Aaron Miller

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel befasst sich mit dem Eishockeyspieler Aaron Miller. Für den Schauspieler siehe Aaron Chancellor Miller.
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Aaron Miller Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 11. August 1971
Geburtsort Buffalo, New York, USA
Größe 191 cm
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Schusshand Rechts
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1989, 5. Runde, 88. Position
New York Rangers
Spielerkarriere
1987–1989 Niagara Scenics
1989–1993 University of Vermont
1993–1996 Cornwall Aces
1996–2001 Colorado Avalanche
2001–2007 Los Angeles Kings
2007–2008 Vancouver Canucks

Aaron M. Miller (* 11. August 1971 in Buffalo, New York) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Eishockeyspieler, der in seiner aktiven Zeit von 1989 bis 2008 unter anderem für die Québec Nordiques, Colorado Avalanche, Los Angeles Kings und Vancouver Canucks in der National Hockey League gespielt hat.

Karriere[Bearbeiten]

Aaron Miller begann seine Karriere als Eishockeyspieler in der Mannschaft der University of Vermont, für die er von 1989 bis 1993 aktiv war. Zuvor war der Verteidiger bereits als Juniorenspieler im NHL Entry Draft 1989 in der fünften Runde als insgesamt 88. Spieler von den New York Rangers ausgewählt worden. Für die Rangers spielte er allerdings nie, da diese ihn am 17. Januar 1991 zusammen mit einem Fünftrunden-Wahlrecht für den NHL Entry Draft 1991 im Tausch für Joe Cirella an die Québec Nordiques abgaben. Für die Franko-Kanadier gab der Miller in der Saison 1993/94 sein Debüt in der National Hockey League. In jener Spielzeit sowie im folgenden Jahr spielte er allerdings hauptsächlich für Québecs Farmteam aus der American Hockey League, die Cornwall Aces.

Nach der Umsiedlung der Québec Nordiques spielte Miller zunächst auch in der Saison 1995/96 hauptsächlich für Cornwall in der AHL. Ab 1996 stand er ausschließlich für das neue Franchise der Colorado Avalanche in der NHL auf dem Eis. Im Februar 2001 wurde Miller im Rahmen eines Tauschgeschäfts an die Los Angeles Kings abgegeben, während die Avalanche am Ende der Spielzeit 2000/01 den Stanley Cup gewann. Für die Kings lief Miller insgesamt sechs Jahre lang in der NHL auf, ehe er nach der Saison 2007/08 bei deren Ligarivalen Vancouver Canucks seine Laufbahn beendete.

International[Bearbeiten]

Für die USA nahm Miller an der U20-Junioren-Weltmeisterschaft 1991, sowie den Weltmeisterschaften 2004 und 2005 teil. Des Weiteren stand er im Aufgebot der USA beim World Cup of Hockey 2004, sowie bei den Olympischen Winterspielen 2002 in Salt Lake City und 2006 in Turin.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 1993 ECAC First All-Star Team
  • 1993 NCAA East Second All-American Team

International[Bearbeiten]

NHL-Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Reguläre Saison 14 677 25 94 119 422
Playoffs 6 80 3 9 12 40

Weblinks[Bearbeiten]