Fußball-Karibikmeisterschaft 2010

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fußball-Karibikmeisterschaft 2010
Digicel Caribbean Cup 2010
170px alt=
Anzahl Nationen (von 24 Bewerbern)
Karibikmeister JamaikaJamaika Jamaika (5. Titel)
Austragungsort MartiniqueMartinique Martinique
Eröffnungsspiel 26. November 2010
Endspiel 5. Dezember 2010
Spiele 16
Tore 30 (∅: 1,88 pro Spiel)
Zuschauer 53.500 (∅: 3.344 pro Spiel)
Torschützenkönig GrenadaGrenada Kithson Bain
JamaikaJamaika Dane Richards (je 3 Tore)
Gelbe Karten 60 (∅: 3,75 pro Spiel)
Gelb-Rote Karten (∅: 0,19 pro Spiel)
Rote Karten (∅: 0,06 pro Spiel)

Der Digicel Caribbean Cup 2010 war die 15. Ausspielung der Fußball-Karibikmeisterschaft. Der Wettbewerb begann mit der ersten Runde der Qualifikation am 3. Oktober 2010. Die Endrunde fand vom 26. November bis zum 5. Dezember 2010 auf Martinique statt.[1] Die Spiele wurden im Stade Pierre Aliker (Stade d’Honneur de Dillon) in Fort-de-France und im Stade En Camée in Rivière-Pilote ausgetragen. Namenssponsor des Turniers war die Telekommunikationsfirma Digicel mit Sitz in Jamaika.

Die vier besten Mannschaften dieses Turniers qualifizierten sich für den CONCACAF Gold Cup 2011. Neben dem Sieger Jamaika waren dies Guadeloupe, Kuba und Grenada.

Qualifikation[Bearbeiten]

Insgesamt hatten 24 Mannschaften für den Wettbewerb gemeldet. Titelverteidiger Jamaika und Gastgeber Martinique waren ohne Qualifikation für die Endrunde gesetzt. Alle waren Mitglieder der Caribbean Football Union, einer regionale Unterorganisation der CONCACAF.

Die Nationalmannschaften der Amerikanischen Jungerferninseln, der Bahamas, von Bermuda, Französisch-Guayana, Sint Maarten und den Turks- und Caicosinseln nahmen nicht am Turnier teil.

Aruba zog kurz vor Beginn der Qualifikation zurück, so dass letztlich 15 Teams in der ersten und sechs in der zweiten Runde der Qualifikation antraten.

1. Runde[Bearbeiten]

Die erste Runde der Qualifikation bestand aus vier Gruppen. Die Gruppenersten und die zwei besten Zweitplatzierten aus den 3 Vierer-Gruppen qualifizieren sich für die zweite Runde.

Gruppe A[Bearbeiten]

Alle Spiele fanden im Estadio Juan Ramón Loubriel in Bayamón auf Puerto Rico statt.

Mannschaft Spiele S U N Tore TD Punkte
Puerto RicoPuerto Rico Puerto Rico 3 3 0 0 7:1 +6 9
Cayman IslandsCayman Islands Cayman Islands 3 1 1 1 5:4 +1 4
AnguillaAnguilla Anguilla 3 1 0 2 4:8 –4 3
Saint-MartinSaint-Martin Saint-Martin 3 0 1 2 2:5 –3 1
3. Oktober
Saint-Martin Kaimaninseln 1:1 (0:1)
3. Oktober
Puerto Rico Anguilla 3:1 (2:0)
5. Oktober
Kaimaninseln Anquilla 4:1 (1:1)
5. Oktober
Puerto Rico Saint-Martin 2:0 (1:0)
7. Oktober
Anguilla Saint-Martin 2:1 (2:1)
7. Oktober
Puerto Rico Kaimaninseln 2:0 (1:0)


Gruppe B[Bearbeiten]

Alle Spiele fanden im Victoria Park in Kingstown auf St. Vincent und den Grenadinen statt.

Mannschaft Spiele S U N Tore TD Punkte
Saint Kitts NevisSt. Kitts und Nevis St. Kitts und Nevis 3 1 2 0 06:02 +04 5
Saint Vincent GrenadinenSt. Vincent und die Grenadinen St. Vincent und Grenadinen 3 1 2 0 08:01 +07 5
BarbadosBarbados Barbados 3 1 2 0 06:01 +05 5
MontserratMontserrat Montserrat 3 0 0 3 00:16 –16 0
7. Oktober
Barbados St. Kitts und Nevis 1:1 (1:0)
7. Oktober
St. Vincent und die Grenadinen Montserrat 7:0 (2:0)
9. Oktober
Barbados Montserrat 5:0 (2:0)
9. Oktober
St. Vincent und die Grenadinen St. Kitts und Nevis 1:1 (0:1)
11. Oktober
St. Kitts und Nevis Montserrat 4:0 (3:0)
11. Oktober
St. Vincent und die Grenadinen Barbados 0:0


Gruppe C[Bearbeiten]

Alle Spiele im André-Kamperveen-Stadion in Paramaribo in Suriname.

Mannschaft Spiele S U N Tore TD Punkte
GuyanaGuyana Guyana 3 3 0 0 6:2 +4 9
SurinameSuriname Suriname 3 2 0 1 4:4 00 6
Niederlandische AntillenNiederländische Antillen Niederländische Antillen 3 0 1 2 5:7 −2 1
Saint LuciaSt. Lucia St. Lucia 3 0 1 2 3:5 −2 1
14. Oktober
Guyana St. Lucia 1:0 (1:0)
14. Oktober
Suriname Niederländische Antillen 2:1 (1:0)
16. Oktober
Niederländische Antillen Guyana 2:3 (0:2)
16. Oktober
Suriname St. Lucia 2:1 (2:0)
17. Oktober
St. Lucia Niederländische Antillen 2:2 (2:1)
18. Oktober
Suriname Guyana 0:2 (0:1)


Gruppe D[Bearbeiten]

Alle Spiele fanden im Estadio Panamericano in San Cristóbal in der Dominikanischen Republik statt.

Mannschaft Spiele S U N Tore TD Punkte
DominicaDominica Dominica 2 2 0 0 11:00 +11 6
Dominikanische RepublikDominikanische Republik Dominikanische Republik 2 1 0 1 17:01 +16 3
Jungferninseln BritischeBritische Jungferninseln Britische Jungferninseln 2 0 0 2 00:27 −27 0
14. Oktober
Dominikanische Republik Britische Jungferninseln 17:0 (4:0)[2]
15. Oktober
Britische Jungferninseln Dominica 0:10 (0:3)
17. Oktober
Dominikanische Republik Dominica 0:1 (0:0)


2. Runde[Bearbeiten]

Für die zweite Runde waren bereits die Nationalmannschaften von Grenada, Guadeloupe, Haiti, Trinidad und Tobago, Kuba und Antigua und Barbuda gesetzt. Die Gruppenersten und -zweiten qualifizieren sich für die Endrunde.

Gruppe E[Bearbeiten]

Alle Spiele fanden im Grenada National Stadium in St. George’s auf Grenada statt.

Mannschaft Spiele S U N Tore TD Punkte
GuadeloupeGuadeloupe Guadeloupe 3 3 0 0 8:3 +5 9
GrenadaGrenada Grenada 3 2 0 1 5:4 +1 6
Saint Kitts NevisSt. Kitts und Nevis St. Kitts und Nevis 3 1 0 2 2:4 −2 3
Puerto RicoPuerto Rico Puerto Rico 3 0 0 3 3:7 −4 0
22. Oktober
Grenada Puerto Rico 3:1 (1:0)
22. Oktober
Guadeloupe St. Kitts und Nevis 2:1 (1:0)
24. Oktober
Puerto Rico Guadeloupe 2:3 (0:2)
24. Oktober
Grenada St. Kitts und Nevis 2:0 (2:0)
26. Oktober
Puerto Rico St. Kitts und Nevis 0:1 (0:0)
26. Oktober
Grenada Guadeloupe 0:3 (0:0)


Gruppe F[Bearbeiten]

Alle Spiele fanden im Manny Ramjohn Stadium in Maranella (San Fernando) auf Trinidad und Tobago statt.

Mannschaft Spiele S U N Tore TD Punkte
Trinidad und TobagoTrinidad und Tobago Trinidad und Tobago 3 3 0 0 12:03 +9 9
GuyanaGuyana Guyana 3 1 1 1 03:01 +1 4
HaitiHaiti Haiti 3 1 1 1 03:05 −2 4
Saint Vincent GrenadinenSt. Vincent und die Grenadinen St. Vincent und die Grenadinen 3 0 0 3 03:11 −8 0
2. November
Haiti Guyana 0:0
2. November
Trinidad und Tobago St. Vincent und die Grenadinen 6:2 (2:2)
4. November
St. Vincent und die Grenadinen Haiti 1:3 (0:1)
4. November
Trinidad und Tobago Guyana 2:1 (2:0)
6. November
Guyana St. Vincent und die Grenadinen 2:0 (0:0)
6. November
Trinidad und Tobago Haiti 4:0 (4:0)


Gruppe G[Bearbeiten]

Alle Spiele fanden im Antigua Recreation Ground in St. John’s auf Antigua und Barbuda statt.

Mannschaft Spiele S U N Tore TD Punkte
KubaKuba Kuba 3 1 2 0 7:5 +2 5
Antigua und BarbudaAntigua und Barbuda Antigua und Barbuda 3 1 2 0 2:1 +1 5
SurinameSuriname Suriname 3 1 1 1 9:5 +4 4
DominicaDominica Dominica 3 0 1 2 2:9 −7 1
10. November
Kuba Dominica 4:2 (4:1)
10. November
Antigua und Barbuda Suriname 2:1 (1:1)
12. November
Suriname Kuba 3:3 (1:1)
12. November
Antigua und Barbuda Dominica 0:0
14. November
Dominica Suriname 0:5 (0:2)
14. November
Antigua und Barbuda Kuba 0:0


Endrunde[Bearbeiten]

Gespielt wurde in zwei Gruppen à vier Teams. Die beiden besten Mannschaften jeder Gruppe qualifizierten sich für das Halbfinale und den CONCACAF Gold Cup 2011.

Gruppe H[Bearbeiten]

Alle Spiele fanden im Stade Pierre Aliker (Stade d'Honneur de Dillon) in Fort-de-France statt.

Mannschaft Spiele S U N Tore TD Punkte
KubaKuba Kuba 3 2 1 0 3:0 +3 7
GrenadaGrenada Grenada 3 1 2 0 2:1 +1 5
Trinidad und TobagoTrinidad und Tobago Trinidad und Tobago 3 1 0 2 1:3 −2 3
MartiniqueMartinique Martinique 3 0 1 2 1:3 −2 1
26. November
Trinidad und Tobago Kuba 0:2 (0:1)
26. November
Martinique Grenada 1:1 (0:1)
28. November
Grenada Trinidad und Tobago 1:0 (0:0)
28. November
Martinique Kuba 0:1 (0:1)
30. November
Kuba Grenada 0:0
30. November
Martinique Trinidad und Tobago 0:1 (0:0)


Gruppe I[Bearbeiten]

Alle Spiele fanden im Stade En Camée in Rivière-Pilote statt.

Mannschaft Spiele S U N Tore TD Punkte
JamaikaJamaika Jamaika 3 3 0 0 9:1 +8 9
GuadeloupeGuadeloupe Guadeloupe 3 1 1 1 2:3 −1 4
Antigua und BarbudaAntigua und Barbuda Antigua und Barbuda 3 1 0 2 2:4 −2 3
GuyanaGuyana Guyana 3 0 1 2 1:6 −5 1
27. November
Guyana Guadeloupe 1:1 (0:0)
27. November
Jamaika Antigua und Barbuda 3:1 (3:0)
29. November
Antigua und Barbuda Guyana 1:0 (0:0)
29. November
Guadeloupe Jamaika 0:2 (0:0)
1.  Dezember
Guadeloupe Antigua und Barbuda 1:0 (0:0)
1.  Dezember
Guyana Jamaika 0:4 (0:1)


Halbfinale[Bearbeiten]

5. Dezember Stade Pierre-Aliker (Stade d'Honneur de Dillon)
KubaKuba Kuba GuadeloupeGuadeloupe Guadeloupe 1:2 (1:0)
5. Dezember Stade Pierre-Aliker (Stade d'Honneur de Dillon)
JamaikaJamaika Jamaika GrenadaGrenada Grenada 2:1 n.V. (1:1, 1:1)

Spiel um Platz 3[Bearbeiten]

5. Dezember Stade Pierre-Aliker (Stade d'Honneur de Dillon)
GrenadaGrenada Grenada KubaKuba Kuba 0:1 (0:1)

Finale[Bearbeiten]

5. Dezember Stade Pierre-Aliker (Stade d'Honneur de Dillon)
GuadeloupeGuadeloupe Guadeloupe JamaikaJamaika Jamaika 1:1 n.V. (1:1, 1:1), 4:5 i.E.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Digicel Cup Kicks Off. In: CaribbeanFootballUnion.org. CFU. 4. August 2010. Abgerufen am 26. August 2010.
  2. Dominican Republic set new all time record for CONCACAF Region with stunning win. In: dcc.digicelfootball.com. CFU. Abgerufen am 17. Dezember 2010.

Weblinks[Bearbeiten]