Kabinett Drees I

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Kabinett am 18. August 1952.

Das Erste Kabinett Drees bildete vom 15. März 1951 bis 2. September 1952 die Regierung der Niederlande.

Es handelte sich um eine Koalition aus der sozialdemokratischen PvdA, den christdemokratischen Parteien KVP und CHU und der liberalen VVD.

Zusammensetzung[Bearbeiten]

Minister[Bearbeiten]

Geschäftsbereich/Amt Minister Partei
allgemeine Angelegenheiten
Ministerpräsident
Willem Drees PvdA
Äußeres Dirk Stikker VVD
Justiz Hendrik Mulderije CHU
Inneres Johannes Henricus van Maarseveen
bis 18. November 1951
KVP
Frans Teulings
21. November bis 6. Dezember 1951
KVP
Louis Beel
ab 6. Dezember 1951
KVP
Bildung, Kunst und Wissenschaft Theo Rutten KVP
Finanzen Piet Lieftinck
bis 1. Juli 1952
PvdA
William Drees
ab 1. Juli 1952
PvdA
Krieg
Marine
Kees Staf CHU
Wiederaufbau und Wohnungswesen Joris in 't Veld PvdA
Verkehr und Wasserwirtschaft Hendrik Hermanus Wemmers CHU
Wirtschaft Jan van den Brink KVP
Landwirtschaft, Fischerei und Lebensmittelversorgung Sicco Mansholt PvdA
Soziales/
Soziales und Gesundheit (ab 15. September 1951)
Dolf Joekes PvdA
Unionsangelegenheiten und überseeische Reichsteile Willem Drees
bis 30. März 1951
PvdA
Leonard Antoon Hubert Peters
ab 30. März 1951
KVP
Minister ohne Geschäftsbereich Frans Teulings KVP
Minister ohne Geschäftsbereich Guus Albregts KVP

Staatssekretäre[Bearbeiten]

Geschäftsbereich Staatssekretär Partei
Äußeres Nico Blom PvdA
Bildung, Kunst und Wissenschaft Jo Cals KVP
Krieg Harry Moorman KVP
Ferdinand Jan Kranenburg
ab 1. Juni 1951
PvdA
Marine Harry Moorman KVP
Soziales/
Soziales und Gesundheit (ab 15. September 1951)
Aart van Rhijn PvdA
Piet Muntendam PvdA
Unionsangelegenheiten und überseeische Reichsteile Lubbertus Götzen parteilos

Weblinks[Bearbeiten]