Antti Pihlström

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
FinnlandFinnland Antti Pihlström Eishockeyspieler
Antti Pihlström
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 22. Oktober 1984
Geburtsort Vantaa, Finnland
Größe 180 cm
Gewicht 83 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Linker Flügel
Schusshand Links
Spielerkarriere
bis 2002 Jokerit Helsinki
2002–2005 Espoo Blues
2005–2006 SaiPa Lappeenranta
2006–2007 HPK Hämeenlinna
2007–2009 Nashville Predators
2009–2010 Färjestad BK
2010–2011 JYP Jyväskylä
2011–2015 Salawat Julajew Ufa
2015–2016 HK ZSKA Moskau
2016 Fribourg-Gottéron
seit 2016 Jokerit Helsinki

Antti Sakari Pihlström (* 22. Oktober 1984 in Vantaa) ist ein finnischer Eishockeyspieler, der seit Oktober 2016 bei Jokerit Helsinki in der Kontinentalen Hockey-Liga unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Antti Pihlström begann seine Karriere als Eishockeyspieler in der Nachwuchsabteilung von Jokerit Helsinki, in der er bis 2002 aktiv war. Anschließend wechselte er zu den A-Junioren der Espoo Blues, für deren Profimannschaft er von 2003 bis 2005 in der SM-liiga spielte. Anschließend stand er je eine Spielzeit lang für deren Ligarivalen SaiPa Lappeenranta und HPK Hämeenlinna auf dem Eis. Nach vier Jahren in Finnlands höchster Eishockeyliga, wurde Pihlström am 1. Juni 2007 von den Nashville Predators als Free Agent unter Vertrag genommen.

In seiner ersten Spielzeit in Nordamerika erzielte der Angreifer 45 Scorerpunkte in 78 Spielen, darunter 27 Tore, für Nashvilles Farmteam, die Milwaukee Admirals aus der American Hockey League. Zudem kam er zu seinem Debüt in der National Hockey League für die Predators. Nachdem Pihlström auch die Saison 2008/09 in der AHL begann, wurde er im Laufe der Spielzeit in das NHL-Team Nashvilles beordert und erzielte in 53 Spielen zwei Tore und fünf Vorlagen. Zur Saison 2009/10 wechselte der Finne zum amtierenden schwedischen Meister Färjestad BK aus der Elitserien. Im Januar 2010 kehrte er in seine finnische Heimat zurück und schloss sich JYP Jyväskylä aus der SM-liiga an, für das er seither spielt. Im November 2011 wurde er von Salawat Julajew Ufa aus der Kontinentalen Hockey-Liga verpflichtet und gehörte dort stets zu den beständigsten Punktesammlern.

Im September 2015 nahm er am Trainingslager der Columbus Blue Jackets teil, erhielt jedoch keinen Vertrag und kehrte im Oktober in die KHL zurück, diesmal zum HK ZSKA Moskau.[1] Im September 2016 unterschrieb er einen Monatsvertrag bei Fribourg-Gottéron aus der National League A (NLA)[2] und wechselte nach dessen Auslaufen zu Jokerit Helsinki in die Kontinentale Hockey-Liga.[3]

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit der finnischen Nationalmannschaft nahm Pihlström an der Eishockey-Weltmeisterschaft 2008 teil und war mit fünf Toren in neun Spielen bester Torschütze seines Landes. Zudem steuerte er zwei Assists zum Erreichen des dritten Platzes bei. Bei der Weltmeisterschaft 2011 wurde er mit Finnland Weltmeister. Bei den Olympischen Spielen 2014 gewann er mit der finnischen Nationalmannschaft die Bronzemedaille.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
NHL: Reguläre Saison 2 54 2 5 7 10
NHL: Playoffs
AHL: Reguläre Saison 2 93 35 22 57 72
AHL: Playoffs 1 6 1 0 1 8
KHL: Hauptrunde 5 219 53 39 92 94
KHL: Playoffs 5 63 15 5 20 26

(Stand: Ende der Saison 2015/16)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Antti Pihlström – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Cat Silverman: Antti Pihlstrom Inks With CSKA Moscow - TSS. In: todaysslapshot.com. 7. Oktober 2015, abgerufen am 9. November 2015 (englisch).
  2. Antti Pihlström (FIN) für ein Monat in Fribourg | HC Fribourg-Gottéron. In: www.gotteron.ch. Abgerufen am 7. September 2016.
  3. sda/rek: Pihlström verlässt Freiburg. In: Schweizer Radio und Fernsehen (SRF). 10. Oktober 2016, abgerufen am 11. Oktober 2016.