Kabinett Kok I

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Erste Kabinett Kok bildete vom 22. August 1994 bis 3. August 1998 die Regierung der Niederlande. Es war eine Koalition aus der sozialdemokratischen PvdA und den liberalen Parteien VVD und D66, ein sogenanntes „lila Kabinett“ (paars kabinet).

Zusammensetzung[Bearbeiten]

Das Kabinett bestand aus 14 Ministern und 12 Staatssekretären.

Minister[Bearbeiten]

Geschäftsbereich/Amt Minister Partei
allgemeine Angelegenheiten
Ministerpräsident
Wim Kok PvdA
Inneres
stellvertretender Ministerpräsident
Hans Dijkstal VVD
Äußeres
stellvertretender Ministerpräsident
Hans van Mierlo D66
Justiz Winnie Sorgdrager D66
Bildung, Kultur und Wissenschaft Jo Ritzen PvdA
Finanzen Gerrit Zalm VVD
Verteidigung und Angelegenheiten der niederländischen Antillen und Aruba Joris Voorhoeve VVD
Verkehr und Wasserwirtschaft Annemarie Jorritsma VVD
Wirtschaft Hans Wijers D66
Landwirtschaft, Natur und Fischerei Jozias van Aartsen VVD
Soziales und Arbeit Ad Melkert PvdA
Gesundheit, Wohlfahrt und Sport Els Borst D66
Wohnungswesen, Raumordnung und Umweltschutz Margreeth de Boer PvdA
Entwicklungszusammenarbeit Jan Pronk PvdA

Staatssekretäre[Bearbeiten]

Geschäftsbereich Staatssekretär Partei
Äußeres Michiel Patijn VVD
Justiz Elizabeth Schmitz PvdA
Inneres Jacob Kohnstamm D66
Tonny van de Vondervoort PvdA
Bildung, Kultur und Wissenschaft Tineke Netelenbos PvdA
Aad Nuis D66
Finanzen Willem Vermeend PvdA
Verteidigung Jan Gmelich Meijling VVD
Wohnungswesen, Raumordnung und Umweltschutz Dick Tommel D66
Wirtschaft Anneke van Dok-van Weele PvdA
Soziales und Arbeit Robin Linschoten
bis 28. Juni 1996
VVD
Frank de Grave
ab 2. Juli 1996
VVD
Gesundheit, Wohlfahrt und Sport Erica Terpstra VVD

Weblinks[Bearbeiten]