Vasles

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Vasles
Vasles (Frankreich)
Vasles
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Deux-Sèvres
Arrondissement Parthenay
Kanton La Gâtine
Gemeindeverband Parthenay-Gâtine
Koordinaten 46° 45′ N, 0° 1′ WKoordinaten: 46° 45′ N, 0° 1′ W
Höhe 130–227 m
Fläche 89,16 km2
Einwohner 1.684 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 19 Einw./km2
Postleitzahl 79340
INSEE-Code
Website http://www.vasles.fr/vasles/

Vasles ist eine französische Gemeinde im Département Deux-Sèvres in der Region Nouvelle-Aquitaine. Sie hat 1.684 Einwohner (Stand: 1. Januar 2016) und gehört zum Arrondissement Parthenay sowie zum Kanton La Gâtine (bis 2015: Kanton Ménigoute).

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vasles liegt etwa 18 Kilometer ostsüdöstlich von Parthenay und etwa 30 Kilometer westlich von Poitiers. Durch den Norden verläuft der Auxance. Im Zentrum der Gemeinde entspringt der Boivre. Umgeben wird Vasles von den Nachbargemeinden

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1954 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
Einwohner[1] 2.537 2.413 2.120 1.879 1.693 1.601 1.564 1.650 1.729

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Sainte-Radegonde aus dem 11./12. Jahrhundert
  • Neue Kirche aus dem Jahre 1901
  • Schloss La Sayette aus dem 15. Jahrhundert mit Park und Kapelle, Monument historique seit 2004
  • Schloss Vasles aus dem 15. Jahrhundert
  • Herrenhaus in Chez-Paulier aus dem 17. Jahrhundert, Monument historique seit 1984
  • Haus Le Mouton
Schloss Vasles

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Vasles auf der Website des Insee

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Vasles – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien