Erzbistum Cagayan de Oro

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Erzbistum Cagayan de Oro
Basisdaten
Staat Philippinen
Diözesanbischof Antonio Ledesma SJ
Emeritierter Diözesanbischof Jesus Tuquib
Generalvikar Rey Manuel Monsanto
Eutiquiano Legitimas
Rodolfo Roa
Fläche 3.799 km²
Pfarreien 56 (31.12.2007 / AP2008)
Einwohner 1.424.000 (31.12.2007 / AP2008)
Katholiken 1.181.000 (31.12.2007 / AP2008)
Anteil 82,9 %
Diözesanpriester 103 (31.12.2007 / AP2008)
Ordenspriester 36 (31.12.2007 / AP2008)
Katholiken je Priester 8.496
Ordensbrüder 103 (31.12.2007 / AP2008)
Ordensschwestern 165 (31.12.2007 / AP2008)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Filipino
Englisch
Kathedrale St. Augustine Metropolitan Cathedral
Suffraganbistümer Bistum Butuan
Bistum Malaybalay
Bistum Surigao
Bistum Tandag

Das Erzbistum Cagayan de Oro (lat.: Archidioecesis Cagayanus) ist eine auf den Philippinen gelegene römisch-katholische Erzdiözese mit Sitz in Cagayan de Oro.

Geschichte[Bearbeiten]

St. Augustine Metropolitan Cathedral

Das Bistum Cagayan de Oro wurde am 20. Januar 1933 durch Papst Pius XI. aus Gebietsabtretungen des Bistums Zamboanga errichtet. Es wurde dem Erzbistum Cebu als Suffraganbistum unterstellt. Am 3. Juni 1939 gab das Bistum Cagayan de Oro Teile seines Territoriums zur Gründung des Bistums Surigao ab. Eine weitere Gebietsabtretung erfolgte am 27. Januar 1951 zur Gründung der Territorialprälatur Ozamis.

Am 29. Juni 1951 wurde das Bistum Cagayan de Oro zum Erzbistum erhoben.

Bischöfe[Bearbeiten]

Bischöfe von Cagayan de Oro[Bearbeiten]

Erzbischöfe von Cagayan de Oro[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]