Selena Gomez & the Scene

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Selena Gomez & the Scene
Selena Gomez and The Scene.png
Selena Gomez & the Scene auf ihrer We-Own-the-Night-Tour im Februar 2012 (v.l.n.r.: Ethan Eoberts, Greg Garman und Selena Gomez)
Selena Gomez & the Scene auf ihrer We-Own-the-Night-Tour im Februar 2012 (v.l.n.r.: Ethan Eoberts, Greg Garman und Selena Gomez)
Allgemeine Informationen
Genre(s) Pop, Contemporary R&B
Gründung 2008
Auflösung 2013
Website http://www.selenagomez.com
Gründungsmitglieder
Selena Gomez
Letzte Besetzung
Drew Taubenfeld
Joey Clement
Greg Garman
Dane Forrest
Ehemalige Mitglieder
Nick Foxer (2009)
Ethan Roberts (2009–2012)

Selena Gomez & the Scene ist eine US-amerikanische Pop-Band. Sie wurde 2008 in Hollywood, Kalifornien gegründet und besteht aus der Sängerin Selena Gomez, dem Gitarristen Drew Taubenfeld, dem Bassisten Joey Clement, dem Schlagzeuger Greg Garman und dem Keyboarder Dane Forrest.

Karriere[Bearbeiten]

2009 – 2010: Kiss & Tell[Bearbeiten]

Am 29. September 2009 veröffentlichte die Band ihr erstes Studioalbum „Kiss & Tell“. In Deutschland erschien das Album am 23. April 2010, „Naturally“ wurde als erste Single ausgekoppelt. In den USA wurde die Single „Falling Down“ als erste veröffentlicht.

2010 – 2011: A Year Without Rain[Bearbeiten]

Selena Gomez & the Scene bei Good Morning America im Juni 2011

Das zweite Studioalbum, A Year Without Rain, erschien am 17. September 2010. Das Album erreichte Platz 4 in den US Billboard 200 Charts. Die erste Single „Round & Round“ wurde am 18. Juni 2010 veröffentlicht. Das Video wurde in Ungarn gedreht und wurde erstmals am 20. Juni 2010 in dem amerikanischen Fernsehsender Disney Channel ausgestrahlt. Die zweite Single „A Year Without Rain“ wurde am 3. September 2010, nach der Weltpremiere von Camp Rock 2: The Final Jam, erstmals im amerikanischen Disney Channel ausgestrahlt. Selena Gomez & the Scene spielten ihre Single „Round & Round“ live in den Sendungen America's Got Talent, Blue Peter, Daybreak, und MTV's The Seven; „Round & Round“ und „A Year Without Rain“ in Good Morning America und „A Year Without Rain“ live bei The Ellen DeGeneres Show und Lopez Tonight. Am 27. Oktober 2010 gab die Band in Zusammenarbeit mit Unicef ein Benefizkonzert. Sie traten ebenfalls beim Jingle Ball am 5. Dezember 2010 auf. Die spanische Version von „A Year Without Rain“ erschien drei Monate nach der Veröffentlichung der englischen Version.

2011 – 2012: When the Sun Goes Down[Bearbeiten]

Am 15. Februar 2011 gab Universal Music Portugal über Facebook bekannt, dass das dritte Studioalbum der Band im Juni 2011 und die Single zum Album im März 2011 herauskommen werde.[1] Selena Gomez bestätigte später, dass die Single Who Says heißen wird.[2] Who Says wurde am 8. März 2011 um 07:35 zum ersten Mal bei dem US-amerikanischen Radiosender KIIS-FM gespielt. Selena Gomez war für die Weltpremiere ihrer Single den ganzen Morgen zu Gast in der Morgensendung On Air with Ryan Seacrest mit Ryan Seacrest des selbigen Radiosenders in Los Angeles. Das Musikvideo zur Single wird am 11. März erstmals im amerikanischen Disney Channel ausgestrahlt. Die Single „Who Says“ erschien am 15. April 2011. [3] Laut einer Aussage von Selena Gomez in einem Interview, widmet sie den Song allen die jemals fertiggemacht oder gemobbt wurden. Sie wurde dazu inspiriert, da sie von sogenannten Hatern Drohungen und Beleidigungen ertragen muss, seit sie mit Justin Bieber liiert ist. Am 17. Juni 2011 veröffentlichte die Band ihre zweite Single Love You Like a Love Song, das dazugehörige Musikvideo wurde am 23. Juni 2011 auf Vevo veröffentlicht. Im September 2011 gab Gomez bekannt, dass im Oktober der Song „Hit the Lights“, den die Band schon bei den MTV Europe Music Awards 2011 gespielt hatte, als dritte Single veröffentlicht werde.

Schon im März 2012 kündigte Gomez ein neues Album für Winter/Frühling 2013 an.[4] Im November 2012 wurde bekannt, dass im März 2013 das Album erscheinen soll. Die erste Single ist für Januar 2013 geplant.[5] Doch im März 2013 gab Gomez bekannt, dass sie und die Band The Scene eine Pause einlegen werden und dass sie ein Soloalbum im Sommer 2013 herausbringen wird.

Diskografie[Bearbeiten]

Studioalben[Bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[6] Anmerkungen
DE AT CH UK US
2009 Kiss & Tell 19
(14 Wo.)
4
(18 Wo.)
36
(13 Wo.)
12
(4 Wo.)
9
(59 Wo.)
Erstveröffentlichung: 29. September 2009
Verkäufe: 2.000.000[7]
2010 A Year Without Rain 22
(16 Wo.)
19
(11 Wo.)
37
(9 Wo.)
14
(6 Wo.)
4
(55 Wo.)
Erstveröffentlichung: 17. September 2010
Verkäufe: 1.000.000[7]
2011 When the Sun Goes Down 18
(11 Wo.)
11
(11 Wo.)
27
(11 Wo.)
15
(9 Wo.)
3
(39 Wo.)
Erstveröffentlichung: 24. Juni 2011
Verkäufe: 1.020.000[7]
2013 Stars Dance 4
(5 Wo.)
6
(9 Wo.)
6
(8 Wo.)
14
(4 Wo.)
1
(25 Wo.)
Erstveröffentlichung: 19. Juli 2013

Single-Chartplatzierungen[Bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[6] Anmerkungen
DE AT CH UK US
2008 Tell Me Something I Don’t Know
Another Cinderella Story / Kiss & Tell
58
(4 Wo.)
Erstveröffentlichung: 5. August 2008
2009 One and the Same
Disneys Pop It Rock It!
82
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 20. Mai 2009
(mit Demi Lovato)
Send It On
Send It On - US Digital EP
20
(5 Wo.)
Erstveröffentlichung: 11. August 2009
(mit Demi Lovato, Jonas Brothers & Miley Cyrus)
Falling Down
Kiss & Tell
82
(7 Wo.)
Erstveröffentlichung: 25. August 2009
Magic
Die Zauberer vom Waverly Place
90
(1 Wo.)
61
(4 Wo.)
Erstveröffentlichung: 18. September 2009
2010 Naturally
Kiss & Tell / A Year without Rain
14
(13 Wo.)
37
(8 Wo.)
54
(5 Wo.)
7
(8 Wo.)
29
(21 Wo.)
Erstveröffentlichung: 1. Februar 2010
Round & Round
A Year Without Rain
52
(4 Wo.)
62
(3 Wo.)
47
(2 Wo.)
24
(14 Wo.)
Erstveröffentlichung: 22. Juni 2010
A Year Without Rain / Un año sin ver lluvia (span.)
A Year Without Rain
56
(3 Wo.)
72
(2 Wo.)
35
(8 Wo.)
Erstveröffentlichung: 7. September 2010
2011 Who Says / Dices (span.)
When the Sun Goes Down
44
(4 Wo.)
62
(2 Wo.)
51
(8 Wo.)
21
(20 Wo.)
Erstveröffentlichung: 14. März 2011
Love You Like a Love Song
When the Sun Goes Down
58
(2 Wo.)
22
(38 Wo.)
Erstveröffentlichung: 17. Juni 2011
Hit the Lights
When the Sun Goes Down
Erstveröffentlichung: 19. November 2011
2013 Come & Get It
Stars Dance
58
(3 Wo.)
53
(4 Wo.)
42
(10 Wo.)
8
(7 Wo.)
6
(22 Wo.)
Erstveröffentlichung: 7. April 2013
Slow Down
Stars Dance
71
(2 Wo.)
27
(20 Wo.)
Erstveröffentlichung: Juni 2013

Konzerttour[Bearbeiten]

  • 2009–2010: Selena Gomez & the Scene: Live in Concert
  • 2010–2011: A Year Without Rain Tour
  • 2011–2012: We Own The Night Tour

Auszeichnungen und Nominierungen[Bearbeiten]

Tabellarische Übersicht der Auszeichnungen und Nominierungen
Jahr Auszeichnung Für Kategorie Resultat
2010 Teen Choice Awards Selena Gomez & the Scene Choice Music: Group Gewonnen
Choice Music: Breakout Artist – Female
MTV Europe Music Awards Best Push Act Nominiert
2011 People’s Choice Award[8] Favorite Breakout Artist Gewonnen
Nickelodeon Kids’ Choice Awards (USA)[9] Favorite Female Singer Nominiert
Nickelodeon Kids’ Choice Awards (ARG) Favorite International Singer Gewonnen
Teen Choice Awards Choice Music: Group
Who Says Choice Music: Single
Love You Like A Love Song Choice Music: Love Song
MTV Europe Music Awards Selena Gomez & the Scene Biggest Fans Nominiert
2012 Nickelodeon Kids’ Choice Awards (USA)[9] Favorite Female Singer Gewonnen
Teen Choice Awards Choice Music: Group
Hit The Lights Choice Music: Single By A Group Nominiert
MTV Video Music Awards Love You Like A Love Song Best Female Video

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Selena Gomez & the Scene – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Neues Album im Juni (Portugiesisch) In: Facebook. Universal Music Group. 15. Februar 2011. Abgerufen am 5. März 2011.
  2. Selena Gomez: Selena Gomez - Neue Single „Who Says“ (Englisch) In: Twitter. selenagomez. 13. Februar 2011. Abgerufen am 5. März 2011.
  3. Sadao Turner: Selena Gomez To World Premiere New Single ‚Who Says‘ with Ryan Seacrest (Englisch) In: ryanseacrest.com. Ryan Seacrest. 23. Februar 2011. Abgerufen am 5. März 2011.
  4. Ona Kirby: 'I can't believe it's actually over': 'Bawling' Selena Gomez announces split from her band The Scene (Englisch) Dailymail. 13. Februar 2012. Abgerufen am 16. November 2012.
  5. Selena Gomez: Neues Album im März 2013 (Deutsch) Promicabana. 16. November 2012. Abgerufen am 16. November 2012.
  6. a b Chartquellen: DE AT CH UK US
  7. a b c http://www.billboard.com/#/features/selena-gomez-the-billboard-cover-story-1005227022.story?page=2
  8. People’s Choice Awards 2011 Nominees (Englisch) In: peopleschoice.com. People’s Choice Award. Abgerufen am 3. Oktober 2012.
  9. a b All Winners (Englisch) In: nick.com. Nickelodeon. Abgerufen am 3. Oktober 2012.