Philipp Plein

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Philipp Plein in New York 2012
Ladenlokal der Marke Philipp Plein an der Königsallee in Düsseldorf, 2013

Philipp Patrick Plein (* 16. Februar 1978[1] in München) ist ein deutscher Modedesigner.

Nach Abschluss des Gymnasiums am Internat Schloss Salem in der Nähe des Bodensees studierte er Rechtswissenschaft an der Friedrich-Alexander-Universität in Erlangen.

1998 begann er exklusive Möbelstücke für seine Familie und Freunde zu entwerfen; 2004 kam eine Street-fashion-Kollektion hinzu. Sein erstes eigenes Geschäft eröffnete er in der Münchener Diskothek P1.

2008 stattete er Heidi Klum und die Teilnehmerinnen von Germany’s Next Topmodels in Barcelona mit einer „Heavy-Metal“-Kollektion aus und verpflichtete die international renommierten Models Naomi Campbell und Marcus Schenkenberg für eine Vogue-Kampagne.

2009 kooperierte Plein mit dem Spielzeughersteller Mattel und präsentierte am 4. Februar 2009 zum 50. Geburtstag der Barbie-Puppe die Philipp-Plein-Barbie auf der Nürnberger Spielwarenmesse.

Im April 2010 führte er eine Fotosession mit dem russischen Rap-Musiker Timati durch und engagierte die US-Schauspielerin Mischa Barton als Model. Aufsehen erregte Philipp Plein, als er ebenfalls im selben Jahr ein Fotoshooting mit Pierre Sarkozy, dem Sohn des damaligen französischen Präsidenten, Nicolas Sarkozy, auf einer Segelyacht durchführte.

Im Januar 2011 startete die Fernseh-Dokumentation Fashion & Fame – Design your dream! auf ProSieben, in der Philipp Plein zu sehen war. Diese wurde jedoch aufgrund geringer Einschaltquoten von ProSieben von der Hauptsendezeit auf einen Vorabendsendeplatz verlegt.[2]

Nach Ladeneröffnungen in Düsseldorf, Wien, Kitzbühel, Saint-Tropez, Cannes, Monte Carlo und Moskau eröffnete Philipp Plein im April 2011 seine erste italienische Repräsentanz in Versilia.

Für die Kampagne der Winterkollektion 2012 setzt der Designer Philipp Plein den Fotografen Terry Richardson ein, der den Schauspieler Ed Westwick und das französische Model Sabrina Nait fotografierte. [3]

Für die Herbst/Winter 2013/2014 Modenschau engagierte Philipp Plein die Sängerin Grace Jones, die live auf der Modenschau ihren Song I've Seen That Face Before sang. [4] Außerdem führte er 2013 ein Fotoshooting mit dem Rapper Fler durch.[5]

Plein wurde im Juni 2013 Vater eines Sohnes namens Romeo Prince.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 2007 Gewinner des GQ Award „National Brand of the Year“[6]
  • 2008 Gewinner des New Faces Award in der Kategorie „Fashion“[7]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.fishers.at/brand/philipp-plein-new-store
  2. ProSieben gibt Fashion & Fame den Laufpass Fashion Insider
  3. Ed Westwick ist das Gesicht der Philipp Plein Winter 2012 Kampagne Fashion Insider
  4. http://news.mtv.it/fashion/grace-jones-philipp-plein-astro-nascente-della-moda/
  5. http://rapztv.de/?p=14218
  6. Perfect 4 all fashion GQ-Style
  7. Bunte.de: "Stars feiern Plein am Rhein" Artikel zu den New Faces Awards 2008

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Philipp Plein – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien