Hida

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Hida (Begriffsklärung) aufgeführt.
Hida-shi
飛騨市
Hida
Geographische Lage in Japan
Hida (Japan)
Red pog.svg
Region: Chūbu
Präfektur: Gifu
Koordinaten: 36° 14′ N, 137° 11′ O36.238055555556137.18611111111Koordinaten: 36° 14′ 17″ N, 137° 11′ 10″ O
Basisdaten
Fläche: 792,31 km²
Einwohner: 25.036
(1. Oktober 2014)
Bevölkerungsdichte: 32 Einwohner je km²
Gemeindeschlüssel: 21217-2
Symbole
Baum: Kerb-Buche
Blume: Lysichiton camtschatcense
Rathaus
Adresse: Hida City Hall
2-22, Honmachi, Furukawa-chō
Hida-shi
Gifu 509-4292
Webadresse: http://www.city.hida.gifu.jp
Lage Hidas in der Präfektur Gifu
Lage Hidas in der Präfektur

Hida (jap. 飛驒市, -shi) ist der Name einer Stadt in der japanischen Präfektur Gifu auf Honshū. Zu den lokalen Besonderheiten zählt unter anderem das dort angesiedelte Kamioka-Neutrino-Observatorium (mit den Experimenten Kamiokande und Super-Kamiokande) in der ehemaligen Mozumi-Mine.

Geschichte[Bearbeiten]

Hida wurde 2004 als Zusammenschluss der Gemeinden Furukawa (古川町, -chō), Kamioka (神岡町, -chō) und der Dörfer Kawai (河合村, -mura) und Miyagawa (宮川村, -mura) des Landkreises Yoshiki gegründet.

Verkehr[Bearbeiten]

Städtepartnerschaften[Bearbeiten]

Schreibweise des Namens[Bearbeiten]

Da das zweite Kanji nur in seiner Shinjitai-Form in den japanischen Zeichensätzen vorhanden ist, in dem das Element durch ersetzt wurde, wird Hida allgemein als 飛騨市 geschrieben.

Angrenzende Städte und Gemeinden[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Ursprünglich mit dem Mura Kawai.
  2. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatÖsterreichisch-Japanische Beziehungen. Japanische Botschaft Österreich, abgerufen am 13. Juni 2013.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Hida – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien