Afrikanische Nationenmeisterschaft

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Afrikanische Nationenmeisterschaft
Logo
Voller Name Orange African Nations Championship
Abkürzung CHAN
Verband CAF
Gründung 2007
Erstaustragung 2009
Mannschaften 16
Spielmodus Rundenturnier (4 Gruppen a 4 Teams) /
K.-o.-System (ab Viertelfinale)
Titelträger MarokkoMarokko Marokko (1. Titel)
Rekordsieger Kongo Demokratische RepublikDemokratische Republik Kongo DR Kongo (2 Siege)
Website www.cafonline.com

Die Afrikanische Nationenmeisterschaft (französisch Championat d'Afrique des Nations, englisch African Nations Championship, kurz CHAN) ist ein afrikanisches Fußballturnier und wurde 2007 vom CAF als neues Turnier für die Nationalmannschaften Afrikas vorgestellt. Dabei sind nur Spieler spielberechtigt, die in den nationalen Meisterschaften ihrer Heimatländer spielen. Das Turnier wechselt sich jährlich mit dem Afrika-Cup ab.

Das erste African Nations Championship wurde 2009 ausgetragen. Gastgeber war die Elfenbeinküste. Acht Nationen nahmen teil; seit dem Turnier 2011 liegt die Anzahl der Teams bei sechzehn.

Nach dem Beschluss der CAF, die Fußball-Afrikameisterschaft ab 2013 in ungeraden Jahren auszutragen, wurde die Nationenmeisterschaft entsprechend ab 2014 in gerade Jahre verschoben.[1]

Format[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die CAF teilt die Länder für die Qualifikation in sechs Zonen ein (Nordzone, Westzone A, Westzone B, Zentralzone, Zone Zentral-Osten und Südzone). Seit 2011 wird das Turnier mit 16 Mannschaften ausgetragen. Die Zonen Nord und West A erhalten jeweils zwei Startplätze, die anderen vier Zonen jeweils drei Startplätze.

Im aktuellen Modus, eingeführt beim Turnier 2011 im Sudan, werden die Mannschaften in vier Gruppen gelost, in denen jede Mannschaft einmal gegen jeden spielt. Die Dritt- und Viertplatzierten der Gruppen steigen aus dem Wettbewerb aus, die Ersten und Zweiten jeder Gruppe kommen ins Viertelfinale. Die Verlierer der Halbfinals spielen um den 3. Platz im Turnier, und die Gewinner der beiden Halbfinals treffen im Endspiel aufeinander und ermitteln den Turniersieger.

Erstteilnahmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bis zur Austragung des Bewerbs 2014 gab es mindestens acht Erstteilnehmer. Nachfolgend eine Liste von allen 30 Nationalmannschaften, die bis 2018 teilgenommen haben.

  • Fett geschriebene Mannschaften wurden bei ihrer ersten Teilnahme Afrikameister.
  • Kursiv geschriebene Mannschaften waren bei ihrer ersten Teilnahme Ausrichter.
Jahr Erstteilnehmer
2009 ElfenbeinküsteElfenbeinküste Elfenbeinküste GhanaGhana Ghana Kongo Demokratische RepublikDemokratische Republik Kongo DR Kongo Politisches System der Libysch-Arabischen DschamahirijaPolitisches System der Libysch-Arabischen Dschamahirija Libyen
SenegalSenegal Senegal SambiaSambia Sambia SimbabweSimbabwe Simbabwe TansaniaTansania Tansania
2011 AlgerienAlgerien Algerien AngolaAngola Angola GabunGabun Gabun KamerunKamerun Kamerun
MaliMali Mali NigerNiger Niger RuandaRuanda Ruanda SudanSudan Sudan
SudafrikaSüdafrika Südafrika UgandaUganda Uganda TunesienTunesien Tunesien
2014 AthiopienÄthiopien Äthiopien Burkina FasoBurkina Faso Burkina Faso BurundiBurundi Burundi Kongo RepublikRepublik Kongo Republik Kongo
MarokkoMarokko Marokko MauretanienMauretanien Mauretanien MosambikMosambik Mosambik NigeriaNigeria Nigeria
2016 Guinea-aGuinea Guinea
2018 ÄquatorialguineaÄquatorialguinea Äquatorialguinea NamibiaNamibia Namibia

Die Turniere im Überblick[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Gastgeber Finale Spiel um Platz 3
Sieger Ergebnis 2. Platz 3. Platz Ergebnis 4. Platz
2009
Details
ElfenbeinküsteElfenbeinküste Elfenbeinküste Kongo Demokratische RepublikDemokratische Republik Kongo
DR Kongo
2:0 GhanaGhana
Ghana
SambiaSambia
Sambia
2:1 SenegalSenegal
Senegal
2011
Details
SudanSudan Sudan TunesienTunesien
Tunesien
3:0 AngolaAngola
Angola
SudanSudan
Sudan
1:0 AlgerienAlgerien
Algerien
2014
Details1
SudafrikaSüdafrika Südafrika LibyenLibyen
Libyen
0:0 n. V.
4:3 i. E.
GhanaGhana
Ghana
NigeriaNigeria
Nigeria
1:0 SimbabweSimbabwe
Simbabwe
2016
Details
RuandaRuanda Ruanda Kongo Demokratische RepublikDemokratische Republik Kongo
DR Kongo
3:0 MaliMali
Mali
ElfenbeinküsteElfenbeinküste
Elfenbeinküste
2:1 Guinea-aGuinea
Guinea
2018
Details
MarokkoMarokko Marokko MarokkoMarokko
Marokko
4:0 NigeriaNigeria
Nigeria
SudanSudan
Sudan
1:1
4:2 i. E.
LibyenLibyen
Libyen
2020
Details
KamerunKamerun Kamerun
2022
Details
AlgerienAlgerien Algerien
1 Das Turnier 2013 wurde auf 2014 verschoben damit dieses nicht mit dem von 2014 auf 2013 vorgezogenen Afrika-Cup kollidiert und fortan immer in geraden Jahren ausgetragen.

Statistiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rangliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Land Titel Jahr(e) 2. Platz 3. Platz 4. Platz Finale Halbfinale
1 Kongo Demokratische RepublikDemokratische Republik Kongo DR Kongo 2 2009, 2016 2 2
2 LibyenLibyen Libyen 1 2014 1 1 2
3 MarokkoMarokko Marokko 1 2018 1 1
TunesienTunesien Tunesien 1 2011 1 1
5 GhanaGhana Ghana 2 2 2
6 NigeriaNigeria Nigeria 1 1 1 2
7 AngolaAngola Angola 1 1 1
MaliMali Mali 1 1 1
9 SudanSudan Sudan 2 2
10 ElfenbeinküsteElfenbeinküste Elfenbeinküste 1 1
SambiaSambia Sambia 1 1
12 AlgerienAlgerien Algerien 1 1
Guinea-aGuinea Guinea 1 1
SenegalSenegal Senegal 1 1
SimbabweSimbabwe Simbabwe 1 1

Ewige Endrundentabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Spiele Tore Punkte
1 Kongo Demokratische RepublikDemokratische Republik Kongo DR Kongo 19 27:20 35
2 NigeriaNigeria Nigeria 14 25:17 29
3 LibyenLibyen Libyen 15 13:10 26
4 MarokkoMarokko Marokko 13 27:10 25
5 SudanSudan Sudan 12 10:5 24
6 GhanaGhana Ghana 14 12:11 24
7 SambiaSambia Sambia 12 15:6 22
8 TunesienTunesien Tunesien 10 20:8 21
9 AngolaAngola Angola 13 10:14 19
10 MaliMali Mali 13 13:14 18
11 KamerunKamerun Kamerun 11 10:7 17
12 ElfenbeinküsteElfenbeinküste Elfenbeinküste 15 12:15 17
13 SimbabweSimbabwe Simbabwe 15 9:11 15
14 SudafrikaSüdafrika Südafrika 7 11:9 13
15 GabunGabun Gabun 10 12:13 12
16 Kongo RepublikRepublik Kongo Republik Kongo 7 7:4 11
17 Guinea-aGuinea Guinea 9 10:12 11
18 RuandaRuanda Ruanda 10 7:15 10
19 SenegalSenegal Senegal 8 5:5 9
20 AlgerienAlgerien Algerien 6 7:4 8
21 NamibiaNamibia Namibia 4 3:3 7
22 UgandaUganda Uganda 12 10:17 7
23 NigerNiger Niger 7 6:14 7
24 BurundiBurundi Burundi 3 4:4 4
25 TansaniaTansania Tansania 3 2:2 4
26 Burkina FasoBurkina Faso Burkina Faso 6 3:6 3
27 AthiopienÄthiopien Äthiopien 6 1:9 1
28 MosambikMosambik Mosambik 3 4:9 0
29 ÄquatorialguineaÄquatorialguinea Äquatorialguinea 3 1:7 0
30 MauretanienMauretanien Mauretanien 6 4:14 0

Anmerkungen:

  • Tore aus dem Elfmeterschießen gehen nicht in die Torstatistik ein.
  • Sieg jeweils 3 Punkte, Unentschieden ein Punkt
  • Bei Punktgleichstand zählt die Tordifferenz bzw. die Anzahl der erzielten Tore

Varia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Turnier Orte Stadien Meldungen1 Teams Spiele Tore Tore/Spiel Zuschauer Z/Spiel Gelbe Karten Gelbe Karten pro Spiel/Spiel Gelb-Rote Karten Gelb-Rote Karten pro Spiel/Spiel Platzverweise/Rote Karten Platzverweise/Rote Karten pro Spiel/Spiel
2009 2 2 40 8 16 30 1,88
2011 4 5 41 16 32 59 1,84
2014 4 4 41 16 32 73 2,28 296.440 9.264
2016 3 4 44 16 32 80 2,50
2018 4 4 51 16 32 58 1,81
2020 50 16 32
Jeweilige Rekordmarke
1 Gezählt werden die fristgerecht abgegebenen Meldungen unabhängig davon, ob ggfs. vor Beginn der Qualifikation zurückgezogen, nicht angetreten oder ein Verband ausgeschlossen wurde; einschließlich Titelverteidiger und Gastgeber.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. CAF Executive Committee decisions: CAN in odd years from 2013, CAF Online, 15. Mai 2010