Tuscarora

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Tuscarora (Begriffsklärung) aufgeführt.
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Tuscarora

Die Tuscarora (Skarohreh) sind ein Indianervolk Nordamerikas von heute ca. 1000 Angehörigen. Reservate existieren in Ontario, Kanada (Six Nations Reserve) sowie in den USA im US-Bundesstaat New York (Tuscarora Indian Reservation im Niagara County) und in North Carolina.

Die Sprache der Tuscarora gehört zu den Irokesensprachen und ist heute nahezu ausgestorben. In North Carolina wird die Sprache in Schulen an Kinder weitergegeben.

Gruppen der Tuscarora[Bearbeiten]

Geschichte[Bearbeiten]

Das ursprüngliche Siedlungsgebiet der Tuscarora befand sich vermutlich am Sankt-Lorenz-Strom, in der Nähe der anderen Völker des Irokesenbundes. Diese Region verließen sie jedoch in Richtung North-Carolina. Sie kehrten 1722, nach dem verlorenen Tuscarora-Krieg, nach Norden zurück, wo sie von den Oneida und Cayuga als die sechste Nation, jedoch ohne Stimmrecht, in die Irokesen-Konföderation aufgenommen wurden. Seitdem spricht man von den Sechs Nationen anstelle der ursprünglich Fünf Nationen (Oneida, Onondaga, Cayuga, Onodowohgah (Seneca) und Mohawk).

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Tuscarora – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien