Nigrische Fußballnationalmannschaft

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Niger
République du Niger
Fed niger.svg
Spitzname(n) Mena
Verband Fédération Nigérienne de Football
Konföderation CAF
Trainer François Zahoui
FIFA-Code NIG
FIFA-Rang 128. (246 Punkte)
(Stand: 24. November 2016)[1]
Erstes Trikot
Zweites Trikot
Statistik
Erstes Länderspiel
NigerNiger Niger 2:2 TschadTschad Tschad
(ElfenbeinküsteElfenbeinküste Abidjan; 25. Dezember 1961)
Höchster Sieg
NigerNiger Niger 7:1 Mauretanien MauretanienMauretanien
(NigerNiger Niamey; 12. Oktober 1990)
Höchste Niederlage
Kongo RepublikRepublik Kongo Republik Kongo 10:0 Niger NigerNiger
(ElfenbeinküsteElfenbeinküste Abidjan; 27. Dezember 1961)
Erfolge bei Turnieren
Afrikameisterschaft
Endrundenteilnahmen 2 (Erste: 2012)
Beste Ergebnisse Vorrunde (2012, 2013)
(Stand: 05.09.2014)

Die nigrische Fußballnationalmannschaft, auch Mena genannt, ist die Fußball-Auswahl Nigers und untersteht der Fédération Nigérienne de Football. Die Fédération Nigérienne de Football gehört dem afrikanischen Fußballverband Confédération Africaine de Football an.

Sie konnte sich bisher noch nicht für die Endrunde der Fußball-Weltmeisterschaft qualifizieren.

Größte Erfolge der Mannschaft sind der dritte Platz bei der Westafrikameisterschaft 1986, der Viertelfinal-Einzug bei der Afrikanischen Nationenmeisterschaft 2011 und der Sieg über den amtierenden Afrika-Cup-Meister Ägypten in der Qualifikation zur Afrikameisterschaft 2012. Dieser Sieg war der Grundstein für die erstmalige Teilnahme Nigers an einer Fußball-Afrikameisterschaft. Der Spitzname Mena ist in der Sprache Hausa der Begriff für die Damagazelle, die im Niger heimisch ist. Dieses Tier ziert auch das Wappen des Verbands und des Nationaltrikots.

Turniere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weltmeisterschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1966 in England nicht teilgenommen
1970 in Mexiko nicht teilgenommen
1974 in Deutschland nicht teilgenommen
1978 in Argentinien nicht qualifiziert
1982 in Spanien nicht qualifiziert
1986 in Mexiko zurückgezogen
1990 in Italien nicht teilgenommen
1994 in den USA nicht qualifiziert
1998 in Frankreich zurückgezogen
2002 in Südkorea/Japan nicht teilgenommen
2006 in Deutschland nicht qualifiziert
2010 in Südafrika nicht qualifiziert
2014 in Brasilien nicht qualifiziert
2018 in Russland nicht qualifiziert

Afrikameisterschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Afrikanische Nationenmeisterschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2009: nicht qualifiziert
  • 2011: Viertelfinale
  • 2014: nicht qualifiziert
  • 2016: Vorrunde

Kader der nigrischen Fußballnationalmannschaft 2016[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Folgende Spieler wurden für die Spiele im Rahmen der WM-Qualifikation 2018 im März 2018 berufen:

Stand: 29. März 2016

Name Geburtsdatum Spiele Tore Verein
Tor
Kassaly Daouda 19. August 1983 60 00 NigerNiger ASN Nigelec
Moussa Alzouma 30. September 1982 07 00 NigerNiger AS GNN
Issa Losseiny 5. April 1992 00 00 NigerNiger ASFAN Niamey
Abwehr
Koffi Dan Kowa 19. September 1989 58 03 GeorgienGeorgien FC Dila Gori
Mohamed Chikoto 28. Februar 1989 47 02 AlgerienAlgerien ASM Oran
Mohamed Soumaïla 30. Oktober 1994 34 00 FrankreichFrankreich Olympique Noisy-le-Sec
Kourouma Fatoukouma 11. Juli 1984 28 01 MarokkoMarokko Chabab Rif Al Hoceima
Amadou Kader 5. April 1989 25 00 IndienIndien Minerva Academy F.C.
Abdoulaye Katkoré 26. März 1993 21 00 NigerNiger ASFAN Niamey
Mahamadou Souley 18. Februar 1995 07 00 NigerNiger AS GNN
Mittelfeld
Karim Lancina 20. März 1987 52 01 FrankreichFrankreich ES Thaon
Souleymane Sacko (C)Kapitän der Mannschaft 1. August 1987 37 03 NigerNiger AS GNN
Ali Mohamed 7. August 1995 24 00 IsraelIsrael Maccabi Netanja
Amadou Wonkoye 19. Mai 1994 12 01 aktuell vereinslos
Olivier Bonnes 8. Juni 1986 12 00 Korea SudSüdkorea Gwangju FC
Hassane Djibó 21. Oktober 1985 00 00 DeutschlandDeutschland NTSV Strand 08
Sturm
Moussa Maâzou 25. August 1988 43 12 DanemarkDänemark Randers FC
Mahamane Cissé 27. Dezember 1993 21 04 Kongo RepublikRepublik Kongo AC Léopards
Amadou Moutari 19. Januar 1994 20 00 RusslandRussland Anschi Machatschkala
Victorien Adebayor 3. März 1992 13 02 NigerNiger AS Douanes

Liste der Nationaltrainer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Die FIFA/Coca-Cola-Weltrangliste. In: fifa.com, 24. November 2016. Abgerufen am 24. November 2016
  2. Jean-Yves Chay. In: footballdatabase.eu. Abgerufen am 10. Oktober 2016.
  3. Harouna Doula Amadou. In: footballdatabase.eu. Abgerufen am 10. Oktober 2016.
  4. Martial named Niger coach. In: BBC News, 26. November 2002.