Cucugnan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cucugnan
Wappen von Cucugnan
Cucugnan (Frankreich)
Cucugnan
Region Languedoc-Roussillon
Département Aude
Arrondissement Narbonne
Kanton Tuchan
Gemeindeverband Hautes Corbières.
Koordinaten 42° 51′ N, 2° 36′ O42.8511111111112.6025300Koordinaten: 42° 51′ N, 2° 36′ O
Höhe 218–822 m
Fläche 15,33 km²
Einwohner 135 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 9 Einw./km²
Postleitzahl 11350
INSEE-Code
Website Internetpräsenz der Gemeinde

Cucugnan (oc. Cucunhan) ist eine Gemeinde mit 135 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) in Frankreich. Sie liegt im Département Aude in der Region Languedoc-Roussillon. Cucugnan ist Teil des Gemeindeverbands Communauté de communes des Hautes Corbières und liegt in der geographischen Region Corbières.

Ein Teil der landwirtschaftlichen Flächen dient dem Weinbau und die Weinberge liegen innerhalb der geschützten Herkunftsbezeichnung Corbières.

Die Einwohner der Gemeinde heißen Cucugnanais.

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 157 124 102 113 128 113 889

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Auf einer Höhe von 728 m über dem Meer befindet sich Quéribus, eine Festung, die während des Albigenserkreuzzugs Zufluchtsort für viele Katharer war. Unter ihnen war auch der Bischof Benedikt von Termes, welcher 1231 in der Festung starb.

Trivia[Bearbeiten]

„Der Pfarrer von Cucugnan“ heißt eine Erzählung von Alphonse Daudet aus „Briefe aus meiner Mühle“.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Cucugnan – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien