Dotzigen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dotzigen
Wappen von Dotzigen
Staat: Schweiz
Kanton: Bern (BE)
Verwaltungskreis: Seelandw
BFS-Nr.: 0386i1f3f4
Postleitzahl: 3293
UN/LOCODE: CH DTZ
Koordinaten: 592538 / 21887647.120837.340292435Koordinaten: 47° 7′ 15″ N, 7° 20′ 25″ O; CH1903: 592538 / 218876
Höhe: 435 m ü. M.
Fläche: 4,30 km²
Einwohner: 1408 (31. Dezember 2013)[1]
Einwohnerdichte: 313 Einw. pro km²
Website: www.dotzigen.ch
Karte
Bielersee Lobsigesee Murtensee Neuenburgersee Moossee Stausee Niederried Wohlensee Kanton Freiburg Kanton Neuenburg Kanton Solothurn Kanton Waadt Verwaltungskreis Berner Jura Verwaltungskreis Bern-Mittelland Verwaltungskreis Biel/Bienne Verwaltungskreis Emmental Aarberg Arch Bangerten Bargen BE Brüttelen Büetigen Bühl BE Büren an der Aare Diessbach bei Büren Dotzigen Epsach Erlach BE Erlach BE Finsterhennen Gals Gampelen Grossaffoltern Hagneck Hermrigen Ins BE Jens BE Kallnach Kappelen BE Leuzigen Lüscherz Lyss Meienried Merzligen Müntschemier Oberwil bei Büren Radelfingen Rapperswil BE Rüti bei Büren Schüpfen Seedorf BE Siselen Studen BE Täuffelen Treiten Tschugg Vinelz Walperswil Wengi WorbenKarte von Dotzigen
Über dieses Bild
ww

Dotzigen ist eine politische Gemeinde im Verwaltungskreis Seeland des Kantons Bern in der Schweiz. Neben der Einwohnergemeinde existiert auch eine Burgergemeinde.

Geographie[Bearbeiten]

Dotzigen liegt im Seeland am Fusse des Dotzigen/Stedtliberges. Es grenzt an Busswil, Büetigen, Schwadernau, Scheuren BE, Meienried, Büren an der Aare und Diessbach bei Büren. Im Westen fliesst die Alte Aare durch, es findet sich eine heute geschützte Flussaue beidseits deren Ufer.

Bevölkerung[Bearbeiten]

Dotzigen ist deutschsprachig (93,75 %). Einige Einwohner sprechen Französisch (1,51 %) und Italienisch (0,93 %).

Politik[Bearbeiten]

Der Name des Gemeindepräsidenten lautet Hansruedi Witkowski (Stand 2009).

Die Wähleranteile der Parteien anlässlich der Nationalratswahlen 2011 betrugen: SVP 31.7 %, BDP 21.1 %, SP 19.6 %, GPS 6.8 %, FDP 4.5 %, glp 4.3 %, EVP 3.6 %, EDU 2.3 %, CVP 1.4 %, Piraten 1.1 %.[2]

Verkehr[Bearbeiten]

Der junge Friedrich Baumann leitete 1852 die in Haustein ausgeführten Brückenbauten bei Dotzigen, das 1876 mit der Bahnstrecke Solothurn–Busswil-Bahn ans Bahnnetz angeschlossen wurde. Heute verkehrt die Bahn nur noch bis Büren an der Aare, auf die andere Seite dafür bis Kerzers. Im Privatverkehr ist Dotzigen via A5 (Solothurn-Biel) zu erreichen.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Juragewässerkorrektion ermöglichte die Ausdehnung des Dorfes in die flachen Gemeindegebiete. Jeremias Gotthelf schreibt in Die Käserei in der Vehfreude, Eugen Rentsch, Erlenbach-Zürich, 1922, S. 12-13: Die Rede ging immer rascher hin und her, je mehr der herrliche Dotziger, und zwar Schattenseite gewachsener, den guten Leuten die Zunge löste. [...] Der schattenhalb gewachsene Dotziger hatte bereits gewirkt, Courage und Kühnheit krochen (wir können nicht sagen brausten) durch alles Gebein [...]. In den Anmerkungen des Buches wird diese Aussage mit dem sauren Dotziger Wein erklärt, welcher am Fusse des Dotzigenberges wuchs und immer noch wächst. Die Lage ist nämlich wegen Mangels an See und sehr viel Nebel nicht speziell zum Weinbau geeignet.

Schulen[Bearbeiten]

In Dotzigen steht neben der lokalen Primar- eine Sekundarschule für Dotzigen und die umliegenden Gemeinden Busswil bei Büren, Diessbach bei Büren und Büetigen. Das nächste Gymnasium steht in Biel/Bienne.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Am Fusse des Dotzigenberges steht ein kleines Schloss, mit seinem Kupferdach ist es von weither erkennbar. Am Dorfausgang in Richtung Diessbach steht eine alte Mehlmühle mit Wasserrad-Antrieb. Diese ist restauriert worden und ist nach Voranmeldung für Besucher geöffnet.

Bilder[Bearbeiten]

Bangerterhaus in Dotzigen
Das Schlössli

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistik Schweiz – STAT-TAB: Ständige und Nichtständige Wohnbevölkerung nach Region, Geschlecht, Nationalität und Alter (Ständige Wohnbevölkerung)
  2. http://www.nawa.apps.be.ch/nawa/action/NAWAInternetAction.do?method=read&sprache=d&typ=21&gem=386 abgerufen am 3. Februar 2012