Louis van Gaal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Louis van Gaal

Louis van Gaal im Jahre 2011

Spielerinformationen
Voller Name Aloysius Paulus Maria van Gaal
Geburtstag 8. August 1951
Geburtsort AmsterdamNiederlande
Position Mittelfeldspieler
Vereine in der Jugend
0000–1967
1967–1973
RKSV de Meer
Ajax Amsterdam
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1972–1973
1973–1977
1977–1978
1978–1986
1986–1987
Ajax Amsterdam
Royal Antwerp FC
Telstar
Sparta Rotterdam
AZ Alkmaar
0 0(0)
41 0(7)
25 0(1)
248 (26)
17 0(0)
Stationen als Trainer
1986–1988
1988–1991
1991–1997
1997–2000
2000–2002
2002–2003
2005–2009
2009–2011
2012–2014
2014–
AZ Alkmaar (Co-Trainer)
Ajax Amsterdam (Co-Trainer)
Ajax Amsterdam
FC Barcelona
Niederlande
FC Barcelona
AZ Alkmaar
FC Bayern München
Niederlande
Manchester United
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Aloysius Paulus Maria „Louis“ van Gaal [luˈwi vɑŋˈɣaːl] (* 8. August 1951 in Amsterdam), Ritter im Orden von Oranien-Nassau,[1] ist ein niederländischer Fußballtrainer und ehemaliger Fußballspieler. Er war zweimal Bondscoach der niederländischen Nationalelf. Seit Juli 2014 ist er Trainer des englischen Erstligisten Manchester United.

Karriere[Bearbeiten]

Als Aktiver spielte van Gaal in der Jugend als Mittelfeldspieler für RKSV de Meer.[2] Von 1971 bis 1973 stand er bei Ajax Amsterdam im Profikader - allerdings ohne einen Einsatz. Er wechselte 1973 zu Royal Antwerp FC in die 1. belgische Liga, doch auch dort kam er nicht über den Status eines Ersatzspielers hinaus. 1977 folgte wieder die Rückkehr in die holländische 1. Liga, und zwar zunächst nach Velsen, zu dem Klub Telstar. Nach einer Saison wechselte van Gaal zum Ligakonkurrenten Sparta Rotterdam, wo er bis 1986 Stammspieler war. Seine Karriere als Profifußballer beendete er beim AZ Alkmaar, für den er die Saison 1986/87 bestritt.

Nach mühsamem Beginn seiner Profilaufbahn konnte van Gaal in den letzten 10 Jahren 291 Einsätze in der holländischen Ehrendivision verzeichnen. Anschließend wurde van Gaal in Alkmaar Co-Trainer. Danach holte ihn Leo Beenhakker zu Ajax Amsterdam, wo er ihm assistierte.

Trainer bei Ajax Amsterdam[Bearbeiten]

Nach Beenhakkers Abgang 1991 wurde van Gaal Cheftrainer. In dieser Position verbrachte er eine erfolgreiche Zeit: Ajax wurde mit ihm dreimal niederländischer Meister (1994, 1995 und 1996). Van Gaal gewann außerdem 1993 den KNVB-Pokal und den niederländischen Supercup von 1993 bis 1995. Auf europäischer Ebene gewann Ajax 1992 den UEFA-Pokal und besiegte 1995 den AC Mailand im Finale der UEFA Champions League. 1995 gewann Ajax gegen Grêmio Porto Alegre im Elfmeterschießen den Weltpokal. 1996 zog Ajax erneut in das Finale der Champions League ein, unterlag dieses Mal aber Juventus Turin im Elfmeterschießen.

Die von ihm geprägte Ajax-Ära in den 1990er Jahren wirkte sich auch auf die niederländische Fußballnationalmannschaft aus, bei der Ajax-Spieler wie Patrick Kluivert, Clarence Seedorf, Marc Overmars, Frank und Ronald de Boer, Edgar Davids, Winston Bogarde, Michael Reiziger und Edwin van der Sar das Gerüst stellten.

FC Barcelona und Bondscoach[Bearbeiten]

1997 wechselte er zum FC Barcelona; sein Assistent war während dieser Zeit unter anderem der ursprünglich als Übersetzer zum Team geholte Portugiese José Mourinho, später Trainer beim FC Chelsea, Inter Mailand und Real Madrid. Van Gaal verhalf dem Team zu zwei Meisterschaften und einem Gewinn des spanischen Pokals sowie 1997 zum Sieg gegen Borussia Dortmund im UEFA Super Cup. Trotz dieser Erfolge bei den Katalanen wurde van Gaal von den Fans stark kritisiert, da er zeitweise bis zu acht Niederländer zu Barça holte.

2000 wechselte van Gaal zurück in die Niederlande, wo er die Nationalmannschaft für die Qualifikation zur Fußball-Weltmeisterschaft 2002 übernahm. Die Niederländer scheiterten in der Qualifikation und van Gaal wurde durch Dick Advocaat ersetzt.

Er kehrte nach Barcelona zurück, diesmal mit Co-Trainer Andries Jonker, wurde aber schon nach einem halben Jahr von Radomir Antić abgelöst.

Technischer Direktor bei Ajax[Bearbeiten]

Zum 1. November 2003 wurde Louis van Gaal Technischer Direktor bei Ajax. In seine Amtszeit fiel der Verkauf des Schweden Zlatan Ibrahimović, gegen den sich Trainer Ronald Koeman letztendlich vergeblich wehrte. Im Oktober 2004 verließ er Amsterdam erneut.

AZ Alkmaar[Bearbeiten]

Im Sommer 2005 ersetzte er bei AZ Alkmaar Trainer Co Adriaanse, der zum FC Porto wechselte. 2009 gewann van Gaal mit AZ Alkmaar die Meisterschaft. Ende 2009 wurde er zum Trainer des Jahres in den Niederlanden gewählt.

FC Bayern München[Bearbeiten]

Zum 1. Juli 2009 wechselte er zum FC Bayern München. Er folgte auf Jupp Heynckes, der zum Saisonende seine Aufgabe als Interimstrainer in Nachfolge von Jürgen Klinsmann beendete und zur neuen Saison von Bayer 04 Leverkusen als Cheftrainer verpflichtet wurde. Co-Trainer wurden Andries Jonker, der auch schon in Barcelona unter van Gaal assistierte, und Hermann Gerland.

Nach Schwierigkeiten zu Saisonbeginn – in der Öffentlichkeit wurde bereits über seine Entlassung spekuliert – gelang es van Gaal, das Spielsystem der Bayern auf einen attraktiven, auf Ballbesitz basierenden Angriffsfußball umzustellen. Bezeichnend war dabei das Spiel über die Außenbahnspieler Franck Ribéry und den von ihm nach wenigen Spieltagen von Real Madrid zum FC Bayern gelotsten niederländischen Nationalspieler Arjen Robben. Zudem profilierte er sich erneut als Förderer von Nachwuchsspielern und integrierte die jungen, aus dem Jugendbereich des Vereins stammenden Spieler Thomas Müller und Holger Badstuber, die beide bald zu Nationalspielern avancierten, sowie Diego Contento.

Zum Ende seiner ersten Saison beim Verein gewann er mit dem FC Bayern das Double von Meisterschaft und DFB-Pokal. Im Pokalfinale gegen Werder Bremen gewannen die Bayern mit 4:0, was den höchsten Finalsieg einer Mannschaft seit 1972 bedeutete. Er wurde der erste niederländische Trainer, der den deutschen Meistertitel gewann.

Zudem führte er den Verein in das Finale der Champions League gegen Inter Mailand. Er wurde in dieser Saison dabei gemeinsam mit dem Trainer des Finalgegners José Mourinho einer von nur sechs Trainern, die das europäische Meisterpokal-Finale mit zwei oder mehr Vereinen erreichten. Allein sicherte er sich den Rekord für die größte Zeitspanne, die zwischen dem ersten und dem nächsten Erreichen des Finales als Trainer liegt: 15 Jahre. Das Finale im Estadio Santiago Bernabéu endete 2:0 für Inter Mailand. Damit verpasste er mit dem FC Bayern, als erste deutsche Mannschaft das historische „Triple“ aus der deutschen Meisterschaft, dem DFB-Pokal und der UEFA Champions League zu gewinnen.

Der Vertrag mit dem FC Bayern wurde am 27. September 2010 vorzeitig um ein weiteres Jahr bis zum 30. Juni 2012 verlängert.[3]

In der Saison 2010/11 verpasste van Gaal mit dem FC Bayern München die Titelverteidigung im DFB-Pokal durch eine Niederlage im Halbfinale gegen den FC Schalke 04, nachdem die Titelverteidigung der deutschen Meisterschaft schon zuvor nur noch rechnerisch möglich und somit quasi gescheitert war.[4]

Am 7. März 2011 wurde vom FC Bayern angekündigt, dass van Gaals Vertrag als Trainer zum Saisonende vorzeitig und einvernehmlich aufgelöst werde. Grund hierfür sei die unterschiedliche Auffassung über die strategische Ausrichtung des Klubs.[5] Am 10. April 2011 − nach dem 29. Spieltag − wurde er dann vorzeitig beurlaubt, nachdem seine Mannschaft in Nürnberg 1:1 gespielt hatte und damit auf den vierten Tabellenplatz abgerutscht war. Dadurch geriet die Qualifikation zur Champions League für die Saison 2011/12 in Gefahr, was den Vorstand von Bayern München schlussendlich zur Entlassung bewegte. Bereits früher in der Saison gab es mehrere Dispute zwischen van Gaal und dem Vorstand über die Förderung von jungen Talenten wie David Alaba und Thomas Kraft.[6] Nachfolger wurde bis zum Saisonende van Gaals bisheriger Assistent und Co-Trainer Andries Jonker.[7]

Philipp Lahm nannte die van Gaalsche Spielidee als Grundstein für den Triple-Sieg des FC Bayern 2013.[8]

Sportdirektor bei Ajax[Bearbeiten]

Am 16. November 2011 gab Ajax Amsterdam bekannt, dass van Gaal spätestens zum 1. Juli 2012 den Posten des Sportdirektors übernehmen werde.[9] Gegen die Einstellung van Gaals klagten Johan Cruyff und zehn Trainer der Fußballschule von Ajax, da diese ihrer Meinung nach dem vereinbarten „fußballtechnischen Strukturplan“ widerspreche.[10] Das Berufungsgericht in Amsterdam gab der Klage statt, da das fünfte Aufsichtsratsmitglied, Johan Cruyff, bei der Entscheidungsfindung ausgegrenzt worden sei.[11]

Zum zweiten Mal Bondscoach[Bearbeiten]

Zum 1. August 2012 übernahm van Gaal die Nationalelf der Niederlande.[12] Zuvor war Bert van Marwijk vom Amt zurückgetreten, nachdem die Mannschaft bei der Europameisterschaft 2012 in Polen und der Ukraine punktlos in der Vorrunde ausgeschieden war. Van Gaal unterschrieb einen Vertrag über zwei Jahre bis nach der Fußball-Weltmeisterschaft 2014, nach der er das Amt an Guus Hiddink abgab. Er erreichte mit der „Elftal“ den 3. Platz. Nachdem man gegen Argentinien im Halbfinale nach Elfmeterschießen unterlag, besiegte man den Gastgeber Brasilien im „kleinen Finale“ mit 3:0[13]

Manchester United[Bearbeiten]

Am 19. Mai 2014 verpflichtete Manchester United van Gaal zur Saison 2014/15 als Nachfolger des während der Vorsaison entlassenen David Moyes. Er unterschrieb einen Dreijahresvertrag bis zum 30. Juni 2017. Interims-Spielertrainer Ryan Giggs wird sein Assistent.[14]

Erfolge als Trainer[Bearbeiten]

mit Ajax Amsterdam[Bearbeiten]

mit FC Barcelona[Bearbeiten]

mit AZ Alkmaar[Bearbeiten]

  • Niederländischer Meister: 2008/09

mit Bayern München[Bearbeiten]

mit der niederländischen Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Ehrungen[Bearbeiten]

Werke[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Louis van Gaal – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. „Ich kontrolliere auch in der Disco“
  2. Heute: SV de Meer; vgl. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatHistorie — De oprichting. Abgerufen am 27. Juni 2011.
  3. Van Gaal verlängert um ein Jahr
  4. Zweiter K.o.: Van Gaal taumelt - Schalke wie BVB
  5. fcbayern.telekom.de: Van Gaal Trainer bis Saisonende - Einvernehmliche Vertragsauflösung zum 30.6.2011 vom 7. März 2011
  6. Christian Nerlinger: Louis van Gaal may just be the perfect manager for Manchester United, Artikel des Observer vom 24. Mai 2013
  7. fcbayern.telekom.de: FC Bayern beurlaubt Louis van Gaal
  8. http://www.spiegel.de/sport/fussball/philipp-lahm-ueber-bayerns-champions-league-und-louis-van-gaal-a-902092.html
  9. Ajax expects new board of directors
  10. Cruyff & Co. ziehen vor Gericht, kicker.de vom 28. November 2011
  11. Welt Online vom 7. Februar 2012
  12. KNVB trekt Van Gaal aan als bondscoach, knvb.nl vom 6. Juli 2012
  13. WM-Vorschau: Niederlande Oranje mit und ohne van Gaal
  14. Van Gaal named United manager manutd.com, abgerufen am 19. Mai 2014 (englisch)
  15. deutschesprachwelt.de: Die Sprachwahrer des Jahres 2009.
  16. fcbayern.telekom.de: Bayern bestimmen VDV-Besten-Wahl 2009/10 vom 13. Juli 2010.
  17. fcbayern.telekom.de: Hohe Auszeichnung für Van Gaal und Robben vom 8. August 2010.
  18. http://www.nzz.ch/nachrichten/kultur/aktuell/der_prozess-trainer_1.3899260.html