William Wilkins (Politiker)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
William Wilkins

William Wilkins (* 20. Dezember 1779 in Carlisle, Pennsylvania; † 23. Juni 1865 bei Pittsburgh, Pennsylvania) war ein US-amerikanischer Jurist und Politiker.

Wilkins wurde in Carlisle, Pennsylvania, geboren. Er besuchte das Dickinson College und praktizierte als Anwalt in Pittsburgh.

Er diente in beiden Häusern des Abgeordnetenhauses von Pennsylvania und war Bundesrichter am United States District Court für den westlichen Distrikt von Pennsylvania. Wilkins wurde als Vertreter der Demokraten und als Anhänger Andrew Jacksons sowohl in das Repräsentantenhaus als auch in den Senat gewählt.

Bei den Präsidentschaftswahlen 1832 erhielt Wilkins 30 Wahlstimmen aus Pennsylvania für die Vizepräsidentschaft (die anderen 189 Stimmen gingen zu dem offiziellen Parteikandidaten Martin Van Buren). Zwischen 1844 und 1845 war er Kriegsminister unter Präsidenten John Tyler.

Wilkins starb 1865 in Homewood, nahe Pittsburgh und wurde auf dem dortigen Homewood Cemetery begraben.

Nach William Wilkins wurde die Stadt Wilkinsburg benannt.

Weblinks[Bearbeiten]