Aircalin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aircalin
Logo der Aircalin
Airbus A330-200 der Aircalin
IATA-Code: SB
ICAO-Code: ACI
Rufzeichen: AIRCALIN
Gründung: 1983
Sitz: Nouméa, NeukaledonienNeukaledonien Neukaledonien
Drehkreuz: Flughafen La Tontouta
Heimatflughafen:

Flughafen La Tontouta

IATA-Prefixcode: 063
Fluggastaufkommen: 290.000
Vielfliegerprogramm: Flying Blue
Flottenstärke: 6 (+ 4 Bestellungen)
Ziele: international
Website: aircalin.com

Aircalin ist eine französische Fluggesellschaft mit Sitz in Nouméa auf Neukaledonien und Basis auf dem Flughafen La Tontouta.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aircalin wurde im September 1983 gegründet und nahm am 2. Dezember 1983 in Zusammenarbeit mit Qantas und einer Boeing 747 den Flugbetrieb zwischen Nouméa und Melbourne auf. Dieser Service wurde später als „le Caledonian Express“ bekannt. Später kamen die Ziele Brisbane, Port Vila, Wallis und Futuna sowie Nadi mittels einer von Air Nauru geleasten Boeing 737-200 hinzu. 1985 wurde eine Sud Aviation Caravelle 10B3 beschafft. 1987 kam eine de Havilland Canada DHC-6 Twin Otter hinzu, die für den Dienst in Wallis und Futuna auf den Wallis-Inseln stationiert wurde. 1988 wurde die Caravelle 10B3 durch eine Boeing 737 ersetzt. Zwischen 1995 und 1996 wurde eine McDonnell Douglas DC-10-30 für den Dienst zwischen Nouméa, Brisbane und Papeete eingesetzt. 1996 wurde das neue Logo der Aircalin veröffentlicht. Am 11. Juli 1996 wurde ein Partnerschaftsvertrag mit Qantas geschlossen. Seit 1997 wurde eine Boeing 767 im Charterbetrieb eingesetzt. Im März 2000 nahm ein Airbus A310 den Flugdienst nach Osaka auf. Zwei Airbus A330-200 wurden 2001 bestellt und Ende 2002 bzw. Anfang 2003 in Dienst gestellt. Im Februar 2004 wurde ein Airbus A320-200 erworben und ist seitdem zwischen Nouméa und Sydney im Dienst.

Am 29. November 2016 gab Airbus bekannt, dass Aircalin eine Absichtserklärung über den Kauf von jeweils zwei A320neo und zwei A330-900neo abgeschlossen habe.[1] Die Umwandlung der Absichtserklärung in eine Bestellung gab Airbus am 11. Oktober 2017 bekannt.[2]

Die Fluggesellschaft gehört unter Anderem zu 72 % der Groupe Caisse d’Epargne, zu 27 % der Agence pour la Desserte aérienne de Nouvelle Caledonie und zu 1 % der Belegschaft. Sie beschäftigte im März 2007 390 Mitarbeiter.

Flugziele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aircalin fliegt von Nouméa Ziele in Ozeanien, Ost- und Australasien sowie Nordamerika an.[3]

Des Weiteren bestehen Condeshare-Abkommen mit Air France, Air New Zealand, Air Tahiti Nui und Qantas Airways.[4]

Flotte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Airbus A320-200 der Aircalin im alten Farbschema

Mit Stand April 2017 besteht die Flotte der Aircalin aus sechs Flugzeugen mit einem Durchschnittsalter von 23,0 Jahren:[5]

Flugzeugtyp Anzahl bestellt[2] Anmerkungen Sitzplätze[6]
(Business/Premium/Economy)
Airbus A320-200 2 146 (8/-/138)
158 (8/-/150)
Airbus A320neo 2 168 (-/-/168)
Airbus A330-200 2 266 (24/-/242)
Airbus A330-900neo 2 291 (26/21/244)
de Havilland Canada DHC-6-300 2 16 (-/-/16)
Gesamt 6 4

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Aircalin – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. AirbusAircalin bestellt zwei A330neo und zwei A320neo, 29. November 2016 abgerufen am 10. Dezember 2016
  2. a b Aircalin firms up order for two A320neos and two A330neos. Airbus.com, 11. Oktober 2017; abgerufen am 17. Oktober 2017 (englisch).
  3. aircalin.com – Destinations (englisch), abgerufen am 10. Dezember 2016
  4. aircalin.com – Airline partnerships (englisch), abgerufen am 10. Dezember 2016
  5. ch-aviationAircalin (englisch), abgerufen am 28. April 2017
  6. aircalin.com – The Fleet (englisch), abgerufen am 29. November 2016