Allonnes (Maine-et-Loire)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Allonnes
Wappen von Allonnes
Allonnes (Frankreich)
Allonnes
Region Pays de la Loire
Département Maine-et-Loire
Arrondissement Saumur
Kanton Longué-Jumelles
Gemeindeverband Saumur Val de Loire
Koordinaten 47° 18′ N, 0° 1′ OKoordinaten: 47° 18′ N, 0° 1′ O
Höhe 23–110 m
Fläche 36,33 km2
Einwohner 3.026 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 83 Einw./km2
Postleitzahl 49650
INSEE-Code
Website http://www.allonnes-49.fr/

Allonnes ist eine französische Gemeinde mit 3026 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Maine-et-Loire in der Region Pays de la Loire. Allonnes gehört zum Arrondissement Saumur und zum Kanton Longué-Jumelles (bis 2015: Allonnes). Die Einwohner werden Allonnais genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Allonnes liegt im Weinbaugebiet Anjou. Durch die Gemeinde, die in der Baugeois liegt, fließt der Authion. Umgeben wird Allonnes von den Nachbargemeinden La Breille-les-Pins im Norden und Nordosten, Brain-sur-Allonnes im Osten, Varennes-sur-Loire im Südosten, Villebernier im Süden und Südwesten, Saumur im Südwesten, Vivy im Westen sowie Neuillé im Nordwesten.

Durch die Gemeinde führt die Autoroute A85.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im 10. Jahrhundert wurde von den Mönchen der Abtei Saint-Florent ein Priorat begründet, das den Namen Aloman trug.

1842 wurde der Ort Russé eingemeindet.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
2.185 2.253 2.302 2.490 2.498 2.558 2.838 2.984

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Doucelin
  • Kapelle Notre-Dame in Russé
  • Schloss Bellay
  • Park Maupassant

Weinbau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort gehört zum Weinbaugebiet Anjou.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Allonnes (Maine-et-Loire) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien