Dharma & Greg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Deutscher Titel Dharma & Greg
Originaltitel Dharma & Greg
Produktionsland Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Jahr(e) 1997–2002
Länge 22 Minuten
Episoden 119 in 5 Staffeln
Genre Sitcom
Idee Dottie Dartland
Chuck Lorre
Musik Dennis C. Brown
Erstausstrahlung 24. September 1997 auf ABC
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
18. Januar 1999 auf ProSieben
Besetzung
Episodenliste

Dharma & Greg ist eine US-amerikanische Sitcom, die von 1997 bis 2002 von 4 to 6 Foot Productions, Chuck Lorre Productions und More-Medavoy Productions in Zusammenarbeit mit 20th Century Fox Television für den Sender ABC produziert wurde. Die deutsche Erstausstrahlung der von Dottie Dartland und Chuck Lorre geschaffenen Serie erfolgte ab 1999 auf ProSieben.

Inhalt[Bearbeiten]

Die Serie handelt von Dharma und Greg, die sich trotz ihrer unterschiedlichen Elternhäuser und Lebensweisen bereits bei ihrem ersten Treffen so sehr ineinander verlieben, dass sie spontan in Reno heiraten. Dharma ist eine Lebenskünstlerin, die die Lebensphilosophie ihrer Alt-Hippie-Eltern übernommen hat. Greg hingegen stammt aus einer Industriellenfamilie, hat die besten Universitäten besucht und ist erfolgreicher Anwalt. Die beiden können sich meist mit ihren unterschiedlichen Anschauungen gut arrangieren; die gesellschaftliche Kluft zwischen den konservativen Eltern von Greg und Dharmas Hippie-Familie hingegen sorgt regelmäßig für Probleme. Schauplatz der Serie ist San Francisco.

Die Pilot-Episode[Bearbeiten]

In der ersten Folge trifft Dharma im Alter von sieben Jahren Greg beim Aussteigen aus der U-Bahn. Die beiden schauen sich in die Augen und verlieben sich in diesem Augenblick. Doch da sich Greg in und Dharma außerhalb der U-Bahn befindet, gibt es keine Möglichkeit sich wiederzusehen.

Zwanzig Jahre später passiert ein Déjà-vu. Beide begegnen sich unter den gleichen Umständen wieder in der U-Bahn. Wieder versucht Greg Dharma zu erreichen, nachdem sich die Türen der U-Bahn geschlossen haben. Auf dem Weg in sein Büro ärgert sich Greg sehr darüber, dass er nicht rechtzeitig ausgestiegen ist, um sich mit der hübschen Frau zu treffen. Doch in seinem Büro wartet Dharma schon auf ihn. Ihre ersten Worte zu Greg sind: „Well, hello! What took you so long?“. Dharma nimmt Greg sogleich zu einem Baseball-Spiel der Giants mit, wegen der Orgelmusik und um ihn näher kennenzulernen. Anschließend fliegen sie, nur um einen Blaubeerkuchen zu essen, zusammen nach Reno, weil es dort angeblich den wohl besten seiner Art gibt. Sie entscheiden sich, noch am selben Tag vor Ort zu heiraten, um nicht Gefahr zu laufen, sich wieder trennen zu müssen. Die Folge endet mit folgendem Dialog zwischen den beiden. Greg: „What took you so long?“ Dharma: „Shut up!“ Greg: „No, you shut up!“ (In der deutschen Synchronisation: „Warum hat das so lange gedauert?“ Dharma: „Hau ab!“ Greg: „Nein, hau du ab!“)

Figuren[Bearbeiten]

Hauptfiguren[Bearbeiten]

Dharma Freedom Finkelstein-Montgomery

Dharma, die von ihren Eltern zu Hause unterrichtet wurde, ist eine Optimistin und versucht, in allem etwas Gutes zu sehen. Einem geregelten Beruf im traditionellen Sinn geht sie nicht nach; sie trainiert tagsüber Hunde und arbeitet abends als Yoga-Lehrerin. Im Gegensatz zu ihrem Ehemann lässt sich Dharma schnell von etwas begeistern und versucht oft, ihn mit ihrer Art und Einstellung anzustecken. Ihre Spontaneität und Offenheit gefallen Greg zwar, irritieren ihn aber auch. Dharma wurde von ihren Eltern nach der Lehre aus dem Buddhismus, dem Dharma, benannt.

Gregory „Greg“ Clifford Montgomery

Greg hat auf den Universitäten Stanford und Harvard studiert und ist Anwalt. Im Laufe der Serie eröffnet er seine eigene Kanzlei und arbeitet später für Montgomery Industries, die Firma seines Vaters. Greg ist ein eher penibler, verschlossener und etwas spießiger Charakter, der im Laufe der Serie einen Hang zum Sarkasmus entwickelt. Obwohl seine Ehe mit Dharma einige Höhen und Tiefen durch macht, so bereut er es niemals sie geheiratet zu haben.

Katherine „Kitty“ Montgomery

Gregs Mutter Kitty ist eine High-Society-Dame. Mit Dharmas Lebensstil und sozialem Hintergrund kann sie nicht viel anfangen, und mit ihrer hochnäsigen Art macht sie bisweilen ihrem Umfeld das Leben schwer. Kitty stammt ursprünglich aus einem kleineren Städtchen, bis ihr Vater eine Tankstellenkette gründete. Trotzdem hat sie sich eine gewisse Liebenswürdigkeit bewahrt und zeigt bisweilen ein gutes Herz. Zu Beginn der ersten Staffel wird Kitty durchweg als manipulative Persönlichkeit dargestellt, welche hohe Erwartungen an ihren Sohn stellt. So ist sie mit Gregs Hochzeit nicht einverstanden und steht des öfteren mit Dharmas Eltern auf Kriegsfuß. Im Verlauf der Serie ändert sich dies jedoch und sie entwickelt ein engeres Verhältnis mit ihrer Schwiegertochter, jedoch nicht ohne ihre kontrollierende Art zu verlieren.

Edward „Ed“ Montgomery

Gregs Vater Edward ist Unternehmer und im Gegensatz zu seiner Frau Kitty kann er der High Society und Kittys Wohltätigkeitsveranstaltungen nicht viel abgewinnen. Viel lieber trinkt er einen guten Scotch, was er umso häufiger tut, je mehr er sich über seine Frau ärgert. Er bleibt auch in aufregenden Situationen gelassen. Zu seinen Hobbys zählen Golf und Segeln. im Verlauf der Serie entwickelt er eine eigenartige Freundschaft mit Dharmas Vater Larry.

Abigail „Abby“ Kathleen O’Neil-Finkelstein

Dharmas Mutter Abby O’Neil, die Ornithologie und Ethnologie studiert hat, ist ein harmoniebedürftiger Mensch und lebt in Einklang mit Mutter Erde. Sie hat im Gegensatz zu Greg auch kein Problem damit, in dessen Gegenwart mit Dharma sexuelle Themen zu erörtern. Zudem ist sie überzeugte Vegetarierin und Tierschützerin. Im Gegensatz zu Larry akzeptiert sie Greg als Dharmas Mann sofort und schließt ebenso Gregs Eltern in ihr Herz. In Staffel 3 Folge 08 heiratet sie – nach 30 Jahren „wilder Hippie-Ehe“ – schließlich Larry und trägt fortan den Namen O’Neil-Finkelstein. In Staffel 4 gebärt Abby einen Sohn, nachdem sie bei Ausbleiben ihrer Monatsblutung zunächst dachte in der Menopause zu sein.

Myron Lawrence „Larry“ Finkelstein

Larry ist Dharmas Vater und hat auf Grund regelmäßigen Cannabis-Konsums häufig Erinnerungslücken. Er ist paranoid, lehnt Autoritäten und Staatsgewalt ab und hat stets ein offenes Ohr für verschiedene Verschwörungstheorien. Somit stereotypisiert er den typischen 60er-Jahre-Radikalen. Außerdem ist er fest davon überzeugt vom FBI verfolgt zu sein, was er tatsächlich nicht ist (seine Familie lässt ihn jedoch in dem Glauben, weil es ihn stolz macht). Gleichzeitig genießt er – sehr zum Missfallen seiner Frau – das luxuriöse Leben, wenn er sich bei Gregs Eltern aufhält. Sein Vegetarismus ist nur ein Lippenbekenntnis, da er gerne Fleisch isst, dies aber vor Abby zu verheimlichen versucht. Larry ist Jude.

Jane Deaux-Cavanaugh

Jane Deaux ist Dharmas beste Freundin; die beiden lernen sich kennen, als Dharma wildfremde Leute anruft, um „neue Leute kennenzulernen“. Sie geht genau so „leicht“ durchs Leben wie Dharma und ist immer bereit eine Verrücktheit in der Öffentlichkeit mitzumachen. Den Namen Cavanaugh nimmt sie an, als sie in Staffel 2 Pete heiratet, da sie beide am Valentinstag nicht allein sein möchten. Jedoch wollen sie sich bereits nach 6 Wochen scheiden lassen, was jedoch erst in der vierten Staffel geschieht.

Peter „Pete“ James Cavanaugh

Pete ist Gregs Arbeitskollege und bester Freund. Im Gegensatz zum Harvard-Absolventen Greg hat Pete in der Karibik in der „Bob Marley School of Law“ Jura studiert und ist auch sonst das Gegenteil eines kompetenten und erfolgreichen Anwalts und Workaholics. Pete ist allgemein ein oberflächlicher Typ, auch was sein eher sexuell motiviertes Verhältnis zu Frauen betrifft. So ist die Ehe mit Jane nur von kurzer Dauer. Er lebt in einer fast leeren Wohnung mit einem Massagesessel, einem großen Fernseher, diversen Pornovideos und seiner Katze, was sehr gut sein ganzes Leben symbolisiert.

Nebenfiguren[Bearbeiten]

  • Marcie (Helen Greenberg): Eine Freundin von Dharma, die sehr wenig Selbstbewusstsein hat und dazu neigt, sich bei jeder Gelegenheit mit leiser Stimme für etwas zu entschuldigen.
  • Marlene (Yeardley Smith): Gregs Sekretärin, die von ihm für seine Kanzlei engagiert wird, nachdem sie bereits bei Gregs früherem Arbeitgeber, der US-Justizbehörde, für ihn gearbeitet hat. Marlene ist schnell beleidigt und hat nur selten gute Laune.
  • Celia (Lillian Hurst): Das hispanische Dienstmädchen der Montgomerys, das auch unter Kittys Art zu leiden hat. Dharma versteht sich gut mit ihr und tauscht oft Tratsch mit ihr aus. Larry hingegen sieht Celia als unterdrückt an und betont dies auch recht häufig in ihrer Gegenwart. Wie Greg neigt auch Celia zum Sarkasmus.

Wenn Kitty und Edward verreisen, so ziehen Celia und ihr Mann in ihr Haus ein und tun so als wäre es ihres. Sie laden dann sogar Freunde ein.

  • Susan (Susan Chuang): Eine asiatische Freundin von Dharma aus dem Gemeindezentrum.

Besetzung und Synchronisation[Bearbeiten]

Rollenname Schauspieler/in Staffel Synchronsprecher/in
Dharma Finkelstein-Montgomery Jenna Elfman 1–5 Diana Borgwardt
Gregory „Greg“ Montgomery Thomas Gibson 1–5 Björn Schalla
Katherine „Kitty“ Montgomery Susan Sullivan 1–5 Rita Engelmann
Edward „Ed“ Montgomery Mitchell Ryan 1–5 Gerhard Paul
Abigail „Abby“ O’Neil-Finkelstein Mimi Kennedy 1–5 Joseline Gassen
Larry Finkelstein Alan Rachins 1–5 K. Dieter Klebsch
Jane Deaux-Cavanaugh Shae D’Lyn 1–4 (Gastauftritt in 5) Irina von Bentheim
Peter „Pete“ Cavanaugh Joel Murray 1–5 Michael Pan

Sonstiges[Bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Die Serie wurde mehrfach für verschiedene Auszeichnungen nominiert, darunter für den Emmy, den Golden Globe Award oder auch den People’s Choice Award.[2]

1999 wurden Jenna Elfman und Thomas Gibson für den Golden Satellite Award in der Kategorie beste Darstellerin in einer Serie (Komödie/Musical) beziehungsweise bester Darsteller in einer Serie (Komödie/Musical) nominiert. Im selben Jahr wurde die komplette Serie für denselben Preis in der Kategorie Beste Fernsehserie (Komödie/Musical) nominiert.

1999 erhielt Jenna Elfman den Golden Globe als beste Serien-Hauptdarstellerin in der Kategorie Komödie oder Musical.

DVD[Bearbeiten]

Die erste Staffel erschien in Deutschland am 1. Oktober 2007. Staffel zwei wurde am 11. Februar 2008 veröffentlicht.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. reuters.com – The Charlie Sheen Roast vs. 'Two and a Half Men': Which Was Funnier? (engl.)
  2. Awards for "Dharma & Greg" in der Internet Movie Database (englisch)

Weblinks[Bearbeiten]