Irais

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Irais
Irais (Frankreich)
Irais
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Deux-Sèvres
Arrondissement Parthenay
Kanton Le Val de Thouet
Gemeindeverband Communauté de communes Airvaudais-Val du Thouet
Koordinaten 46° 53′ N, 0° 6′ WKoordinaten: 46° 53′ N, 0° 6′ W
Höhe 74–137 m
Fläche 13,5 km2
Einwohner 206 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 15 Einw./km2
Postleitzahl 79600
INSEE-Code

Irais ist eine französische Gemeinde mit 206 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2015) im Département Deux-Sèvres in der Region Nouvelle-Aquitaine. Sie gehört zum Arrondissement Parthenay und zum Kanton Le Val de Thouet (bis 2015: Kanton Airvault).

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Irais liegt etwa 30 Kilometer ostnordöstlich von Bressuire und etwa 28 Kilometer nordnordöstlich von Parthenay. Umgeben wird Irais von den Nachbargemeinden Oiron im Norden, Saint-Jouin-de-Marnes im Osten, Airvault im Süden, Availles-Thouarsais im Südwesten sowie Saint-Généroux im Westen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 338 322 265 274 235 225 226 201
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Paul
Kirche Saint-Paul

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Irais – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien