Walter Plunkett

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Walter Plunkett (* 5. Juni 1902 in Oakland, Kalifornien; † 8. März 1982 in Santa Monica) war ein US-amerikanischer Kostümbildner.

Leben[Bearbeiten]

Plunkett studierte Jura an der Universität von Kalifornien, als er sich für das Theater zu interessieren begann. Er spielte zunächst als Schauspieler an Studentenbühnen und begann außerdem die Bühnenbilder und Kostüme zu entwerfen. Schließlich ging er nach New York City, konnte sich allerdings, außer bei einigen Auftritten in Greenwich Village, nicht als Schauspieler profilieren. 1925 kam er zu zurück nach Kalifornien und versuchte Schauspieler in Hollywood zu werden. Sein Talent für das Entwerfen von Kostümen war jedoch größer und im Jahr 1927 entwarf er seine ersten Kostüme für einen Hollywoodfilm. Bereits in den 1930er Jahren, als Chefkostümbildner bei RKO, war er einer der wichtigsten Kostümbildner Hollywoods. Trotz zahlreicher Erfolge der Filme, für die er die Kostüme entwarf, erhielt er im Laufe seiner Karriere nur einen Oscar: 1952 für Ein Amerikaner in Paris, den er mit Orry-Kelly und Irene Sharaff teilen musste. Plunkett hatte nur die Ballkostüme entworfen.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]