Ocala

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ocala
Spitzname: Horse Capital of the World
Das City Auditorium
Das City Auditorium
Lage in County und Bundesstaat
Marion County Florida Incorporated and Unincorporated areas Ocala Highlighted.svg
Basisdaten
Gründung: 1836
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Florida
County:

Marion County

Koordinaten: 29° 11′ N, 82° 8′ W29.187777777778-82.13055555555632Koordinaten: 29° 11′ N, 82° 8′ W
Zeitzone: Eastern (UTC−5/−4)
Einwohner:
– Metropolregion:
56.315 (Stand: 2010)
316.183 (Stand: 2006)
Bevölkerungsdichte: 562,6 Einwohner je km²
Fläche: 100,1 km² (ca. 39 mi²)
Höhe: 32 m
Postleitzahlen: 34470-34483
Vorwahl: +1 352
FIPS:

12-50750

GNIS-ID: 0288030
Webpräsenz: www.ocalafl.org
Bürgermeister: Kent Guinn

Ocala ist eine Stadt und zudem der County Seat des Marion County im US-Bundesstaat Florida mit 56.315 Einwohnern (Stand: 2010).

Geographie[Bearbeiten]

Ocala liegt recht zentral in Florida. Orlando liegt etwa 120 km, Tampa und Jacksonville jeweils 140 km entfernt.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Name „Ocala“ kommt von dem mittlerweile ausgestorbenen Indianer-Stamm der „Timucuan“, die ihr Dorf „Ocali“ nannten, was übersetzt so viel bedeutet wie „Große Hängematte“. Die Straßen in Ocala tragen heute noch historische indianische oder spanische Namen, von den ehemaligen Landbesitzern.

1846 wurde Ocala Sitz der County-Verwaltung des Marion County, das nach dem Kriegshelden General Francis Marion benannt wurde. 1847 bauten die Siedler das erste Gerichtsgebäude, eine Post wurde eröffnet und die erste wöchentliche Zeitung herausgegeben. Anfang der 50er Jahre des 19. Jahrhunderts kamen reiche Plantagenbesitzer aus South Carolina und gründeten im Umland riesige Plantagen. Ab 1858 war Ocala das Geschäfts- und Gesellschaftszentrum in Florida. Der anschließende amerikanische Bürgerkrieg zerstörte alle Plantagen und Geschäfte, die Bevölkerung ging zurück auf 200 Einwohner.

1883 zerstörte ein Großbrand während des Erntedankfestes praktisch die ganze Innenstadt. Ab dem Tag wurden neue Häuser nur noch aus Backsteinen gebaut, was der Stadt auch den Namen "Backstein-Stadt" eingebracht hatte, den sie auch bis heute noch trägt. 1890 hatte Ocala eine Größe von rund 8 km² und eine Einwohnerzahl von 1.895 und wurde somit wieder zur fünftgrößten Stadt in Florida.

Religionen[Bearbeiten]

In Ocala gibt es derzeit 119 verschiedene Kirchen aus 24 unterschiedlichen Konfessionen. Unter den zu einer Konfession gehörenden Kirchen ist die Baptistengemeinde mit 42 Kirchen am stärksten vertreten. Weiterhin gibt es 9 zu keiner Konfession gehörende Kirchen (Stand: 2004).

Demographische Daten[Bearbeiten]

Gemäß der Volkszählung 2010 verteilten sich die damaligen 56.315 Einwohner auf 26.764 Haushalte. Die Bevölkerungsdichte lag bei 562,6 Einw./km². 70,7 % der Bevölkerung waren Weiße, 20,9 % Afroamerikaner, 0,3 % Ureinwohner und 2,6 % Asian Americans. 2,9 % waren Angehörige anderer Ethnien und 2,4 % verschiedener Ethnien. 11,7 % der Bevölkerung bestand aus Hispanics oder Latinos.

Im Jahr 2010 lebten in 29,7 % aller Haushalte Kinder unter 18 Jahren sowie 29,7 % aller Haushalte Personen mit mindestens 65 Jahren. 58,2 % der Haushalte waren Familienhaushalte (bestehend aus verheirateten Paaren mit oder ohne Nachkommen bzw. einem Elternteil mit Nachkomme). Die durchschnittliche Größe eines Haushalts lag bei 2,30 Personen und die durchschnittliche Familiengröße bei 2,95 Personen.

25,5 % der Bevölkerung waren jünger als 20 Jahre, 26,8 % waren 20 bis 39 Jahre alt, 25,3 % waren 40 bis 59 Jahre alt und 22,4 % waren mindestens 60 Jahre alt. Das mittlere Alter betrug 38 Jahre. 47,6 % der Bevölkerung waren männlich und 52,4 % weiblich.

Das durchschnittliche Jahreseinkommen lag bei 36.706$, dabei lebten 21,5 % der Bevölkerung unter der Armutsgrenze.[1]

Im Jahr 2000 war englisch die Muttersprache von 92,33 % der Bevölkerung, spanisch sprachen 5,15 % und 2,52 % hatten eine andere Muttersprache.[2]

Wirtschaft[Bearbeiten]

Eine nennenswerte Industrie gibt es nicht. Die hauptsächlichen Beschäftigungszweige sind: Ausbildung, Gesundheit und Soziales: (23,1 %), Banken, Finanzen, Immobilien: (13,3 %), Kunst, Unterhaltung, Restaurants: (10,3 %). In Ocala ist die zweitgrößte Pferdezucht der USA beheimatet.

Kliniken[Bearbeiten]

  • Ocala Regional Medical Center
  • Munroe Regional Medical Center

Verkehr[Bearbeiten]

Ocala wird von der Interstate 75, von den U.S. Highways 27 (SR 500), 301 und 441 sowie den Florida State Roads 40, 200, 464 und 492 durchquert. Die Stadt besitzt mit dem Ocala International Airport einen eigenen Flughafen.

Bildung[Bearbeiten]

Schulen[Bearbeiten]

  • Blessed Trinity Elementary School (ca. 670 Schüler)
  • First Assembly Christian School (ca. 280 Schüler)
  • Grace Episcopal Day School (ca. 230 Schüler)
  • Cornerstone School (ca. 190 Schüler)
  • Howard Middle School (ca. 1.180 Schüler)
  • Osceola Middle School (ca. 1.080 Schüler)
  • Saddlewood Elementary School (ca. 830 Schüler)
  • Fort King Middle School (ca. 830 Schüler)

Weiterführende Bildungseinrichtungen[Bearbeiten]

  • Forest High School (ca. 1.830 Schüler)
  • Vanguard High School (ca. 1.750 Schüler)
  • Lake Weir High School (ca. 1.680 Schüler)
  • St John Lutheran School (priv., ca. 700 Schüler)

An weiteren weiterführenden Bildungseinrichtungen gibt es am Ort das „Central Florida Community College“ mit ca. 3.100 Studenten, das „Webster College“ mit ca. 300 Studenten, die „Marion County School of Radiologic Technology“ mit rund 20 Studenten und die „Florida AuctionSchool Inc“.

Bibliotheken[Bearbeiten]

In Ocala gibt es die „Marion County Public Library“ mit über 343.000 Büchern, über 7.600 Audioaufzeichnungen und über 7.900 Videos.

Kriminalität[Bearbeiten]

Die Kriminalitätsrate lag im Jahr 2010 mit 470 Punkten (US-Durchschnitt: 266 Punkte) im hohen Bereich. Es gab drei Morde, 34 Vergewaltigungen, 155 Raubüberfälle, 269 Körperverletzungen, 712 Einbrüche, 2.372 Diebstähle, 87 Autodiebstähle und vier Brandstiftungen.[3]

Sehenswürdigkeiten in der Region[Bearbeiten]

Östlich von Ocala liegt der Ocala National Forest, der von dem Fernwanderweg Florida Trail erschlossen wird.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Profile of General Population and Housing Characteristics: 2010. United States Census Bureau. Abgerufen am 13. Mai 2013.
  2. Sprachverteilung 2000. Modern Language Association. Abgerufen am 13. Mai 2013.
  3. http://www.city-data.com/crime/crime-Ocala-Florida.html