Copa de Campeones de Liga Juvenil

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Copa de Campeones
Voller Name Copa de Campeones de División de Honor Juvenil
Verband RFEF
Gründung 1986
Erstaustragung 1986/87
(als Superliga Juvenil)
Hierarchie 1
Mannschaften 8
Titelträger Real Madrid
Rekordsieger Real Madrid (10)
Website www.rfef.esVorlage:InfoboxFußballwettbwerb/Wartung/Webseite

Die Copa de Campeones de Liga Juvenil, meist kurz Copa de Campeones (zu Deutsch: Meisterpokal), ist in Spanien der höchste Vereinsbewerb für Juniorenmannschaften (U-19) und ermittelt den Meister jeder Saison. Sie wird seit 1986/87 in wechselndem Modus vom spanischen Verband, der Real Federación Española de Fútbol, organisiert. Rekordmeister ist Real Madrid mit 10 Titeln.

Austragungsmodus[Bearbeiten]

Ligamodus (1985–1995)[Bearbeiten]

Mit der Gründung einer nationalen A-Jugendmeisterschaft im Jahr 1986 wurde auch erstmals ein Meister ermittelt. Die erste Division, genannt División de Honor Juvenil, bestritten 16 Mannschaften im Ligamodus mit Hin- und Rückspiel. Das Team, das nach 32. Spieltagen die meisten Punkte erreichte, gewann die Meisterschaft.

Turniermodus (seit 1995)[Bearbeiten]

Die erste Copa de Campeones im Turniermodus wurde bereits nach Abschluss der Saison 1994/95 in Linares veranstaltet. Teilnehmer waren Racing Santander, der FC Barcelona, CA Osasuna, der FC Sevilla, Real Madrid und CD Teneriffa.[1] Den Titel gewann Real Madrid, das sich im Endspiel gegen des FC Sevilla durchsetzen konnte.[2] Um dem Problem der langen und kostspieligen Reisen, die ein gesamtstaatlicher Ligamodus mit sich führt, Abhilfe zu verschaffen, entschloss sich der spanische Verband ab der Saison 1995/96 dazu die Liga in mehrere Staffeln aufzuteilen. Die División de Honor Juvenil ist seither in sieben (bis 2006 noch sechs) nach regionaler Nähe zusammengestellte Gruppen zu je 16 Teams aufgeteilt. Diese spielen ein Rundenturnier mit Hin- und Rückspiel. Die sieben Meister der Regionalgruppen qualifizieren sich für die Copa de Campeones. Diese wird im Anschluss an die Ligen im Turniermodus an einem vom Verband gewählten Ort ausgetragen. In der Regel werden zwei Gruppen gebildet in denen Jeder gegen Jeden spielt, die beiden Bestplatzierten qualifizieren sich für das Halbfinale, ab dem im K.-o.-System der Meister ermittelt wird.

Bisherige Meister[Bearbeiten]

Ligamodus (1986–1995):

Saison Meister 2. Platz
1986/87 Real Madrid FC Barcelona
1987/88 Real Madrid FC Barcelona
1988/89 Athletic Bilbao CA Osasuna
1989/90 Real Madrid Betis Sevilla
1990/91 FC Sevilla FC Barcelona
1991/92 Athletic Bilbao Real Madrid
1992/93 Real Madrid Real Valladolid
1993/94 FC Barcelona FC Valencia
1994/95 FC Sevilla FC Barcelona

Turniermodus „Copa de Campeones“ (seit 1995):

Saison Ort Meister Ergebnis Finalist
1994/95 Linares Real Madrid FC Sevilla
1995/96 Puertollano Deportivo La Coruña 2:1 Real Madrid
1996/97 Almendralejo Real Madrid 2:0 FC Sevilla
1997/98 Donostia-San Sebastián Real Sociedad 2:1 FC Valencia
1998/99 Alicante Real Sociedad 0:0 (4:3 i.E.) FC Sevilla
1999/2000 Albacete Real Madrid 4:2 FC Barcelona
2000/01 Sevilla CA Osasuna 1:0 Atlético Madrid
2001/02 Almería Atlético Madrid 3:0 Real Saragossa
2002/03 Cambrils FC Málaga 2:0 Espanyol Barcelona
2003/04 Guadalajara Sporting Gijón 0:0 (4:1 i. E.) Espanyol Barcelona
2004/05 Las Rozas FC Barcelona 3:1 Sporting Gijón
2005/06 León Real Madrid 1:0 Real Valladolid
2006/07 Antequera FC Valencia 3:1 Real Madrid
2007/08 Colmenar Viejo Espanyol Barcelona 2:1 FC Villarreal
2008/09 Almuñécar FC Barcelona 2:0 Celta Vigo
2009/10 Benidorm Real Madrid 3:1 FC Valencia
2010/11 Lepe FC Barcelona 3:1 Real Madrid
2011/12 Lepe FC Sevilla 1:0 Espanyol Barcelona
2012/13 Vigo FC Sevilla 3:2 Celta Vigo
2013/14 Vera Real Madrid 1:1 (7:6 i. E.) Real Sociedad

Titel nach Klub[Bearbeiten]

Klub Meister 2. Platz Meisterjahre
Real Madrid 10 4 1986/87, 1987/88, 1989/90, 1992/93, 1994/95, 1996/97, 1999/00, 2005/06, 2009/10, 2013/14
FC Barcelona 4 5 1993/94, 2004/05, 2008/09, 2010/11
FC Sevilla 4 3 1990/91, 1994/95, 2011/12, 2012/13
Real Sociedad 2 1 1997/98, 1998/99
Athletic Bilbao 2 0 1988/89, 1991/92
FC Valencia 1 3 2006/07
Espanyol Barcelona 1 3 2007/08
Atlético Madrid 1 1 2001/02
CA Osasuna 1 1 2000/01
Sporting Gijón 1 1 2003/04
Deportivo La Coruña 1 0 1995/96
FC Málaga 1 0 2002/03
Real Valladolid 0 2
Celta Vigo 0 2
Betis Sevilla 0 1
FC Villarreal 0 1
Real Saragossa 0 1

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Adiós a la Liga Sub-19. In: El Mundo Deportivo. 24. Mai 1995, abgerufen am 6. Mai 2013 (spanisch).
  2. Repasa el palmarés histórico de la Copa de Campeones. In: RFEF. 4. Mai 2013, abgerufen am 6. Mai 2013 (spanisch).