University of Missouri

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Francis Quadrangle mit Jesse Hall im Hintergrund
Tower of Memorial Union
Brunnen und Statue am Tiger Plaza

Die University of Missouri (auch bekannt als University of Missouri-Columbia, MU oder Mizzou) ist eine staatliche Universität in Columbia im US-Bundesstaat Missouri. Mit 27.985 Studenten ist sie der wichtigste Standort des University of Missouri Systems. Die Universität ist Mitglied der Association of American Universities und besonders bekannt für ihre Forschung und Lehre in den Bereichen Journalismus, Jura, Landwirtschaft und Tiermedizin. Derzeit wird besonders die Biotechnologie gefördert.

Geschichte[Bearbeiten]

Die University of Missouri wurde 1839 gegründet. Seit 1867 wurden Frauen zum Studium am Lehrercollege zugelassen, seit 1871 zu allen Studiengängen. Seit einem Gerichtsbeschluss 1950 wurden afroamerikanische Studenten zugelassen.

Fakultäten[Bearbeiten]

  • Gesundheitsberufe
  • Human Environmental Sciences
  • Ingenieurwissenschaften
  • Journalismus
  • Künste und Wissenschaften
  • Landwirtschaft, Nahrung und Natürliche Ressourcen
  • Medizin
  • Pädagogik
  • Pflegeberufe (Sinclair School of Nursing)
  • Rechtswissenschaften
  • Tiermedizin
  • Wirtschaftswissenschaften
  • Graduate School (Truman School of Public Affairs)

Sport[Bearbeiten]

Das Sportteam der MU sind die Missouri Tigers. Am 6. November 2011 gab die Universität bekannt, von der Big 12 Conference zur Southeastern Conference mit Stichtag 1. Juli 2012 zu wechseln.

Berühmte Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Professoren[Bearbeiten]

Absolventen[Bearbeiten]

Kunst, Film und Literatur

Politik

Wirtschaft

Sport

Weblinks[Bearbeiten]

38.9453-92.3288Koordinaten: 38° 56′ 43″ N, 92° 19′ 44″ W