Afrikanische Nationenmeisterschaft 2016

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Afrikanische Nationenmeisterschaft 2016
African Nations Championship 2016
Anzahl Nationen 16 (von 44 Bewerbern)
Afrikameister Kongo Demokratische RepublikDemokratische Republik Kongo DR Kongo (2. Titel)
Austragungsort RuandaRuanda Ruanda
Eröffnungsspiel 16. Januar 2016
Endspiel 7. Februar 2016
Spiele 32
Tore 80 (⌀: 2,5 pro Spiel)

Die Afrikanische Nationenmeisterschaft 2016 war die vierte Auflage der Afrikanischen Nationenmeisterschaft. Das vom Afrikanischen Fußballverband organisierte Turnier für Fußball-Nationalmannschaften Afrikas wurde vom 16. Januar bis zum 7. Februar 2016 in Ruanda ausgetragen und fand zum dritten Mal mit 16 Mannschaften statt. Dabei waren nur Spieler spielberechtigt, die in den nationalen Meisterschaften ihrer Heimatländer spielen.[1]

Qualifikation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Teilnehmer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Land Zone Teil-
nahme
Bestes vorheriges
Abschneiden
MarokkoMarokko Marokko Nordzone 2. Viertelfinale (2014)
TunesienTunesien Tunesien 2. Sieger (2011)
GuineaGuinea Guinea Westzone A 1.
MaliMali Mali 3. Viertelfinale (2014)
ElfenbeinküsteElfenbeinküste Elfenbeinküste Westzone B 3. Gruppenphase (2009, 2011)
NigerNiger Niger 2. Viertelfinale (2011)
NigeriaNigeria Nigeria 2. Dritter Platz (2014)
KamerunKamerun Kamerun Zentralzone 2. Viertelfinale (2011)
Kongo Demokratische RepublikDemokratische Republik Kongo DR Kongo 4. Sieger (2009)
GabunGabun Gabun 3. Viertelfinale (2014)
AthiopienÄthiopien Äthiopien Zone Zentral-Osten 2. Gruppenphase (2014)
RuandaRuanda Ruanda (Gastgeber) 2. Gruppenphase (2011)
UgandaUganda Uganda 3. Gruppenphase (2011, 2014)
AngolaAngola Angola Südzone 2. Finalist (2011)
SambiaSambia Sambia 2. Dritter Platz (2009)
SimbabweSimbabwe Simbabwe 4. Vierter Platz (2014)

Spielorte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kigali Butare Gisenyi
Amahoro Stadium Stade Régional Nyamirambo Stade Huye Umuganda Stadium
Kapazität: 30.000 Kapazität: 22.000 Kapazität: 20.000 Kapazität: 5.000
Afrikanische Nationenmeisterschaft 2016 (Ruanda)
Kigali
Kigali
Red pog.svg
Butare
Butare
Gisenyi
Gisenyi
Spielorte

Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Entscheidungskriterien für die Gruppenphase[2][Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Sieger eines Spiels erhielt drei Punkte, bei einem Unentschieden erhielt jede Mannschaft einen Punkt. Die Tabellenplatzierung richtete sich in erster Linie nach der höheren Anzahl der Punkte. Bei Punktgleichheit zweier entschieden folgende Kriterien in dieser Reihenfolge über die Platzierung:

  1. Höhere Anzahl der Punkte im direkten Vergleich der zwei Mannschaften.
  2. Bessere Tordifferenz in allen Gruppenspielen.
  3. Höhere Anzahl der erzielten Tore in allen Gruppenspielen.
  4. Losentscheid.

Bei Punktgleichheit von mehr als zwei Mannschaften entschieden folgende Kriterien in dieser Reihenfolge über die Platzierung:

  1. Höhere Anzahl der Punkte im direkten Vergleich der drei oder vier Mannschaften.
  2. Bessere Tordifferenz im direkten Vergleich der drei oder vier Mannschaften.
  3. Höhere Anzahl der erzielten Tore im direkten Vergleich der drei oder vier Mannschaften.

Sollten nach diesen Kriterien noch zwei Mannschaften gleichauf sein, entschieden folgende Kriterien in dieser Reihenfolge über die Platzierung:

  1. Höhere Anzahl der Punkte im direkten Vergleich der zwei Mannschaften.
  2. Bessere Tordifferenz im direkten Vergleich der zwei Mannschaften.
  3. Höhere Anzahl der erzielten Tore im direkten Vergleich der zwei Mannschaften.

Sollten nach diesen Kriterien die zwei Mannschaften weiterhin gleichauf sein, entschieden folgende Kriterien in dieser Reihenfolge über die Platzierung:

  1. Bessere Tordifferenz in allen Gruppenspielen.
  2. Höhere Anzahl der erzielten Tore in allen Gruppenspielen.
  3. Losentscheid.

Gruppenphase[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gruppe A[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. RuandaRuanda Ruanda  3  2  0  1 004:500  −1 06
 2. ElfenbeinküsteElfenbeinküste Elfenbeinküste  3  2  0  1 005:200  +3 06
 3. MarokkoMarokko Marokko  3  1  1  1 004:200  +2 04
 4. GabunGabun Gabun  3  0  1  2 002:600  −4 01
Sa., 16. Januar 2016 um 14:00 Uhr in Kigali Amahoro Stadium
Ruanda Elfenbeinküste 1:0 (1:0)
Sa., 16. Januar 2016 um 17:00 Uhr in Kigali Amahoro Stadium
Gabun Marokko 0:0
Mi., 20. Januar 2016 um 14:00 Uhr in Kigali Amahoro Stadium
Ruanda Gabun 2:1 (1:0)
Mi., 20. Januar 2016 um 17:00 Uhr in Kigali Amahoro Stadium
Marokko Elfenbeinküste 0:1 (0:1)
So., 24. Januar 2016 um 15:00 Uhr in Kigali Amahoro Stadium
Marokko Ruanda 4:1 (4:1)
So., 24. Januar 2016 um 15:00 Uhr in Butare
Elfenbeinküste Gabun 4:1 (1:0)

Gruppe B[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. KamerunKamerun Kamerun  3  2  1  0 004:100  +3 07
 2. Kongo Demokratische RepublikDemokratische Republik Kongo DR Kongo  3  2  0  1 008:500  +3 06
 3. AngolaAngola Angola  3  1  0  2 004:600  −2 03
 4. AthiopienÄthiopien Äthiopien  3  0  1  2 001:500  −4 01
So., 17. Januar 2016 um 14:00 Uhr in Butare
DR Kongo Äthiopien 3:0 (1:0)
So., 17. Januar 2016 um 17:00 Uhr in Butare
Angola Kamerun 0:1 (0:1)
Do., 21. Januar 2016 um 14:00 Uhr in Butare
DR Kongo Angola 4:2 (3:0)
Do., 21. Januar 2016 um 17:00 Uhr in Butare
Kamerun Äthiopien 0:0
Mo., 25. Januar 2016 um 15:00 Uhr in Butare
Kamerun DR Kongo 3:1 (0:0)
Mo., 25. Januar 2016 um 15:00 Uhr in Kigali Amahoro Stadium
Äthiopien Angola 1:2 (0:0)

Gruppe C[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. TunesienTunesien Tunesien  3  1  2  0 008:300  +5 05
 2. GuineaGuinea Guinea  3  1  2  0 005:400  +1 05
 3. NigeriaNigeria Nigeria  3  1  1  1 005:300  +2 04
 4. NigerNiger Niger  3  0  1  2 003:110  −8 01
Mo., 18. Januar 2016 um 14:00 Uhr in Kigali Stade Régional Nyamirambo
Tunesien Guinea 2:2 (1:1)
Mo., 18. Januar 2016 um 17:00 Uhr in Kigali Stade Régional Nyamirambo
Nigeria Niger 4:1 (0:0)
Fr., 22. Januar 2016 um 14:00 Uhr in Kigali Stade Régional Nyamirambo
Tunesien Nigeria 1:1 (0:0)
Fr., 22. Januar 2016 um 17:00 Uhr in Kigali Stade Régional Nyamirambo
Niger Guinea 2:2 (1:1)
Di., 26. Januar 2016 um 15:00 Uhr in Kigali Stade Régional Nyamirambo
Niger Tunesien 0:5 (0:2)
Di., 26. Januar 2016 um 15:00 Uhr in Gisenyi
Guinea Nigeria 1:0 (1:0)

Gruppe D[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. SambiaSambia Sambia  3  2  1  0 002:000  +2 07
 2. MaliMali Mali  3  1  2  0 003:200  +1 05
 3. UgandaUganda Uganda  3  0  2  1 003:400  −1 02
 4. SimbabweSimbabwe Simbabwe  3  0  1  2 001:300  −2 01
Di., 19. Januar 2016 um 14:00 Uhr in Gisenyi
Simbabwe Sambia 0:1 (0:0)
Di., 19. Januar 2016 um 17:00 Uhr in Gisenyi
Mali Uganda 2:2 (1:2)
Sa., 23. Januar 2016 um 14:00 Uhr in Gisenyi
Simbabwe Mali 0:1 (0:0)
Sa., 23. Januar 2016 um 17:00 Uhr in Gisenyi
Uganda Sambia 0:1 (0:1)
Mi., 27. Januar 2016 um 15:00 Uhr in Gisenyi
Uganda Simbabwe 1:1 (0:0)
Mi., 27. Januar 2016 um 15:00 Uhr in Kigali Stade Régional Nyamirambo
Sambia Mali 0:0

Finalrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spielplan[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Viertelfinale Halbfinale Finale
                   
       
  RuandaRuanda Ruanda   111
  Kongo Demokratische RepublikDemokratische Republik Kongo DR Kongo   2  
  Kongo Demokratische RepublikDemokratische Republik Kongo DR Kongo  162
    GuineaGuinea Guinea   5  
  SambiaSambia Sambia  142
  GuineaGuinea Guinea   5  
  Kongo Demokratische RepublikDemokratische Republik Kongo DR Kongo   3
    MaliMali Mali   0
  TunesienTunesien Tunesien   1
  MaliMali Mali   2  
  MaliMali Mali   1 Spiel um Platz drei
    ElfenbeinküsteElfenbeinküste Elfenbeinküste   0  
  KamerunKamerun Kamerun   101   GuineaGuinea Guinea   1
  ElfenbeinküsteElfenbeinküste Elfenbeinküste   3     ElfenbeinküsteElfenbeinküste Elfenbeinküste   2

1 Sieg nach Verlängerung
2 Sieg im Elfmeterschießen

Viertelfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sa., 30. Januar 2016 um 14:00 Uhr in Kigali Amahoro Stadium
RuandaRuanda Ruanda Kongo Demokratische RepublikDemokratische Republik Kongo DR Kongo 1:2 n. V. (1:1, 0:1)
Sa., 30. Januar 2016 um 17:00 Uhr in Butare
KamerunKamerun Kamerun ElfenbeinküsteElfenbeinküste Elfenbeinküste 0:3 n. V.
So., 31. Januar 2016 um 14:00 Uhr in Kigali Stade Régional Nyamirambo
TunesienTunesien Tunesien MaliMali Mali 1:2 (1:0)
So., 31. Januar 2016 um 17:00 Uhr in Gisenyi
SambiaSambia Sambia GuineaGuinea Guinea 0:0 n. V., 4:5 i. E.

Halbfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mi., 3. Februar 2016 um 15:00 Uhr in Kigali Amahoro Stadium
Kongo Demokratische RepublikDemokratische Republik Kongo DR Kongo GuineaGuinea Guinea 1:1 n. V. (0:0, 0:0), 5:4 i. E.
Do., 4. Februar 2016 um 15:00 Uhr in Kigali Stade Régional Nyamirambo
MaliMali Mali ElfenbeinküsteElfenbeinküste Elfenbeinküste 1:0 (0:0)

Spiel um Platz Drei[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

So., 7. Februar 2016 um 14:00 Uhr in Kigali Amahoro Stadium
GuineaGuinea Guinea ElfenbeinküsteElfenbeinküste Elfenbeinküste 1:2 (0:2)

Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

So., 7. Februar 2016 um 17:30 Uhr in Kigali Amahoro Stadium
Kongo Demokratische RepublikDemokratische Republik Kongo DR Kongo MaliMali Mali 3:0 (1:0)

Torschützenliste[3][Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aufgeführt sind alle Torschützen. Bei gleicher Trefferanzahl sind die Spieler alphabetisch geordnet.

Rang Spieler Tore
1 TunesienTunesien Ahmed Akaïchi 4
NigeriaNigeria Chisom Chikatara
Kongo Demokratische RepublikDemokratische Republik Kongo Elia Meschak
4 Kongo Demokratische RepublikDemokratische Republik Kongo Jonathan Bolingi 3
RuandaRuanda Ernest Sugira
6 KamerunKamerun Yazid Atouba 2
TunesienTunesien Saad Bguir
ElfenbeinküsteElfenbeinküste Koffi Boua
GuineaGuinea Alsény Camara
MarokkoMarokko Abdelghani Mouaoui
AngolaAngola Ary Papel
GuineaGuinea Ibrahima Sory Sankhon
13 NigerNiger Adebayor Zakari Adje 1
ElfenbeinküsteElfenbeinküste Essis Aka
ElfenbeinküsteElfenbeinküste Atcho
MarokkoMarokko Mohamed Aziz
ElfenbeinküsteElfenbeinküste Gbagnon Badie
GuineaGuinea Kile Bangoura
RuandaRuanda Emery Bayisenge
TunesienTunesien Mohamed Ben Amor
Rang Spieler Tore
13 ElfenbeinküsteElfenbeinküste Treika Blé 1
Kongo Demokratische RepublikDemokratische Republik Kongo Merveille Bokadi
Kongo Demokratische RepublikDemokratische Republik Kongo Botuli Bompunga
GabunGabun Aaron Boupendza
SambiaSambia Isaac Chansa
GuineaGuinea Abdoulaye Diarra
GuineaGuinea Aliou Dieng
ElfenbeinküsteElfenbeinküste Guiza Djedje
TunesienTunesien Hichem Essifi
AngolaAngola Gelson
Kongo Demokratische RepublikDemokratische Republik Kongo Doxa Gikanji
SambiaSambia Chris Katongo
MarokkoMarokko Abdeladim Khadrouf
Kongo Demokratische RepublikDemokratische Republik Kongo Joël Kimwaki
GuineaGuinea Sekou Koita
Kongo Demokratische RepublikDemokratische Republik Kongo Guy Lusadisu
Kongo Demokratische RepublikDemokratische Republik Kongo Jean-Marc Makusu Mundele
SimbabweSimbabwe William Manondo
UgandaUganda Farouk Miya
Rang Spieler Tore
13 TunesienTunesien Mohamed Ali Moncer 1
NigerNiger Adamou Moussa
NigerNiger Mossi Issa Moussa
Kongo Demokratische RepublikDemokratische Republik Kongo Nelson Munganga
KamerunKamerun Moumi Ngamaleu
RuandaRuanda Hegman Ngomirakiza
ElfenbeinküsteElfenbeinküste Serge N'Guessan
KamerunKamerun Samuel Nlend
Kongo Demokratische RepublikDemokratische Republik Kongo Héritier N’zinga
GabunGabun Franck Obambou
NigeriaNigeria Osas Okoro
UgandaUganda Geofrey Serunkuma
GuineaGuinea Hamidou Sinayoko
GuineaGuinea Moussa Sissoko
UgandaUganda Erisa Ssekisambu
GuineaGuinea Aboubacar Iyanga Sylla
AthiopienÄthiopien Seyoum Tesfaye
ElfenbeinküsteElfenbeinküste Krahiré Zakri

Hinzu kommen zwei Eigentore, eines des Kongolesen Joël Kimwaki im Gruppenspiel gegen Angola und eines des Guineer Mohamed Youla im Spiel um Platz Drei gegen die Elfenbeinküste.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. CAF Online
  2. Regulations of the African Nations Championship, Chapter 31. (PDF) CAF, 2016, S. 36–37, abgerufen am 21. Januar 2016.
  3. CHAN 2016 : Classement des buteurs. CAF, 2016, abgerufen am 27. Februar 2016.