Gruissan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gruissan
Wappen von Gruissan
Gruissan (Frankreich)
Gruissan
Region Languedoc-Roussillon
Département Aude
Arrondissement Narbonne
Kanton Coursan
Gemeindeverband Communauté d’agglomération de la Narbonnaise.
Koordinaten 43° 6′ N, 3° 5′ O43.1069444444443.08833333333334Koordinaten: 43° 6′ N, 3° 5′ O
Höhe 0–200 m
Fläche 43,65 km²
Einwohner 4.644 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 106 Einw./km²
Postleitzahl 11430
INSEE-Code
Website http://www.ville-gruissan.fr/

eine der zahlreichen Bootsanlegestellen in Gruissan

Gruissan ist eine Gemeinde und Hafenstadt mit 4644 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Süden Frankreichs im Département Aude. Sie liegt im Schatten von Narbonne, direkt am Mittelmeer. Sie bietet Urlaubern in der Region Languedoc-Roussillon eine Reihe von Sehenswürdigkeiten.

Der Ort besteht im Wesentlichen aus vier Teilen: Gruissan-Village, Gruissan-Port, Gruissan-Plage und Gruissan-Les Ayguades.

Gruissan-Village, Stadtkern und Ruine des Tour Barberousse
Gruissan, Ferienhaussiedlung auf Stelzen

Gruissan-Village ist der historische Stadtkern, dessen Häuser sich kreisförmig um die alte Burganlage winden. Die Burganlage hat im 14. Jahrhundert die Hafenanlage von Narbonne geschützt. Vom Hafen ist nichts mehr übrig, und auch von der Burg steht nur noch die Ruine des Tour Barberousse.

Gruissan-Plage entstand im 19. Jahrhundert als Ort der Sommerfrische für die Narbonnaiser Bevölkerung. Besonders sehenswert sind die für diese Küstenregion einmaligen Pfahlbauten (pilotis). Diese Stelzenbauten liegen meist direkt in Strandnähe auf den noch immer wachsenden Schwemmsandflächen. Sie wirken derzeit ziemlich ungepflegt, teilweise haben aber Renovierungsarbeiten begonnen. Die Pfahlbauten, die heute überwiegend als Ferienhäuser fungieren, dienten als Kulisse für den Film Betty Blue – 37,2 Grad am Morgen (Regisseur Jean-Jacques Beineix, Hauptrolle Béatrice Dalle, 1986).[1]

Gruissan-Port ist der neueste Teil Gruissans. Der moderne Yachthafen entstand in den 1970er Jahren. Er bietet alles, was der Tourismus benötigt und fügt sich trotzdem recht harmonisch in den alten Ort.

Gruissan-Les Ayguades liegt etwas außerhalb vom eigentlichen Zentrum am Étang de Mateille, eine der Lagunen rund um Gruissan. Hier befinden sich neben einem kleinen Einkaufszentrum zahlreiche Ferienhausanlagen - meist mit eigenem Pool. Eine Reihe von Franzosen und Deutschen haben diese Ferienhäuser zu ihrem Hauptwohnsitz gemacht, viele Objekte werden aber auch an Feriengäste vermietet.

Zusammen mit den Nachbarorten Narbonne-Plage und Saint-Pierre-la-Mer bildet Gruissan ein für Urlauber als Einheit empfundenes Feriengebiet entlang dieses Mittelmeerabschnitts am Golfe du Lion. Die für Gäste relevante Infrastruktur ist in Gruissan am deutlichsten ausgeprägt. Im Frühjahr 2010 erhielt der Ort ein weiteres großes Einkaufszentrum am Ortsrand neben dem Vergnügungspark Pirat' Parc.

Einen Hauch von Berühmtheit erhält Gruissan dadurch, dass der Schauspieler Pierre Richard hier sein Weingut unterhält. Es steht Besuchern ganzjährig offen. Die Rebflächen der Gemeinde sind Teil der Herkunftsbezeichnung Corbières.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://hommage.webs.com/apps/blog/show/18123521-betty-blue-drehort-gruissan

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Gruissan – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien