Todd Warriner

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Todd Warriner Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 3. Januar 1974
Geburtsort Blenheim, Ontario, Kanada
Größe 189 cm
Gewicht 95 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Linker Flügel
Nummer #15
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1992, 1. Runde, 4. Position
Québec Nordiques
Spielerkarriere
1990–1993 Windsor Spitfires
1992–1994 Kitchener Rangers
1994–1995 St. John’s Maple Leafs
1995–1999 Toronto Maple Leafs
1999–2001 Tampa Bay Lightning
2001 Phoenix Coyotes
2001–2003 Vancouver Canucks
2003 Philadelphia Flyers
2003 Nashville Predators
2003–2004 Jokerit
2004–2005 Forward Morges HC
2005–2007 Hannover Scorpions
2007–2009 Kölner Haie

Todd Eaton Warriner (* 3. Januar 1974 in Blenheim, Ontario) ist ein ehemaliger kanadischer Eishockeyspieler, der von 1994 bis 2009 unter anderem für die Toronto Maple Leafs, Tampa Bay Lightning, Phoenix Coyotes, Vancouver Canucks, Philadelphia Flyers und Nashville Predators in der National Hockey League sowie die Hannover Scorpions und Kölner Haie in der Deutschen Eishockey Liga spielte.

Karriere[Bearbeiten]

Warriner begann seine Karriere bei den Windsor Spitfires in der Ontario Hockey League und war der Erstrunden-Draftpick der Quebec Nordiques im NHL Entry Draft 1992, die ihn als Gesamtvierten auswählten. Er absolvierte allerdings kein Spiel für sein Draftteam, da er bereits im Juni 1994 im Tauschgeschäft, das auch Mats Sundin nach Toronto brachte, zu den Toronto Maple Leafs transferiert wurde. Nach seiner Juniorenzeit bei den Spitfires und deren Ligakonkurrenten Kitchener Rangers wechselte der Flügelstürmer zur Saison 1994/95 zunächst zu den St. John's Maple Leafs in die American Hockey League. Parallel gab er sein NHL-Debüt für Toronto. In seiner weiteren Karriere spielte Warriner für die Tampa Bay Lightning, die Phoenix Coyotes, die Vancouver Canucks, die Philadelphia Flyers sowie die Nashville Predators in der National Hockey League. Am 13. Februar 1999 erzielte der Kanadier als Spieler der Toronto Maple Leafs das erste Tor im neu eröffneten Air Canada Centre als Spieler der Toronto Maple Leafs.

2003 entschloss sich Warriner zu einem Wechsel nach Europa und spielte zunächst in der finnischen SM-liiga für Jokerit Helsinki sowie in der Schweizer Nationalliga B für den Forward Morges HC. Ab 2005 spielte der Angreifer in der DEL, zunächst für die Hannover Scorpions und ab Herbst 2007 für die Kölner Haie, mit denen er in der ersten gemeinsamen Spielzeit die Vizemeisterschaft errang.

International[Bearbeiten]

Mit der kanadischen Nationalmannschaft erreichte Todd Warriner bei den Olympischen Winterspielen 1994 das Endspiel gegen Schweden, welches Kanada jedoch nach Penaltyschießen verlor. Zudem war der Stürmer Mitglied des kanadischen Teams, welches 2005 den Deutschland Cup gewann.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
1990/91 Windsor Spitfires OHL 57 36 28 64 26 11 5 6 11 12
1991/92 Windsor Spitfires OHL 50 41 42 83 66 7 5 4 9 6
1992/93 Windsor Spitfires OHL 23 13 21 34 29
1992/93 Kitchener Rangers OHL 32 19 24 43 35 7 5 14 19 14
1993/94 Cornwall Aces AHL 10 1 4 5 4
1993/94 Kitchener Rangers OHL 1 0 1 1 0
1994/95 St. John’s Maple Leafs AHL 46 8 10 18 22 4 1 0 1 2
1995/96 St. John’s Maple Leafs AHL 11 5 6 11 16
1995/96 Toronto Maple Leafs NHL 57 7 8 15 26 6 1 1 2 2
1996/97 Toronto Maple Leafs NHL 75 12 21 33 41
1997/98 Toronto Maple Leafs NHL 45 5 8 13 20
1998/99 Toronto Maple Leafs NHL 53 9 10 19 28 9 0 0 0 2
1999/00 Toronto Maple Leafs NHL 18 3 1 4 2
1999/00 Tampa Bay Lightning NHL 55 11 13 24 34
2000/01 Tampa Bay Lightning NHL 64 10 11 21 46
2001/02 Phoenix Coyotes NHL 18 0 3 3 8
2001/02 Springfield Falcons AHL 2 0 0 0 0
2001/02 Manitoba Moose AHL 30 7 13 20 32
2001/02 Vancouver Canucks NHL 14 2 4 6 12 6 1 0 1 2
2002/03 Vancouver Canucks NHL 30 4 6 10 22
2002/03 Philadelphia Flyers NHL 13 2 3 5 6
2002/03 Nashville Predators NHL 6 0 1 1 4
2003/04 Jokerit Helsinki SML 13 5 1 6 8 8 0 2 2 9
2004/05 Forward Morges HC NLB 44 23 33 56 156 2 0 1 1 0
2005/06 Hannover Scorpions DEL 50 15 26 41 148 10 1 1 2 32
2006/07 Hannover Scorpions DEL 14 1 7 8 24
2007/08 Kölner Haie DEL 39 18 23 41 108 14 3 6 9 38
2008/09 Kölner Haie DEL 34 5 12 17 185
OHL gesamt 162 109 115 224 156 26 15 25 40 32
AHL gesamt 89 20 29 49 70 14 2 4 6 6
DEL gesamt 137 39 68 107 406 24 4 7 11 70
NHL gesamt 453 65 89 154 249 21 2 1 3 6

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten]