Fußball-Weltmeisterschaft 2002/Italien

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die italienische Fußballnationalmannschaft bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2002 in Japan und Südkorea:

Qualifikation[Bearbeiten]

In der Qualifikationsgruppe 7 waren außer Italien ausschließlich osteuropäische Mannschaften vertreten. Lediglich Rumänien galt als ernsthafter Konkurrent um Platz eins. Die Italiener hatten wenig Schwierigkeiten und qualifizierten sich ungeschlagen als Gruppensieger für die Endrunde.

Rang Land Tore Punkte
1 Flag of Italy.svg Italien 16:3 20
2 Flag of Romania.svg Rumänien 10:7 16
3 Flag of Georgia (1990-2004).svg Georgien 12:12 10
4 Flag of Hungary.svg Ungarn 14:13 8
5 Flag of Lithuania (1988-2004).svg Litauen 3:20 2
Ungarn Italien 2:2
Italien Rumänien 3:0
Italien Georgien 2:0
Rumänien Italien 0:2
Italien Litauen 2:0
Georgien Italien 1:2
Litauen Italien 0:0
Italien Ungarn 1:0

Italienisches Aufgebot[Bearbeiten]

Nr. Name Verein vor WM-Beginn Geburtstag Spiele Tore Yellow card.svg Yellowred card.svg Red card.svg
Torhüter
1 Gianluigi Buffon ItalienItalien Juventus Turin 28.01.1978 4 0 0 0 0
12 Christian Abbiati ItalienItalien AC Mailand 08.07.1977 0 0 0 0 0
22 Francesco Toldo ItalienItalien Inter Mailand 02.12.1971 0 0 0 0 0
Abwehrspieler
2 Christian Panucci ItalienItalien AS Rom 12.04.1973 4 0 1 0 0
3 Paolo Maldini (C)Kapitän der Mannschaft ItalienItalien AC Mailand 26.06.1968 4 0 0 0 0
4 Francesco Coco SpanienSpanien FC Barcelona 08.01.1977 2 0 1 0 0
5 Fabio Cannavaro ItalienItalien AC Parma 13.09.1973 3 0 2 0 0
13 Alessandro Nesta ItalienItalien Lazio Rom 19.03.1976 3 0 0 0 0
15 Mark Iuliano ItalienItalien Juventus Turin 12.08.1973 1 0 0 0 0
19 Gianluca Zambrotta ItalienItalien Juventus Turin 19.02.1977 4 0 1 0 0
23 Marco Materazzi ItalienItalien Inter Mailand 19.08.1973 1 0 0 0 0
Mittelfeldspieler
6 Cristiano Zanetti ItalienItalien Inter Mailand 14.04.1977 3 0 1 0 0
8 Gennaro Gattuso ItalienItalien AC Mailand 09.01.1978 2 0 0 0 0
10 Francesco Totti ItalienItalien AS Rom 27.09.1976 4 0 1 1 0
11 Cristiano Doni ItalienItalien Atalanta Bergamo 01.04.1973 2 0 0 0 0
14 Luigi Di Biagio ItalienItalien Inter Mailand 03.06.1971 1 0 0 0 0
16 Angelo Di Livio ItalienItalien AC Florenz 26.07.1966 2 0 0 0 0
17 Damiano Tommasi ItalienItalien AS Rom 17.05.1974 4 0 1 0 0
Stürmer
7 Alessandro Del Piero ItalienItalien Juventus Turin 09.11.1974 3 1 0 0 0
9 Filippo Inzaghi ItalienItalien AC Mailand 09.08.1973 2 0 0 0 0
18 Marco Delvecchio ItalienItalien AS Rom 07.04.1973 0 0 0 0 0
20 Vincenzo Montella ItalienItalien AS Rom 18.06.1974 1 0 1 0 0
21 Christian Vieri ItalienItalien Inter Mailand 12.07.1973 4 4 1 0 0
Trainer
ItalienItalien Giovanni Trapattoni 17.03.1939

Vorrunde[Bearbeiten]

Rang Land Tore Punkte
1 Flag of Mexico.svg Mexiko 4:2 7
2 Flag of Italy.svg Italien 4:3 4
3 Civil Ensign of Croatia.svg Kroatien 2:3 3
4 Flag of Ecuador.svg Ecuador 2:4 3

Zwei frühe Tore vom starken Christian Vieri sicherten Italien den Auftaktsieg gegen Ecuador. Gegen Kroatien, das im ersten Spiel stark enttäuscht hatte, sollte alles klargemacht werden, aber es kam anders. Die stark verjüngte kroatische Mannschaft erwies sich als ebenbürtiger Gegner, und der Schiedsrichter benachteiligte Italien durch einige krasse Fehlentscheidungen. Am Ende siegte Kroatien mit 2:1.

Im dritten Spiel gegen Mexiko war Italien am Rande einer Niederlage und damit des Ausscheidens aus dem Turnier. Mexiko führte nach der ersten halben Stunde mit 1:0 und erst kurz vor Schluss gelang Alessandro Del Piero der Ausgleich. Das Achtelfinale war buchstäblich in letzter Sekunde erreicht.

Italien Ecuador 2:0
Italien Kroatien 1:2
Mexiko Italien 1:1

Achtelfinale[Bearbeiten]

Die Squadra Azzurra traf im Achtelfinale auf den Gastgeber Südkorea. 1966 unterlagen die Italiener gegen dessen nördliche Nachbarn Nordkorea, dies bedeutete eine der größten Überraschungen jener Endrunde. Das Spiel begann mit einem frühen Tor Italiens. Die Koreaner rannten lange vergeblich gegen die stabile Abwehr an, bis kurz vor Schluss nach einem schweren Fehler eines italienischen Verteidigers der Ausgleich gelang.

In der Verlängerung wurde Italien erneut vom Schiedsrichter benachteiligt. Francesco Totti wurde unberechtigt vom Platz gestellt und es gab einige zweifelhafte Abseitsentscheidungen. Allerdings vergaben die Azzurri etliche hochkarätige Chancen. Kurz vor Ablauf der Verlängerung gelang Südkorea mit einem Golden Goal der Siegtreffer.

Südkorea Italien 2:1 n.GG.