Jakowlew Jak-27

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jakowlew Jak-27
Ein Jak-27R im Monino Museum
Typ: Aufklärungs- und Jagdbombenflugzeug
Entwurfsland: Sowjetunion 1955Sowjetunion Sowjetunion
Hersteller: OKB Jakowlew
Indienststellung: 1959

Die Jakowlew Jak-27 (russisch Яковлев Як-27, NATO-CodenameMangrove“) ist ein Flugzeug aus dem Konstruktionsbüro Jakowlew. Eingesetzt wurde sie bei den sowjetischen Luftstreitkräften als Aufklärer, Bomber und Jäger.

Entwicklung[Bearbeiten]

Man orientierte sich bei der Konstruktion an der Jak-125, dem Prototyp der Jak-25R und Jak-25B aus dem Jahre 1956. Das neue Muster erhielt einen etwas schlankeren Rumpf und einen gläsernen Bug als Arbeitsplatz für den Navigator. Die Tragflächen waren doppelt gepfeilt und an ihren Vorderkanten mit einem sogenannten Sägezahn versehen.
Bei der Entwicklung wurde darauf geachtet, dass die Ausrüstung schnell gewechselt und so das Modell alternativ als Aufklärer bzw. taktischer Bomber eingesetzt werden konnte. Dieser Typ wurde als Jak-27R bezeichnet.
1959 erschien die Allwetter-Abfangjagdversion Jak-27P mit verkleideter Bugspitze und dahinter befindlichem Radargerät. Die Indienststellung beider Varianten erfolgte 1959.
Die Jak-27 wurde bis in die späten 1960er-Jahre hinein eingesetzt und danach durch die leistungsstärkere Jak-28 abgelöst.

Technische Beschreibung[Bearbeiten]

Die Jak-27 wurde in Ganzmetall-Bauweise hergestellt. Das augenscheinlichste Unterscheidungsmerkmal zur Jak-28 waren die in Mitteldeckerkonfiguration angeordneten Tragflächen mit Hochgeschwindigkeitsprofil (die Jak-28 war ein Schulterdecker). Sämtliche Tragflächen sowie das gepfeilte Normalleitwerk waren freitragend.
Das Bug- und das Hauptrad des Tandemfahrwerks wurden während des Fluges in den Rumpf eingezogen, die beiden Stützräder an den Tragflächenenden waren nach hinten klappbar.

Technische Daten[Bearbeiten]

Kenngröße Daten
Baujahre 1956-?
Spannweite 11,90 m
Länge 16,76 m
Höhe 4,05 m
Startmasse 11.340 kg bis max. 17.500 kg
Höchstgeschwindigkeit 1.150 km/h
Gipfelhöhe 15.250 m
Steiggeschwindigkeit 95 m/s
Reichweite 3.000 km
Besatzung 2 (Aufklärer/Bomber), 1 (Jäger)
Triebwerke zwei Turbinenluftstrahltriebwerke Tumanski RD-9B
Schub je 32,6 kN

Bewaffnung[Bearbeiten]

interne Rohrwaffen

oder

Waffenzuladung von 1.000 kg sowie an zwei Aufhängepunkten
Luft-Luft-Lenkflugkörper