Guido Maria Kretschmer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Guido Maria Kretschmer

Guido Maria Kretschmer (* 11. Mai 1965 in Münster) ist ein deutscher Modedesigner. Außerdem arbeitet er als Fernsehjuror, unter anderem bei Shopping Queen.

Leben[Bearbeiten]

Kretschmer wurde 1965 in Münster geboren und wuchs in Einen (Warendorf) auf. Seine Designerkarriere begann auf Ibiza mit einem spartanischen Stand auf dem populären Hippiemarkt der Baleareninsel. Hier wurde der Musiker Udo Lindenberg auf ihn aufmerksam, der für seine damalige Tournee Brokatjacken orderte. 1987 gewann Kretschmer seine erste große Ausschreibung und gründete das Unternehmen „GMK by pepper“ mit Hauptsitz in Münster und Palma de Mallorca sowie das Modelabel „Guido Maria Kretschmer Corporate Fashion“. Mit zunächst drei Mitarbeitern arbeitete er hauptsächlich als Modedesigner für Großunternehmen. Sein erster Großauftrag war die Kreation von Uniformen für die Crewmitglieder der Fluglinie Hapag Lloyd. Neben Unternehmenskleidung für die Deutsche Telekom, Hotel Kempinski, Hotel Maritim, Montblanc und Emirates Airlines produzierte er rund zweieinhalb Millionen Anzüge für den Touristikkonzern TUI und zählt zu Europas erfolgreichsten Corporate-Fashion-Designern.

Mit der Gründung des Labels „Guido Maria Couture“ legte er dann 2004 seinen kreativen Schwerpunkt auf das Design von exklusiver Tages- und Abendgarderobe sowie dazu arrangierten Accessoires. Seine ersten Fashionshows in dieser Sparte zeigte er in Shanghai und Tokio. 2005 präsentierte er seine Kreationen erstmals auf der Berlin Fashion Week. Die Schauspielerin Katharina Thalbach ließ Kretschmer für ein Oscar-Wilde-Stück Bühnengarderobe entwerfen. Seither war er als Kostümbildner für diverse Theater- und Filmproduktionen tätig. So stattete Kretschmer u. a. das Ensemble der Deutschen Oper Berlin für die Inszenierung von Der Barbier von Sevilla aus, und im Filmbereich war er für Hände weg von Mississippi, Meine schöne Bescherung und Rubbeldiekatz kostümbildnerisch tätig. Bei den letzten beiden Filmen übernahm er zudem eine Gastrolle. Sein Label ist regelmäßig auf großen Modenschauen vertreten. Prominente wie Charlize Theron, Jane Seymour, Patricia Kaas, Iris Berben, Martina Gedeck, Jasmin Wagner und Heino Ferch tragen seine Kreationen. Er unterhält Showrooms in Münster, Berlin und Palma de Mallorca und eröffnete 2009 ein Ladengeschäft in München.

Seit Januar 2012 präsentiert Kretschmer die Fernsehsendung Shopping Queen auf VOX und seit April 2012 auch deren Promiversion.[1] Im März 2012 verpartnerte er sich im Rathaus Schöneberg mit seinem langjährigen Lebensgefährten.[2] Eine spezielle Kollektion „Guido Maria Kretschmer für eBay“ entstand in der Zeit bis zum 24. April 2013 im Rahmen eines Crowdsourcing-Projekts, bei dem Besucher der Projektseite über die Kollektion und die spätere Produktion abstimmen konnten.[3] Im Herbst 2013 wirkte Kretschmer neben Dieter Bohlen, Bruce Darnell und Lena Gercke in der Show Das Supertalent als Juror mit.[4] 2013 erschien auch sein erstes Buch, Anziehungskraft − Stil kennt keine Größe.

Filmografie[Bearbeiten]

Buch[Bearbeiten]

  • 2013: Anziehungskraft − Stil kennt keine Größe

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 2002 Gewinner des World of TUI Design Award für das Designkonzept Sand, Sea and Sky
  • 2008 Nachwuchsdesigner des Jahres anlässlich des New Faces Award der Zeitschrift Bunte
  • 2009 Gewinner des IF Design Award in München
  • 2009 Gewinner des Telekom Corporate Fashion Design Award
  • 2014 Goldene Kamera für Beste Unterhaltung
  • 2014 Romy (Österreich) für Beste Unterhaltung

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Guido Maria Kretschmer – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Die neue Styling-Doku mit Stardesigner Guido Maria Kretschmer Pressemitteilung vom 14. Dezember 2011
  2. Designer Guido Maria Kretschmer hat geheiratet auf n-tv vom 3. April 2012
  3. Guido Maria Kretschmer als Partner im Online Shop von eBay TrendJam Magazin, abgerufen am 24. April 2013
  4. Kretschmer beim Supertalent RTL, abgerufen am 23. Oktober 2013