Who I Am Tour

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Who I Am Tour
von Nick Jonas & the Administration
Präsentationsalbum Who I Am
Anfang der Tournee 2. Dezember 2009
Ende der Tournee 30. Januar 2010

Konzerte insgesamt
(nach Kontinent)

Konzerte insgesamt 22
Show Acts Diane Birch, Joe Jonas, Kevin Jonas, Frankie Jonas, Travis Clark
Nick Jonas & the Administration Tour-Chronologie
Who I Am Tour
(2009/2010)
Nick Jonas 2011 Tour
(2011)

Die Who I Am Tour war die Debüttour der US-amerikanischen Band Nick Jonas & the Administration. Sie fand vom 2. Dezember 2009 bis zum 30. Januar 2010 statt und umfasste 22 Shows.

Hintergrund und Wissenswertes[Bearbeiten]

Die Tour beinhaltete 22 Shows, die alle in den Vereinigten Staaten stattfanden. Ein Konzert der geplanten 23 Konzerte, welches am 24. Januar 2010 in Denver stattfinden sollte, musste abgesagt werden. Die Tournee fand überwiegend im Januar 2010 statt, die Show im Dezember war zugleich Auftaktkonzert der Tour und erste Show der neu formierten Band überhaupt. Sie wurde auf der Party zur Bekanntgabe der Grammy-Nominierungen gespielt. Bei Billboards Hot Tours of the Week erreichte die Band mit 1 065 479 Dollar bei acht Shows den 5. Platz der Liste.[1] Die Tournee diente der Promotion des Debütalbums der Band, Who I Am.

Das Konzert am 28. Januar in Los Angeles wurde aufgenommen und am 11. Mai 2010 unter dem Namen Nick Jonas & The Administration Live at the Wiltern January 28th, 2010 als erstes Live-Album (nur Download) der Band veröffentlicht.[2]

Vorgruppen[Bearbeiten]

  • Diane Birch (alle Konzerte)
  • Joe Jonas (Special Guest: 8. Januar 2010 während Please Be Mine, 29. Januar 2010 während Lovebug & Who I Am)
  • Kevin Jonas (Special Guest: 8. Januar 2010 während Please Be Mine, 29. Januar 2010 während Lovebug & Who I Am)
  • Frankie Jonas (Special Guest: 29. Januar 2010 während Lovebug)
  • Travis Clark (Special Guest: 13. Januar 2010 während Don’t Wait Up mit Diane Birch)

Setlist der Vorgruppen[Bearbeiten]

Diane Birch[Bearbeiten]

# Titel
1. „Don’t Wait Up“ (13. Januar 2010 mit Travis Clark)
2. „Rewind“
3. „Forgiveness“
4. „Fools“
5. „Valentino“
6. „Forever Seven“ (nur am 8. Januar 2010)
7. „The Rule“ (nur am 21. Januar 2010)

Setlist[Bearbeiten]

Die Band spielte viele Songs aus ihrem Debütalbum Who I Am. Auffallend ist, dass sehr viele Cover-Songs, sowohl ältere als auch neuere, gespielt wurden. Außerdem sind auch Songs der Jonas Brothers sowie Songs, die Nick Jonas erst während der Tour für die Band schrieb, zu hören gewesen (Stay). Der Song Tonight ist in seiner neuen Form auch auf dem Album der Band zu finden.

In der unten stehenden Liste sind alle Coversongs aufgeführt. Nicht alle sind in den oberen Setlists vertreten, da manche Lieder nur bei einzelnen Shows gespielt wurden.

Konzertdaten[Bearbeiten]

Durchgeführte Konzerte[Bearbeiten]

Das erste Konzert am 2. Dezember wird manchmal nicht als Teil der Tour angesehen.

Datum Stadt Land Veranstaltungsort
Nordamerika
2. Dezember 2009 Los Angeles Vereinigte Staaten 2010 Grammy Nomination Ceremony
2. Januar 2010 Dallas House of Blues: Dallas
3. Januar 2010
4. Januar 2010 Nashville Ryman Auditorium
6. Januar 2010 Washington, D.C. Warner Theater
7. Januar 2010 New York City Beacon Theatre
8. Januar 2010
9. Januar 2010 Philadelphia Tower Theater
10. Januar 2010
12. Januar 2010 Boston Orpheum Theater
13. Januar 2010
16. Januar 2010 Detroit Fox Theater
17. Januar 2010 Rosemont Rosemont Theater
19. Januar 2010 St. Louis The Pageant
20. Januar 2010 Milwaukee Eagle’s Ballroom
21. Januar 2010 Minneapolis State Theater of Minneapolis
23. Januar 2010 Denver Paramount Theater
26. Januar 2010 Los Angeles Wiltern Theater
27. Januar 2010
28. Januar 2010
29. Januar 2010
30. Januar 2010 Berkeley Zellerbach Hall

Abgesagte Konzerte[Bearbeiten]

Das Konzert am 24. Januar 2010 in Denver musste abgesagt werden, da Sänger Nick Jonas krank war und sein Arzt eine Absage des Konzertes befürwortete.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Hot Tours: Brad Paisley, Guns N' Roses, Tiesto, Nick Jonas. billboard.com. Abgerufen am 15. Oktober 2011.
  2. Nick Jonas & The Administration Live at the Wiltern January 28th, 2010 von Nick Jonas & The Administration. lastfm.de. Abgerufen am 15. Oktober 2011.
  3. Nick’s Denver Show Cancelled. myspace.com. Abgerufen am 15. Oktober 2011.