Michael von Au

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Michael von Au (* 25. September 1964 in Berlin) ist ein deutscher Schauspieler.

Leben[Bearbeiten]

Von Au absolvierte ein Schauspielstudium bei Maria Körber und Hilde Hessmann. Er begann seine Karriere in Berlin in der Komödie am Kurfürstendamm. Von dort engagierte ihn Dieter Dorn 1988 an die von ihm geleiteten Münchner Kammerspiele. 2001 wechselte Au mit Dieter Dorn an das Bayerische Staatsschauspiel.[1]

Theaterarbeiten (Auswahl)[Bearbeiten]

Münchner Kammerspiele (1989–2001):

  • "Besucher" von Botho Strauß (UA) - Junger Mann, Max-Double - Regie: Dieter Dorn
  • "Sieben Türen" von Botho Strauß (DE) -Junger Verkäufer, Das Nichts, Colombine - Regie: Dieter Dorn
  • "Seid nett zu Mr. Sloane" - Sloane - Regie: Helmut Griem
  • "Die Minderleister" von Peter Turrini" -Ringo - Regie: Anselm Weber
  • "Karlos" von Tankred Dorst (UA) - Der unerhört Häßliche, Chor - Regie: Dieter Dorn
  • "König Lear" von William Shakespeare - Edmund - Regie: Dieter Dorn
  • "Viel Lärmens um nichts" von William Shakespeare - Benedikt - Regie: Christian Stückl
  • "Die Nationalgaleristen" von Simone Schneider (UA) - Lolek - Regie: Jens-Daniel Herzog
  • "New York. New York" von Marlene Streeruwitz - Der Taubstumme - Regie: Jens-Daniel Herzog
  • "Der Sturm" von William Shakespeare - Ferdinand - Regie: Dieter Dorn
  • "Prinz Friedrich von Homburg" von Heinrich von Kleist - Prinz Friedrich von Homburg - Regie: Dieter Dorn
  • "Ithaka" von Botho Strauß (UA) - Antinoos - Regie: Dieter Dorn
  • "Urfaust" von Johann Wolfgang Goethe - Mephistopheles - Regie: Thomas Bischoff
  • "Herr Puntila und sein Knecht Matti" von Bertolt Brecht - Regie: Franz Xaver Kroetz

Bayerisches Staatsschauspiel:

  • "Der Kaufmann von Venedig" von William Shakespeare - Bassanio - Regie: Dieter Dorn
  • "Drei Mal Leben" von Yasmina Reza - Henri - Regie: Hans-Ulrich Becker
  • "Clavigo" von Johann Wolfgang Goethe - Clavigo - Regie: Elmar Goerden
  • "Geschichten aus dem Wiener Wald" - Ödön von Horvath - Alfred - Regie: Barbara Frey
  • "Der Gott des Gemetzels" von Yasmina Reza - Michel Houllié - Regie: Dieter Dorn
  • "Das Ende vom Anfang" von Sean O’Casey - Regie: Dieter Dorn
  • "Ein Mond für die Beladenen" von Eugene O'Neill - Regie Thomas Langhoff James Tyrone Jr.
  • "Alkestis" nach Euripides von Raoul Schrott - Regie Dieter Dorn
  • "Liliom" nach Franz Molnár - Regie Florian Boesch
  • "Die Au-Schau" von Michael von Au - Regisseur und Hauptdarsteller

Schauspielhaus Bochum:

  • "Die Au-Schau" von Michael von Au

Renaissance Theater Berlin:

  • "Venus im Pelz"

Parallel zu seiner Theaterarbeit drehte er viele Filme für das Fernsehen. Hier ist er vor allem durch Gabi Kubachs Filme Die Braut meines Freundes und Die Hochzeit meines Freundes bekannt. Gabi Kubach besetzte ihn auch für ihren Zweiteiler Das Bernsteinamulett. Popularität errang Michael von Au vor allem durch die Serie Samt und Seide.

Filmographie[Bearbeiten]

  • 1999, 2012 SOKO 5113 (TV-Serie, zwei Folgen)
  • 1999–2002 Samt und Seide (TV-Serie, 51 Folgen)
  • 2001: Das Geheimnis der Mittsommernacht
  • 2001: Die Braut meines Freundes
  • 2001: Pieces of My Heart
  • 2001: Scheidung mit Hindernissen
  • 2002: Die Affäre Semmeling
  • 2003: Küss' niemals einen Flaschengeist
  • 2003: Wer küsst schon einen Leguan?
  • 2004: Das Bernsteinamulett
  • 2004: Der Ferienarzt… Wiedersehen am Gardasee
  • 2004: Die Kinder meiner Braut
  • 2005: Der See der Träume
  • 2006: Siska (TV-Serie, eine Folge)
  • 2006: Utta Danella – Der Himmel in deinen Augen
  • 2006: Liebe ist das schönste Geschenk
  • 2007: Das Echo der Schuld
  • 2008: Stürmische Zeiten
  • 2009: Ein Strauß voll Glück
  • 2012: Doppelgängerin
  • 2013: Aktenzeichen XY ungelöst: Busch in Flammen. Gesendet am 29.09.2013

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.bayerischesstaatsschauspiel.de/personen/personen.php?cat=show&id=4