Nikon D3100

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nikon D3100
Nikon D3100.jpg
Typ: DX-Format-DSLR
Objektivanschluss: Nikon-F-Bajonett mit AF-Kontakten
Bildsensor: RGB-CMOS-Chip
Sensorgröße: 23,1 × 15,4 mm
Auflösung: effektiv 14,2 Megapixel
Bildgröße: 4.608 × 3.072
Pixelpitch (µm): 4.9
Formatfaktor: 1,5-fach
Dateiformate: RAW/NEF, JPEG
ISO-Empfindlichkeit: 100–3.200 (erweiterbar auf 6.400/12.800)
Sucher: Spiegelreflex-Pentaspiegel
Bildfeld: ca. 95 % (vertikal und horizontal)
Vergrößerung: 0,8-fach
Bildschirm: TFT-LCD
Größe: 7,62 cm (3″)
Auflösung: 320 × 240 Pixel (76.800 Pixel), 133 ppi[1]
Betriebsarten: Automatik, Porträt, Landschaft, Kinder, Sport, Nahaufnahme, Nachtporträt; Programmautomatik (P), Blendenautomatik (S), Zeitautomatik (A) und manuelle Belichtungssteuerung (M)
Bildfrequenz: 3 B/s
Anzahl Reihenaufnahmen: 100 Aufnahmen in Folge (JPEG fine, Größe L)
Autofokus (AF): punktgenauer 3-Feld-Autofokus
AF-Messfelder: 11
AF-Betriebsarten: Autofokus: Einzelautofokus (S), kontinuierlicher Autofokus (C), AF-Automatik, 3D-Tracking-AF
Belichtungsmessung: Matrix, mittenbetonte Messung, Spotmessung
Korrektur: –5 bis +5 LW in Schritten von 1/3 LW
Verschluss: elektronisch gesteuerter, vertikal ablaufender Schlitzverschluss
Verschlusszeiten: 1/4000 s bis 30 s, 1/200 s bis 30 s (mit Blitz), Bulb-Langzeitbelichtung
Blitz: eingebaut
Leitzahl: 12
Blitzsteuerung: iTTL-Automatikblitz, Funktion zur Vermeidung roter Augen, Aufhellblitz, Langzeitsynchronisation
Blitzanschluss: Blitzschuh
Synchronisation: 1/200 s
Belichtungskorrektur: –3 bis +1 (in 1/3 Stufen)
Farbraum: Adobe-RGB
Weißabgleich: Automatik (TTL-Weißabgleich mit Bildsensor und 420-Pixel-RGB-Sensor); „Kunstlicht“, „Leuchtstofflampe“, „Direktes Sonnenlicht“, „Blitzlicht“, „Bewölkter Himmel“, „Schatten“, Eigener Messwert (Voreinstellung); Feinabstimmung möglich.
Speichermedien: SD Card (SDHC-kompatibel)
Datenschnittstelle: USB 2.0, HDMI
Videoschnittstelle: PAL oder NTSC (wählbar)
Stromversorgung: Lithium-Ionen-Akku, Kamera-spezifisch (1030 mAh; 7,4 V), EN-EL14
Abmessungen: 124 mm × 96 mm × 74,5 mm
Gewicht: 505 g (mit Akku und Speicherkarte, aber ohne Gehäusedeckel)
Ergänzungen: Bildsensorreinigung, Airflow-Control-System, Guide-Modus, umfangreiche Bildbearbeitungsmöglichkeiten, Videoaufnahme in Full-HD-Auflösung (1.920 × 1.080)

Die Nikon D3100 ist eine digitale Spiegelreflexkamera des japanischen Herstellers Nikon, die im September 2010 in den Markt eingeführt wurde. Die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers lag bei 649 €[2] (heute inflationsbereinigt ca. 690 €) für die Kamera zusammen mit einem 18 - 55 mm Zoom-Objektiv. Sie wird inzwischen nicht mehr produziert. Der Hersteller richtete sie an Einsteiger-Fotografen.[3]

Technische Merkmale[Bearbeiten]

Der 14,2-Megapixel-Bildsensor erlaubt Aufnahmen mit maximal 4608 × 3072 Pixeln. Er besitzt eine Größe von 23,1 mm × 15,4 mm (Herstellerbezeichnung DX-Format).

Objektive, die an der Kamera betrieben werden sollen, müssen über einen eigenen Autofokusmotor verfügen, wenn automatisch fokussiert werden soll. Diese werden vom Hersteller als Zubehör angeboten.

Zur Bildverarbeitung in der Kamera dient ein Nikon-EXPEED-Bildprozessor.[4] Die Bilddaten werden auf eine SD Memory Card gespeichert.

Der „Guide-Modus“ zeigt dem Anwender beim Fotografieren mögliche Schritte für die Verbesserung der Einstellungen für das jeweilige Motiv, so dass er bei der Benutzung auch ohne Vorkenntnisse in die Fotografie eingeführt wird.[3]

Weiterhin ist es möglich, einen GPS-Empfänger (etwa den Nikon GP-1) direkt an das Kameragehäuse anzuschließen.[3] Die Kamera speichert die Positionsdaten im Exif-Bereich der Bilddateien im RAW- oder JPEG-Format ab und ermöglicht so eine Georeferenzierung der Bilder. Die GPS-Schnittstelle verarbeitet neben den GPS-Daten auch Kompassinformationen (engl. Heading). Diese Funktion kann mit Zubehör von Drittherstellern genutzt werden.[5]

Die Kamera verfügt ferner auch über eine HD-Videofunktion mit automatischer Schärfenachführung.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Nikon D3100 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Nikon (neben anderen Herstellern) zählt die Subpixel jedes Pixels, d.h. den roten, grünen und blauen Kanal jedes Pixels einzeln, und spezifiziert daher das rückwärtige Display mit 76.800 [Pixel] × 3 [Farben] = 230.400 oder ca. 230.000 Bildpunkte.
  2. Pressemitteilung: Die neue Nikon D3100 – Ihr »Guide« zu wunderschönen Fotos und Full-HD-Filmen. Abgerufen am 27. März 2015.
  3. a b c Digitalkamera.de: Aufgemischt: Nikon kommt mit neuer Einsteiger-DSLR D3100. Meldung vom 19. August 2010
  4. Nikon.de Nikon D3100: Spezifikationen. Abgerufen am 20. August 2010.
  5. Vergleich verschiedener Geotagger für Nikon DSLR bei gps-camera.eu aufgerufen am 12. August 2012