Air Alsace

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Air Alsace
VFW-614 Air Alsace Basle - 15 Oct 1977.jpg
IATA-Code: -
ICAO-Code: SY
Rufzeichen:
Gründung: 1962
Betrieb eingestellt: 1982 (Fusion)
Sitz: Colmar, FrankreichFrankreich Frankreich
Heimatflughafen:

Flughafen Colmar

Flottenstärke:
Ziele: national und international
Air Alsace hat den Betrieb 1982 (Fusion) eingestellt. Die kursiv gesetzten Angaben beziehen sich auf den letzten Stand vor Einstellung des Betriebes.

Ab August 1962 war die französische Air Alsace als Lufttaxi mit Basis in Colmar tätig.

1974 stieg die Gesellschaft auch in den Liniendienst ein und bediente zuerst Lyon und Belfort. Mit einem Ausbau der Destinationen kam auch eine Erweiterung der Flotte um eine Fokker F-27 und eine Nord 262, die die Cessnas aus dem Lufttaxibetrieb ergänzen sollten. Als besonderes Highlight der Flotte der Air Alsace galt die VFW 614.

Am 6. Juli 1981 übernahm Air Alsace die Durchführung der Strecken Basel-Mülhausen – Lyon und Basel-Mülhausen – Nizza von Air Inter.[1]

1982 entschied man sich schließlich nach einiger Zeit der Annäherung zur Fusion mit den Fluggesellschaften Touraine Air Transport (TAT) und Air Alpes, woraufhin Air Alsace als Gesellschaft und Name aus dem Geschäft verschwand.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Air Alsace – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bulletin du Musée historique et des sciences humaines de Mulhouse (französisch), Seite 170