Davenport (Iowa)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Davenport
Bilder von Davenport
Bilder von Davenport
Siegel von Davenport
Siegel
Flagge von Davenport
Flagge
Lage in Iowa
Scott County Iowa Incorporated and Unincorporated areas Davenport Highlighted.svg
Basisdaten
Gründung: 1836
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Iowa
County:

Scott County

Koordinaten: 41° 33′ N, 90° 35′ W41.543055555556-90.590833333333213Koordinaten: 41° 33′ N, 90° 35′ W
Zeitzone: Central (UTC−6/−5)
Einwohner:
– Metropolregion:
99.685 (Stand: 2010)
379.690 (Stand: 2010)
Bevölkerungsdichte: 613,1 Einwohner je km²
Fläche: 168,2 km² (ca. 65 mi²)
davon 162,6 km² (ca. 63 mi²) Land
Höhe: 213 m
Postleitzahlen: 52801-52809
Vorwahl: +1 563
FIPS:

19-19000

GNIS-ID: 0455799
Webpräsenz: www.cityofdavenportiowa.com
Bürgermeister: Bill Gluba
Lithographie Davenport Iowa, ca. 1860

Davenport ist eine Stadt in den USA im Bundesstaat Iowa. Bei der Volkszählung im Jahr 2010 wurde eine Einwohnerschaft von 99.685 registriert. Die Stadt ist Teil der so genannten Quad Cities von Iowa und Illinois. Bekannte Einrichtungen sind das Palmer College of Chiropractic und die Saint Ambrose University. Davenport ist Hauptort des Scott County.

Davenport macht regelmäßig Schlagzeilen, weil es die einzige Stadt am Mississippi River ist, die nicht über eine Flutsicherung oder über Deiche verfügt. Man bevorzugt den offenen Zugang zum Fluss, dafür muss jedes neu gebaute Gebäude oberhalb des 100-Jahres-Höchstwasserstandes liegen oder durch Flutmauern gesichert werden. Beispiele für flutsichere oder flutgesicherte Gebäude sind das John O'Donnell Stadium und das Figge Art Museum.

Einige recht bekannte Festivals finden hier statt, darunter das Mississippi Valley Blues Festival, die Mississippi Valley Fair und das Bix Beiderbecke Memorial Jazz Festival, das dem aus Davenport stammenden Bix Beiderbecke gewidmet ist.

Verkehrsanbindung[Bearbeiten]

Davenport liegt an den Autobahnen I-80, I-280 und I-74.

Der Davenport Municipal Airport kann nur von kleinen Maschinen angeflogen werden, der nächste kommerzielle Flugplatz ist der Quad City International Airport auf dem anderen Mississippi-Ufer in Moline (Illinois).

Davenport ist über die 1,17 km lange Rock Island Centennial Bridge mit Rock Island, Illinois verbunden.

Demografie[Bearbeiten]

Die Bevölkerung von Davenport hat sich gemäß den Ergebnissen der alle 10 Jahre stattfindenden Volkszählungen des United States Census Bureau wie folgt entwickelt:

Jahr Einwohnerzahl
1850 1.848
1860 11.267
1870 20.038
1880 21.831
1890 26.972
1900 35.254
1910 43.028
1920 56.727
1930 60.751
1940 66.039
1950 74.549
1960 88.981
1970 98.469
1980 103.264
1990 95.333
2000 98.359
2010 99.685

Gemäß einer Hochrechnung wurde für 2007 eine Einwohnerzahl von 98.975 geschätzt.

Als Ergebnis der Volkszählung im Jahr 2000 wurde eine Bevölkerung von 98.359 Personen in 39.124 Haushalten und 24.804 für Davenport ermittelt. Dies ergibt eine Bevölkerungsdichte von 605 pro km². Es wurden 41.350 Wohneinheiten gezählt. Die Bevölkerung setzte sich 2000 aus 83,68 % Weißen, 9,24 % Afroamerikanern, 0,37 % amerikanischen Indianern, 2,00 % Asiaten und 0,02 % aus der pazifischen Inselwelt zusammen; 2,32 % gaben andere ethnischen Zugehörigkeit an, 2,36 % gaben mehrfache ethnische Zugehörigkeit an. 5,36 % der Bevölkerung war spanischer oder lateinamerikanischer Abstammung.

Unter den 39.124 gezählten Haushalten hatten 31,8 % Kinder unter 18 Jahren; 46,0 % waren verheiratete zusammenlebende Paare. 29,5 % der Haushalte waren Single-Haushalte. Die durchschnittliche Haushaltsgröße waren 2,44 Personen, die durchschnittliche Familiengröße betrug 3,03 Personen.

Nach Altersaufteilung bestand die Bevölkerung aus 26,2 % unter 18 Jahren, 10,7 % von 18 bis 24 Jahren, 30,1 % von 25 bis 44 Jahren, 20,9 % von 45 bis 64 Jahren und 12,1 % im Alter von 65 Jahren und darüber. Der Altersmedian betrug 34 Jahre.

Der Median des Haushaltseinkommens betrug 40.378 US-$. Das Prokopfeinkommen lag bei 18.828 US-$. Etwa 10,5 % der Familien und 14,1 % der Bevölkerung lebte unter der Armutsgrenze. [1]

Städtepartnerschaften[Bearbeiten]

Davenport hat Städtepartnerschaften mit Kaiserslautern in Rheinland-Pfalz (1960), mit Ilhéus im brasilianischen Bundesstaat Bahia (2005), mit Carlow in Irland (2006) und mit Brandenburg an der Havel in Brandenburg (2013) geschlossen.[2]

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Davenport city, Iowa, Ergebnisse des United States Census 2000 bei factfinder.census.gov (englisch)
  2. Sister Cities Davenport

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Davenport – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien