Paul Mara

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Paul Mara Eishockeyspieler
Paul Mara
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 7. September 1979
Geburtsort Ridgewood, New Jersey, USA
Größe 193 cm
Gewicht 99 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Nummer #22
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1997, 1. Runde, 7. Position
Tampa Bay Lightning
Spielerkarriere
1996–1998 Sudbury Wolves
1998–1999 Plymouth Whalers
1999–2001 Tampa Bay Lightning
2001–2006 Phoenix Coyotes
2004–2005 Hannover Scorpions
2006–2007 Boston Bruins
2007–2009 New York Rangers
2009–2010 Montréal Canadiens
2010–2011 Anaheim Ducks
2011 Montréal Canadiens

Paul Mara (* 7. September 1979 in Ridgewood, New Jersey) ist ein US-amerikanischer Eishockeyspieler, der zuletzt bei den Montréal Canadiens in der National Hockey League unter Vertrag stand.

Karriere[Bearbeiten]

Mara spielte während seiner Juniorenzeit in der Ontario Hockey League bei den Sudbury Wolves und den Plymouth Whalers. Nach starken Leistungen wurde er beim NHL Entry Draft 1997 von den Tampa Bay Lightning in der ersten Runde als Siebter ausgewählt.

In Tampa konnte er sich jedoch nicht so recht durchsetzten und spielte immer wieder im Farmteam bei den Detroit Vipers in der International Hockey League. Als die Tampa Bay Lightning den Torwart Nikolai Chabibulin verpflichteten, wurde Mara im Gegenzug zu den Phoenix Coyotes abgegeben.

In der Streiksaison 2004/05 spielte er in der DEL für die Hannover Scorpions. Nach einem weiteren Jahr in Phoenix wechselte er zu den Boston Bruins. Im Februar 2007 transferierten die Bruins Paul Mara im Austausch für Aaron Ward zu den New York Rangers. Am 10. Juli 2009 unterschrieb er einen Einjahres-Vertrag bei den Montréal Canadiens.[1] Im September 2010 unterzeichnete Mara einen auf ein Jahr befristeten Vertrag bei den Anaheim Ducks.[2] Im Februar 2011 gaben ihn diese im Austausch für ein Fünftrunden-Wahlrecht im NHL Entry Draft 2012 an die Montréal Canadiens ab.

Sein älterer Bruder Rob wurde beim NHL Entry Draft 1994 von den Chicago Blackhawks ausgewählt, schaffte aber nicht den Sprung in die NHL.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

International[Bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Reguläre Saison Playoffs
Saison Team Liga GP G A Pts PIM GP G A Pts PIM
1996–97 Sudbury Wolves OHL 44 9 34 43 61
1997–98 Sudbury Wolves OHL 25 8 18 26 79
Plymouth Whalers OHL 25 8 15 23 30 15 3 14 17 30
1998–99 Plymouth Whalers OHL 52 13 41 54 95 11 5 7 12 28
Tampa Bay Lightning NHL 1 1 1 2 0
1999–00 Detroit Vipers IHL 15 3 5 8 22
Tampa Bay Lightning NHL 54 7 11 18 73
2000–01 Detroit Vipers IHL 10 3 3 6 22
Tampa Bay Lightning NHL 46 6 10 16 40
Phoenix Coyotes NHL 22 17 14 31 23
2001–02 Phoenix Coyotes NHL 75 7 17 24 58 5 0 0 0 4
2002–03 Phoenix Coyotes NHL 73 10 15 25 78
2003–04 Phoenix Coyotes NHL 81 6 36 42 48
2004–05 Hannover Scorpions DEL 35 5 13 18 89
2005–06 Phoenix Coyotes NHL 78 15 32 47 70
2006–07 Boston Bruins NHL 59 3 15 18 95
New York Rangers NHL 19 2 3 5 18 10 2 2 4 18
2007–08 New York Rangers NHL 61 1 16 17 52 10 0 1 1 20
2008–09 New York Rangers NHL 76 5 16 21 94 7 1 1 2 8
2009–10 Montréal Canadiens NHL 42 0 8 8 48
2010–11 Anaheim Ducks NHL 33 1 1 2 40
Montréal Canadiens NHL 20 0 4 4 48 1 0 0 0 0
OHL gesamt 146 38 108 146 265 26 8 21 29 58
IHL gesamt 25 6 8 14 44
NHL gesamt 734 64 189 253 776 33 3 4 7 50
DEL gesamt 35 5 13 18 89

International[Bearbeiten]

Vertrat die USA bei:

Jahr Team Veranstaltung GP G A Pts PIM
1997 USA Jun.-WM 6 0 0 0 0
1998 USA Jun.-WM 7 1 1 2 6
1999 USA U20-WM 6 1 4 5 22
2004 USA WM 9 1 2 3 8
Junioren gesamt 19 2 5 7 28
Herren gesamt 9 1 2 3 8

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. nhl.com, Mara signs one-year deal with Canadiens
  2. ducks.nhl.com, Ducks Sign D Mara to One-Year Deal

Weblinks[Bearbeiten]