Dorner Ölmotoren

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Dorner Ölmotoren GmbH war ein deutscher Kraftfahrzeughersteller aus Hannover.

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten]

Hermann Dorner gründete 1923 das Unternehmen zur Herstellung von Dieselmotoren. Außerdem stellte das Unternehmen zwischen 1923 und 1924 Automobile her.[1] Etwa 1927 schloss das Unternehmen aufgrund von wirtschaftlichen Schwierigkeiten.[2]

Fahrzeuge[Bearbeiten]

Das Modell 3/10 PS[3][4] war weltweit das erste Serienauto mit Dieselmotor.[5] Für den Antrieb sorgte ein luftgekühlter V2-Motor mit 770 cm³ Hubraum (Bohrung 70 mm, Hub 100 mm), der 4,5 PS (3,3 kW) Leistung bei 1400 min−1 entwickelte.[1] Daneben gab es eine Version mit einem Einzylindermotor.[3][4][5] Der Dieselmotor arbeitete nach dem Viertaktprinzip. Das Fahrzeug war ein Kleinwagen mit Frontmotor, Kardanwelle und Heckantrieb.[5] Die Angaben zu den produzierten Stückzahlen schwanken zwischen etwa 10[5], 24[1] und etwa 25[2].

Motoren[Bearbeiten]

1926 stellte das Unternehmen Vierzylinder-Dieselmotoren für die Max Jüdel AG in Osnabrück und 1927 den ersten Dieselmotor für die Luftfahrt im Auftrag von Packard her.[1][2]

Literatur[Bearbeiten]

  • Werner Oswald: Deutsche Autos 1920–1945, 10. Auflage, Motorbuch Verlag Stuttgart (1996), ISBN 3-87943-519-7, Seite 439
  • Harald Linz und Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie, United Soft Media Verlag GmbH, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8
  • G. N. Georgano: Autos. Encyclopédie complète. 1885 à nos jours. Courtille, 1975 (französisch)
  • G. N. Georgano: The New Encyclopedia of Motorcars, 1885 to the Present, Dutton Verlag, New York 1982, ISBN 0-525-93254-2 (englisch)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d Deutsche Autos 1920–1945
  2. a b c Internetseite der GTÜ
  3. a b Autos. Encyclopédie complète. 1885 à nos jours
  4. a b The New Encyclopedia of Motorcars, 1885 to the Present
  5. a b c d World history of the automobile