Ardin (Deux-Sèvres)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ardin
Ardin (Frankreich)
Ardin
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Deux-Sèvres
Arrondissement Niort
Kanton Autize-Égray
Gemeindeverband Communauté de communes Val de Gâtine
Koordinaten 46° 29′ N, 0° 33′ WKoordinaten: 46° 29′ N, 0° 33′ W
Höhe 30–141 m
Fläche 29,59 km2
Einwohner 1.255 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 42 Einw./km2
Postleitzahl 79160
INSEE-Code
Website http://www.mairie-ardin.fr/

Blick auf Ardin

Ardin ist eine französische Gemeinde mit 1.255 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2015) im Département Deux-Sèvres in der Region Nouvelle-Aquitaine (vor 2016: Poitou-Charentes). Die Gemeinde liegt im Arrondissement Niort und zum Kanton Autize-Égray (bis 2015: Kanton Coulonges-sur-l’Autize). Die Einwohner werden Ardinois genannt.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ardin liegt etwa 70 Kilometer westsüdwestlich von Poitiers und etwa 18 Kilometer nordnordwestlich von Niort. Umgeben wird Ardin von den Nachbargemeinden La Chapelle-Thireuil und Puihardy im Norden, Fenioux im Nordosten, Béceleuf im Osten, Faye-sur-Ardin im Südosten, Villiers-en-Plaine im Süden, Saint-Pompain im Südwesten, Coulonges-sur-l’Autize im Westen sowie Saint-Laurs im Nordwesten.

Durch die Gemeinde führt die frühere Route nationale 744 (heutige D744).

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 1.266 1.168 1.086 1.031 1.048 1.149 1.196 1.254
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Notre-Dame

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Ardin – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien