David de Gea

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
David de Gea

David de Gea, 2011

Spielerinformationen
Voller Name David de Gea Quintana
Geburtstag 7. November 1990
Geburtsort MadridSpanien
Größe 189 cm[1]
Position Tor
Vereine in der Jugend
2003–2009 Atlético Madrid
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2009–2011
2011–
Atlético Madrid
Manchester United
57 (0)
110 (0)
Nationalmannschaft2
2007
2007–2009
2009
2009–2013
2012
2014-
Spanien U-17
Spanien U-19
Spanien U-20
Spanien U-21
Spanien U-23
Spanien
15 (0)
15 (0)
1 (0)
27 (0)
5 (0)
3 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 14. Dezember 2014
2 Stand: 12. Oktober 2014

David de Gea Quintana [daˈβið ðe ˈxe.a kinˈtana] (* 7. November 1990 in Madrid) ist ein spanischer Fußballtorwart, der zurzeit beim englischen Club Manchester United unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Verein[Bearbeiten]

Der Torhüter de Gea begann seine Profikarriere 2009 bei Atlético Madrid, für die er am 30. September 2009 beim Champions-League-Spiel gegen den FC Porto debütierte, nachdem der damalige Stammtorwart Atléticos Sergio Asenjo und Ersatztorhüter Roberto ausgefallen waren.[2] Nach guten Leistungen gelang es de Gea, sich einen Stammplatz in Atléticos Elf zu erspielen. Dabei hatte er den im Sommer 2009 für mehrere Millionen aus Real Valladolid verpflichteten Sergio Asenjo verdrängt. Dies brachte ihm im Februar 2010 einen neuen Vertrag bis 2013.[3] Nach zwei Jahren in Madrid verließ de Gea im Sommer 2011 Atlético und wechselte bis 2016 zum englischen Rekordmeister Manchester United.[4] Bei United ist de Gea Nachfolger des Niederländers Edwin van der Sar, der zuvor seine Karriere beendet hatte.[5] Nach anfänglichen Schwierigkeiten und Anpassungsproblemen konnte sich De Gea stabilisieren und ist nun die unumstrittene Nummer 1.

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

David de Gea durchlief seit der U-17, mit der er 2007 unter Juan Santisteban in Belgien U-17-Europameister wurde, die spanischen Jugend-Nationalmannschaften. Mit der U-21-Auswahl nahm er an der Europameisterschaft 2011 in Dänemark teil. Als Stammkeeper bestritt er alle Partien seiner Mannschaft und konnte mit ihr das EM-Turnier gewinnen.

Am 10. Mai 2010, also ein Jahr zuvor, wurde de Gea von Vicente del Bosque für den erweiterten Kader der spanischen Nationalmannschaft zur Fußball-Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika nominiert.[6] Für den endgültigen Kader wurde er aber nicht nominiert.[7]

Sein erstes Länderspiel für Spanien absolvierte de Gea am 8. Juni 2014 bei einem 2:0-Sieg im Testspiel gegen El Salvador, als er sieben Minuten vor Schluss für Iker Casillas eingewechselt wurde. [8] Für die Weltmeisterschaft 2014 wurde er als Ersatztorhüter nominiert. De Gea schied mit Spanien in der Vorrunde aus, ohne selber zum Einsatz gekommen zu sein.

Erfolge/Titel[Bearbeiten]

Atletico Madrid

Manchester United

Nationalmannschaft

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: David de Gea – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. David de Gea in der Datenbank von transfermarkt.de
  2. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatRoberto se rompe y debuta De Gea. www.marca.com, 30. September 2009, abgerufen am 31. März 2010 (spanisch).
  3. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatAtlético hält de Gea. www.transfermarkt.de, 1. Februar 2011, abgerufen am 29. Juni 2011.
  4. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatManUnited holt Torwart de Gea von Atletico Madrid. www.sueddeutsche.de, 29. Juni 2011, abgerufen am 29. Juni 2011.
  5. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatManchester United holt Torwart de Gea von Atletico Madrid. www.transfermarkt.de, 29. Juni 2011, abgerufen am 29. Juni 2011.
  6. Titelaspirant Spanien nominiert WM-Aufgebot auf weltfussball.de
  7. EM-Leistungsträger Marcos Senna nicht in Südafrika auf 4-4-2.com
  8. David de Gea: I 'fought a lot' en route to first Spain cap auf goal.com