Stadion Poljud

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stadion Poljud
Poljudska ljepotica
Poljud panorama 2.jpg
Daten
Ort KroatienKroatien Split, Kroatien
Koordinaten 43° 31′ 10,3″ N, 16° 25′ 53,7″ O43.51952777777816.431583333333Koordinaten: 43° 31′ 10,3″ N, 16° 25′ 53,7″ O
Eigentümer Stadt Split
Eröffnung 1979
Oberfläche Naturrasen
Architekt Prof. Dr. Boris Magaš
Kapazität 34.183
Spielfläche 105 x 68
Verein(e)

HNK Hajduk Split

Veranstaltungen

Das Stadion Poljud ist das Heimatstadion des traditionsreichen kroatischen Fußballvereins HNK Hajduk Split. Es trägt auch den Beinamen Poljudska ljepotica („Die Schönheit von Poljud“).

Als Fußball-Spielstätte dient es regelmäßig dem HNK Hajduk Split sowie des Öfteren der kroatischen Fußballnationalmannschaft. Als multifunktionales Stadion wird es auch für Leichtathletik-Meetings oder Konzerte genutzt.

Architektur[Bearbeiten]

Das Stadion Poljud wurde im gleichnamigen Stadtteil nach den Entwürfen von Boris Magaš mit einer außergewöhnlichen Dachkonstruktion in Form einer geöffneten Muschel erbaut.

Ursprünglich konnte das Stadion 55.000 Menschen fassen. Durch den Verzicht auf Stehplätze wurde diese Anzahl auf heute 34.448 Plätze reduziert.[1] Auf der Südtribüne können zum Teil keine Zuschauer Platz nehmen.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Stadion wurde im Jahr 1979 anlässlich der 8. Mittelmeerspiele erbaut. 1990 fanden hier die Leichtathletik-Europameisterschaften statt. Im Jahr 2010 war der IAAF-Leichtathletik-Weltcup im Stadion in Split zu Gast.

Erweitertes Außenpanorama

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Stadion Poljud – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Liste kroatischer Stadien