Samuel Dexter

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Samuel Dexter Samuel Dexter Signature.svg

Samuel Dexter (* 14. Mai 1761 in Boston, Massachusetts; † 4. Mai 1816 in Cambridge, Massachusetts) war ein US-amerikanischer Politiker, der im Kongress und Kabinett saß.

Werdegang[Bearbeiten]

Er absolvierte 1781 die Harvard University und studierte dann Jura bei Levi Lincoln, Sr., dem späteren Justizminister, in Worcester. 1784 wurde er als Anwalt zugelassen und begann in Lunenburg zu praktizieren. Er wurde in das Repräsentantenhaus von Massachusetts gewählt und war dort von 1788 bis 1790 beschäftigt. Danach wurde er über das Repräsentantenhaus in den 3. Kongress der Vereinigten Staaten gewählt und später als Föderalist in den Senat. Im Dezember 1799 schrieb er eine denkwürdige Lobrede zu George Washingtons Tod. Unter Präsident John Adams wurde er 1800 zum Kriegsminister ernannt, wobei er es weniger als ein Jahr blieb. Während seiner Amtszeit drängte er den Kongress, Maßnahmen für die Ernennung und Vergütung von Feldoffizieren für den laufenden Stabsdienst, zuzulassen.

Auf den Rücktritt des Finanzministers Oliver Wolcott, Jr. im Dezember 1800 ernannte Adams Dexter zum vorläufigen Minister. Er führte damals die fremden Amtsgeschäfte nur kurz, denn er leitete den Amtseid an den Chief Justice John Marshall. Des Weiteren lehnte er die Stellung in Spanien ab. 1805 kam er nach Boston zurück und nahm die juristische Tätigkeit wieder auf. Er verließ die Föderalistische Partei, um für die republikanische Sicht des Britisch-Amerikanischen Krieges einzutreten. Seine Kandidatur für die Gouverneurswahlen von Massachusetts 1814/1815 war erfolglos. Dexter war ein leidenschaftlicher Anhänger der Abstinenzbewegung und hatte den Vorsitz des ersten offiziellen Vereins in Massachusetts.

Er verstarb kurz vor seinem 55. Geburtstag und wurde auf dem Mount Auburn Cemetery in Cambridge beigesetzt.

Weblinks[Bearbeiten]

  • Samuel Dexter im Biographical Directory of the United States Congress (englisch)