Erzeparchie Tiruvalla

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Erzeparchie Tiruvalla
Basisdaten
Rituskirche Syro-Malankara Katholische Kirche
Staat Indien
Diözesanbischof Thomas Koorilos Chakkalapadickal
Weihbischof Philippos Stephanos Thottathil
Fläche 31.500 km²
Pfarreien 133 (31.12.2009 / AP2010)
Einwohner 5.479.000 (31.12.2009 / AP2010)
Katholiken 37.793 (31.12.2009 / AP2010)
Anteil 0,7 %
Diözesanpriester 107 (31.12.2009 / AP2010)
Ordenspriester 25 (31.12.2009 / AP2010)
Katholiken je Priester 286
Ordensbrüder 54 (31.12.2009 / AP2010)
Ordensschwestern 290 (31.12.2009 / AP2010)
Ritus Antiochenischer Ritus
Suffraganbistümer Eparchie Battery
Eparchie Muvattupuzha
Eparchie Puthur

Die Erzeparchie Tiruvalla (lat.: Archieparchia Tiruvallensis) ist ein in Indien gelegene Erzeparchie der syro-malankara katholischen Kirche mit Sitz in Tiruvalla (Distrikt Pathanamthitta, Bundesstaat Kerala).

Geschichte[Bearbeiten]

Papst Pius XI. gründete die Eparchie Tiruvalla mit der Apostolischen Konstitution Christo pastorum Principi am 11. Juni 1932. Am 28. Oktober 1978 verlor es einen Teil seines Territoriums an die Eparchie Battery.

Die Eparchie wurde am 15. Mai 2006 zur Erzeparchie erhoben. Weitere Teile verlor es am 15. Januar 2003 an die Eparchie Muvattupuzha.

Das Erzbistum erfasst nur die syro-malankarischen Katholiken des Gebietes. Die dort ebenfalls wohnenden Katholiken des lateinischen Ritus und des syro-malabarischen Ritus gehören zu anderen Diözesen.

Ordinarien[Bearbeiten]

Bischöfe von Tiruvalla[Bearbeiten]

Erzbischöfe von Tiruvalla[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]