Leichtathletik-Jugendweltmeisterschaften

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Leichtathletik-Jugendweltmeisterschaften (offizielle Bezeichnung: IAAF World Youth Championships) sind die Weltmeisterschaften für Leichtathleten unter 18 Jahren und werden seit 1999 alle zwei Jahre Anfang oder Mitte Juli vom Weltleichtathletik-Verband IAAF ausgerichtet. Sie finden jeweils in den ungeraden Jahren statt und wechseln sich dabei mit der in den geraden Jahren veranstalteten Leichtathletik-Juniorenweltmeisterschaften (für Sportler unter 20 Jahren) ab.

Teilnahmebedingungen[Bearbeiten]

Zu den Leichtathletik-Jugendweltmeisterschaften werden Sportler zugelassen, die am 31. Dezember des jeweiligen Wettkampfjahres 16 oder 17 Jahre alt sind. Somit können 15- bis 17-Jährige, abhängig von ihrem Geburtstag, an den Weltmeisterschaften teilnehmen.

Um die körperliche Belastung während der Weltmeisterschaften zu begrenzen, gelten Einschränkungen für die Anzahl der Disziplinen, in denen ein Sportler teilnimmt. Im Unterschied zu den Erwachsenen-Wettkämpfen werden Ausdauer-Wettbewerbe auf kürzeren Strecken ausgetragen, die Hürden haben eine geringere Höhe und die Wettkampfgeräte der Jungen in den Wurf-Disziplinen sind leichter.

Disziplinen[Bearbeiten]

Übersicht[Bearbeiten]

Jahr Stadt Land Datum
1999 Bydgoszcz PolenPolen Polen 16. bis 18. Juli
2001 Debrecen UngarnUngarn Ungarn 12. bis 15. Juli
2003 Sherbrooke KanadaKanada Kanada 09. bis 13. Juli
2005 Marrakesch MarokkoMarokko Marokko 13. bis 17. Juli
2007 Ostrava TschechienTschechien Tschechien 11. bis 15. Juli
2009 Bressanone, Brixen (Südtirol) ItalienItalien Italien 09. bis 12. Juli
2011 Lille FrankreichFrankreich Frankreich 06. bis 10. Juli
2013 Donezk UkraineUkraine Ukraine 10. bis 14. Juli
2015 Cali[1] KolumbienKolumbien Kolumbien 15. bis 19. Juli

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 2015 werden die Jugendweltmeisterschaften in Cali ausgetragen.