Benutzer Diskussion:Jossi2

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Benutzer Diskussion:Jossi)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hallo Jossi,

Willkommen in der Wikipedia! Das hier ist keine automatisierte Nachricht, sondern wir Wikipedianer freuen uns, dass Du zu uns gestoßen bist, und einige von uns übernehmen die Aufgabe, Neue zu begrüßen. Nicht nur für Einsteiger wichtig ist z.B. Wikipedia:Wie schreibe ich gute Artikel -- das sollte jeder mal lesen! Wenn Du Fragen hast, schreib einfach auf meine Diskussionsseite oder die eines anderen Wikipedianers, oder stell Deine Fragen auf die Hilfeseite, wir helfen gern!

Und noch ein Tipp: Sei mutig! Pinguin.tk 13:16, 20. Okt 2004 (CEST)

Archivübersicht Archiv
Wie wird ein Archiv angelegt?

Mithilfe?[Quelltext bearbeiten]

Lieber Kollege Jossi, unser erfreuliches Zusammenwirken im vergangenen Spätherbst führt mich dazu, bei Dir anzufragen, ob Du in den nächsten Wochen und Monaten einen freundlich-kritischen Blick auf meine weiteren zu erstellenden Artikel werfen könntest. Es sind praktisch alles Biografien aus der '2. Hälfte' der franko-flämischen Musik (Generation IV und V), zum Teil Überarbeitungen, zum Teil neu, insgesamt so etwa 70 Lemmata. Die nächsten Lemmata sind die Buchstaben A und B aus der IV. Generation der Franko-flämischen: Benedictus Appenzeller, Jacobus Arcadelt, Arnold von Bruck, Antoine Barbé, Josquin Baston, Jacquet de Berchem, Jean de Bonmarché und Cornelis Boscoop.

Ich bin noch keine 5 Jahre Wp-aktiv und stelle immer wieder fest, wie wenig ich bei manchen Sachen weiß. Andererseits habe ich gesehen, auf wie vielen Feldern Du hier aktiv bist, und so könnte Dir mein Anliegen vielleicht zu viel werden. Mit gewissen anderen "Mitmischern" habe ich weniger erfreuliche Erfahrungen. Aus aktuellem Anlass eine ganz konkrete Frage: Kann man eigentlich die Bearbeitung eines Artikels für einen bestimmten Benutzer sperren / sperren lassen? Bisher kenne ich nur eine solche Sperrung für alle, z. B. zeitweilig betreffs "Adolf Hitler" oder ähnliche Fälle ("Quelltext anzeigen"). [Apropos Lübeck: kenne ich ganz gut, erinnere mich noch deutlich an die dortige GdO-Tagung Juli/Aug. 1978 (Gesellschaft der Orgelfreunde Deutschlands)]. Freundschaftlichen Gruß! --Wilhelmus Legrant (Diskussion) 13:32, 10. Jan. 2016 (CET)

Hallo Wilhelmus, vielen Dank für deine freundliche Anfrage! (Und großen Respekt vor dem Umfang deines Programms!) Grundsätzlich bin ich gern zur Mitarbeit und Unterstützung bereit, muss allerdings gleich hinzufügen, dass ich momentan durch eine andere, quasi berufliche Aktivität zeitlich sehr in Anspruch genommen bin und das wohl auch noch ein paar Wochen anhalten wird. Ich kann also nicht sicher voraussehen, wie viel Zeit ich investieren kann, werde aber mein Bestes tun.
Zu deiner konkreten Anfrage: Ich nehme an, sie beruht darauf, dass du Eingriffe eines bestimmten anderen Benutzers in deine Artikel als wenig hilfreich oder als qualitative Verschlechterungen wahrnimmst. Das ist ein besonders empfindliches Gebiet, weil daraus leicht Dauerkonflikte zwischen einzelnen Benutzern erwachsen können, wenn man es falsch angeht, und das ist dann eine der unerfreulichsten Erfahrungen in der WP überhaupt. Eine Sperrung von Artikeln nur für bestimmte Benutzer ist normalerweise nicht möglich (zu Ausnahmen weiter unten). Das offene Editierprinzip der WP bedingt, dass grundsätzlich jedermann Artikel bearbeiten kann, auch wenn das im Einzelfall negative Folgen hat. Das erfolgversprechendste Gegenmittel besteht darin, sich Unterstützung durch andere, sachkundige und konstruktive Mitarbeiter zu holen. Ein 1:1-Konflikt ist oft nicht lösbar, wenn es aber eine 3:1-, 4:1- oder 5:1-Situation ist, kann man solche Leute in der Regel recht wirkungsvoll isolieren.
Ein idealtypischer Ablauf sähe etwa so aus:
  1. Jemand (ich nenne ihn X) ändert einen Artikel, dessen Hauptautor du bist, zum eindeutig Schlechteren.
  2. Du setzt die Änderung zurück, mit einer entsprechenden Begründung in der Zusammenfassungszeile.
  3. X macht das rückgängig. Wenn er ebenfalls eine diskussionsfähige Begründung in der Zusammenfassungszeile gibt, kann man Schritt 2 einmal wiederholen, aber nicht öfter. Wird deine Änderung kommentarlos oder mit unzureichender Begründung zurückgesetzt, darfst du es selbst keinesfalls ebenso machen! Dann bist du nämlich schon Teilnehmer an einem Edit-War, und wenn X jetzt eine VM gegen dich absetzt, spricht der erste Anschein gegen dich, und ein gestresster Admin, der nicht weiter in die sachliche Problematik einsteigen will oder kann, sperrt dich womöglich noch. Das ist auf jeden Fall zu vermeiden.
  4. Stattdessen sollte man spätestens an diesem Punkt (ebenso, wenn eine wiederholte begründete Rücksetzung nicht akzeptiert wurde) entweder X direkt auf seiner Benutzerseite ansprechen oder einen Diskussionsbeitrag auf die Diskussionsseite des Artikels setzen. Wenn es sich um einen Artikel handelt, den viele Leute auf der Beobachtungsliste haben und auf dessen Diskussionsseite relativ reges Treiben herrscht, würde ich den zweiten Weg beschreiten. Dann kann sich dort eine Diskussion mit mehreren Teilnehmern entwickeln, die (hoffentlich) zu einem Konsens führt. Wenn es aber (wie bei deinem Themengebiet wohl wahrscheinlicher) ein sehr spezielles Thema ist, mit dem sich nur wenige Leute beschäftigen, geht man besser direkt auf die Diskussionsseite des Benutzers. Im optimalen Fall ergibt sich dann dort eine konstruktive Diskussion. Welchen Weg man auch wählt: Es ist von äußerster Wichtigkeit, in diesem ganzen Prozess selbst immer unerschütterlich freundlich und sachlich zu bleiben, selbst wenn die Gegenseite es nicht ist. Dritte, die an irgendeinem Punkt hinzukommen (und deren Unterstützung man braucht, s.o.) lassen sich vom Diskussionsstil beeindrucken – wer pöbelt, wird von vornherein kritischer betrachtet und hat zunächst einmal die schlechteren Karten.
  5. Führt die Zweierdiskussion mit X zu nichts oder tut sich auf der Artikeldiskussionsseite nichts, ist der nächste Schritt, eine Dritte Meinung einzuholen. Daneben kann man auch andere Mitarbeiter, die man als vernünftig und sachkundig kennt, auf deren Benutzerdiskussionsseite gezielt ansprechen und auf den Konflikt aufmerksam machen. Idealerweise kommen dadurch weitere Diskussionsteilnehmer hinzu, die eine konstruktive Diskussion ermöglichen.
  6. Hat das immer noch keine Wirkung, bleibt die Möglichkeit einer Vandalismusmeldung gegen X. Zu diesem Mittel sollte man (nach vorheriger Androhung) aber nur dann greifen, wenn a) es sich um eine eindeutige, auch für Nichtfachleute erkennbare Verunstaltung des Artikels handelt oder b) X in eindeutiger Weise persönlich ausfällig geworden ist (KPA) oder c) X sich hartnäckig dagegen sträubt, einen in der Diskussion gefundenen Konsens anzuerkennen.
  7. Auf der VM-Seite ist man freilich (wie vor Gericht und auf hoher See) in Gottes Hand. Wie der abarbeitende Admin (oder mehrere) darauf reagieren wird, ist schwer vorhersehbar. Das kann von einer Ablehnung der Befassung („regelt das unter euch auf der Diskussionsseite“) über eine informelle administrative Ansprache des Kontrahenten auf dessen Disk (also eine Art Ermahnung) bis zu einer (zeitlich befristeten) Sperre gehen.
  8. An dieser Stelle besteht dann auch die Möglichkeit, dass ein Admin zur Vermeidung einer Sperre über Auflagen verhandelt oder sie direkt ausspricht. Dazu kann auch gehören, dass sich der Kontrahent von einem bestimmten Artikel (oder bei großflächigen destruktiven Aktivitäten von allen Artikeln, in denen du Hauptautor bist) fernhält. Wird gegen eine solche administrative Auflage verstoßen, führt eine erneute VM normalerweise zur Sperre.
  9. Dieses Ergebnis kann man unter Umständen erst nach wiederholten VMs erreichen. Auf der anderen Seite kann man, wenn eine der unter Punkt 6 genannten Bedingungen von Anfang an und sehr massiv gegeben ist, auch sofort zur VM gehen. Man sollte nur vermeiden, selbst in den Geruch eines Streithammels zu geraten.
  10. Für hartnäckige Konflikte zwischen bestimmten Benutzern gibt es schließlich noch das Schiedsgericht, das ebenfalls derartige Auflagen aussprechen kann. So weit sollte es aber hoffentlich nicht kommen.
Das hört sich jetzt vermutlich recht umständlich und abschreckend an. Es kann auch ziemlich zeitraubend sein, nach meiner Erfahrung zahlt sich aber ein solches sorgfältiges Diskussionsverhalten auf längere Sicht aus. Manchmal stellt man dabei sogar fest, dass jemand, den man für einen Idioten gehalten hat, ein ganz umgänglicher Zeitgenosse ist. ;-)
Wenn du über bestimmte Leute oder Vorgänge nicht öffentlich diskutieren willst, kannst du mich auch gerne über Wikipedia-E-Mail ansprechen (siehe in der linken Spalte).
Freundlichen Gruß --Jossi (Diskussion) 21:14, 10. Jan. 2016 (CET)
Re-spekt! Man erkennt den erfahrenen Wp-Bearbeiter. Ich werde danach verfahren. Übrigens habe ich am 10.01. einen ganz ähnlichen Brief auch an XanonymusX geschrieben. Ein Problem habe ich mit Alfred Kiefer, der als relativer Neuling (1 Jahr dabei) die Werklisten in meinen Komp.-Artikeln mit (sicher gut gemeinten) Zwischenüberschriften (=== ... ===) zukleistert (oder wie soll man das nennen?). Ich habe das an 14 Artikeln kommentarlos rückgesetzt ('s gab keine andere Möglichkeit), ihm aber im gleichen Zug auf seiner Disk.-Seite ebenso freundlich wie bestimmt klarzumachen versucht, dass ich das nicht gut finde und ihn gebeten, sich "bitte nicht diese Arbeit zu machen", auch mit Begründung. Wenn Du Zeit hast, kannst Du Dir ja mal den Sachverhalt anschauen. Man kann natürlich drüber streiten, welche Darstellung einer Komponisten-Werklisten die bessere ist - braucht man denn solche herausgehobenen Zwischenüberschriften, die dann auch das Inhaltsverzeichnis "aufblähen"? Notfalls würde ich das auch noch hinnehmen, denn es ist technisch und syntaktisch nicht falsch, ich mache aber den Versuch, das zu verhindern. Diese Information an Dich ist als 3M-Versuch zu verstehen. Vielen Dank für Deine Mühe und herzlichen Gruß --Wilhelmus Legrant (Diskussion) 10:25, 12. Jan. 2016 (CET)
Die Diskussion auf Benutzer_Diskussion:Alfred Kiefer (die du in vorbildlich freundlicher Form angestoßen hast) zeigt ihn ja eigentlich recht zugänglich und kompromissbereit. Die Frage, ob Diskografie mit Zwischenüberschriften oder ohne, ist ja auch kein Beispiel für Vandalismus, sondern ein Punkt, über den man verschiedener Ansicht sein kann. Solche Fälle gibt es in der enzyklopädischen Arbeit immer wieder einmal, und ich neige da grundsätzlich der Auffassung zu, dass jeder es in seinen Artikeln so machen soll, wie es ihm richtig erscheint. Der Versuch, in solchen Fällen unbedingt Einheitlichkeit herstellen zu wollen, führt leider allzuleicht zu zeitraubenden und nervigen Endlosdiskussionen (ich erinnere nur an die unselige Debatte um die genealogischen Zeichen). Insofern halte ich es für eine gute Lösung, wenn er sich (freiwillig) aus deinen Artikeln heraushält und du aus seinen. Freundlichen Gruß --Jossi (Diskussion) 16:18, 12. Jan. 2016 (CET)
Ganz herzlichen Dank für Deine mustergültig ausführlichen Informationen, und Gruß! --Wilhelmus Legrant (Diskussion) 19:43, 13. Jan. 2016 (CET)

Interwiki-Links?[Quelltext bearbeiten]

Eine weitere Frage an Dich als erfahrenen Wp-Mann entstand aus einem kürzlich beobachteten Vorgang: Mein früherer Kontrahent Alfred Kiefer hat zu seiner Liste britischer Komponisten klassischer Musik bei vielen Namen noch einen Interwiki-Link (englisch) angefügt, eine IP hat das sofort rückgängig gemacht, und es kam zu einem EW mit x-fachen Revertierungen von beiden Seiten, bis Admin Seewolf den Artikel gegen jegliche Veränderungen gesperrt hat - und das alles binnen 15 Minuten in den frühen Morgenstunden des 14. Jan.! Ohne mich da einmischen zu wollen: Mir ist bekannt, dass Interwiki-Links grundsätzlich unerwünscht, vielleicht sogar verboten sind. Warum gibt es sie denn überhaupt, und in welchen Fällen werden sie verwendet? Im vorliegenden Fall könnte ich mir u. U. vorstellen, dass sie gerade bei Rotlinks als Ergänzung einen Sinn machen - besser eine englische Info als gar keine. (Was natürlich nicht geht, ist eine erfolgte begründete Revertierung einfach kommentarlos wieder umzukehren - klar!) Höre gerne von Dir. Gruß! --Wilhelmus Legrant (Diskussion) 16:08, 18. Jan. 2016 (CET)

Ja, diese Argumente sind für mich sehr nachvollziehbar. Die Begründung des Verbots ist gewissermaßen zweistufig: 1. Interwikilinks gelten als externe Links (also Links, die aus der deutschsprachigen Wikipedia hinausführen). 2. Externe Links sind im Artikeltext nicht zulässig. Punkt 2 halte ich für grundsätzlich sinnvoll, weil sonst ein völlig unübersichtliches Chaos entstehen würde (einschließlich Spam- und Werbelinks zuhauf). Über Punkt 1 könnte man sich streiten. Persönlich neige ich der Ansicht zu, dass Links auf anderssprachige Artikel durchaus sinnvoll wären, wenn es keinen deutschsprachigen gibt (und sei es nur als Anregung, den Artikel mal zu übersetzen). Es gäbe sogar entsprechende Vorlagen dafür (siehe hier). Aber irgendwann in der (sehr) grauen Vorzeit der Wikipedia hat sich nun einmal die gegenteilige Auffassung durchgesetzt (siehe hier), und ich habe weder Lust, mich durch verstaubte Diskussionsarchive zu wühlen, um die Gründe auszugraben, noch möchte ich es mir antun, eine Regeldiskussion anzustoßen, bei der sich mit großer Wahrscheinlichkeit am Ende doch der status quo durchsetzen würde (die Commmunity kann in Regelfragen oft erstaunlich konservativ sein). Der derzeit einzige legitime Gebrauch solcher Interwiki- (oder genauer Interlanguage-)Links ist auf Diskussionsseiten oder Metaseiten. In Diskussionsbeiträgen kann man auf diese Weise auf anderssprachige Artikel verlinken, in Artikeln darf man's nicht. Ist leider so. Freundlichen Gruß --Jossi (Diskussion) 19:32, 18. Jan. 2016 (CET)
Vielen Dank. Niemand erwartet von Dir, die detaillierten Gründe für die geltende Regel auszugraben, am wenigsten ich. Deine Erläuterung genügt ja auch vollauf, und einer Meinung sind wir hier ebenfalls. Beste Grüße! --Wilhelmus Legrant (Diskussion) 20:01, 18. Jan. 2016 (CET)
Ich habe mich da vielleicht etwas missverständlich ausgedrückt: Ich hatte deine Anfrage nicht als Aufforderung verstanden, aktiv werden zu sollen. Das war nur so allgemein dahingesagt. Herzlichen Gruß --Jossi (Diskussion) 11:12, 19. Jan. 2016 (CET)

Punktekonto für LAs[Quelltext bearbeiten]

Hallo Jossi2, dieses MB in Vorbereitung könnte Dich ev. interessieren. Feedback und Anregungen sind sehr willkommen! LG --Flyingfischer (Diskussion) 10:42, 4. Mär. 2016 (CET)

Denkmale Travemünde[Quelltext bearbeiten]

Moin! Du bist ja fast durch mit der Bebilderung! Glückwunsch und Dank! Sieht gut aus!--Kresspahl (Diskussion) 14:01, 8. Mär. 2016 (CET)

Danke! Drei Bildchen fehlen noch, eins in der Vorderreihe, eins in der Ivendorfer Landstraße und eins auf dem Priwall. Dann mache ich mich an die Beschreibungen, die Angaben in der Denkmalliste sind ja mehr als dürftig. Ich will sehen, ob ich diese Woche dazu komme, in der Stadtbibliothek die Jahrgänge von „Unser Travemünde“ durchzusehen. --Jossi (Diskussion) 16:01, 8. Mär. 2016 (CET)

Auskunft[Quelltext bearbeiten]

Hallo Jossi, habe jetzt nach stundenlangen durchhören von Youtube-Hitlisten das Lied gefunden: Les Rita Mitsouko. Danke nochmal für Deinen Tipp. Und Hoppla Comanchero hat sich als A plat Comme un hiéroglyphe entpuppt... OMG. --Don Minestrone (Diskussion) 22:28, 24. Mär. 2016 (CET)

Ups, da war ich ja wirklich weit vom Schuss. Aber schön, dass du es gefunden hast! Habe es mir übrigens gerade angehört und habe auch einwandfrei „Hoppla Comanchero“ gehört. Der weiße Neger Wumbaba lässt grüßen... :-) --Jossi (Diskussion) 15:46, 25. Mär. 2016 (CET)
Jo, auch nett. Ich kannte bislang nur Agathe Bauer. --Don Minestrone (Diskussion) 16:45, 25. Mär. 2016 (CET)

Motor mit Dreiganggetriebe?[Quelltext bearbeiten]

Hallo Jossi2, Du hast im Artikel Opel Kadett Strolch einiges geändert. Berechtigt ist es vielleicht, die Aussagen über die Technik des Autos ins Präteritum zu setzen, obwohl sie wahrscheinlich auch auf den Nachbau zutreffen. Aber abgesehen davon: Kann man tatsächlich sagen, dass der Motor – im Artikel als „der Seitenventiler“ bezeichnet – ein Dreiganggetriebe hat? Mir erschien die ursprüngliche Formulierung besser. Viele Grüße -- Lothar Spurzem (Diskussion) 16:02, 4. Mai 2016 (CEST)

Du hast recht. Ich habe es wieder geändert. Danke für den Hinweis! --Jossi (Diskussion) 16:11, 4. Mai 2016 (CEST)

Sperrverfahren Hans Haase[Quelltext bearbeiten]

Sperrverfahren Hans Haase - bitte unterstützen/ ergänzen. Gruß ----nf com edits 16:56, 10. Jun. 2016 (CEST)

Dankeschön[Quelltext bearbeiten]

Sonnenblume
Mein persönlicher Dank …
für die freundliche Übersetzung.
Liebe Grüße
2A02:810D:8BC0:B8C:54BD:ED48:4B70:CE7 21:42, 15. Jun. 2016 (CEST)
Gern geschehen! --Jossi (Diskussion) 22:02, 15. Jun. 2016 (CEST)

Query about "Anthony van Hoboken"[Quelltext bearbeiten]

Dear Jossi2, Your work on Anthony van Hoboken is very interesting. Could you let me know what reference sources you used? This would help me in adding reference sources to the English-language article, which I'm currently working on. Thanks for your help. Yours sincerely, Opus33 (Diskussion) 04:51, 6. Jul. 2016 (CEST), English Wikipedia.

Oh my, this was eight years ago... As far as I remember I collected little snippets of information from everywhere I could find them – the big encyclopedias like Brockhaus-Riemann Musiklexikon, Musik in Geschichte und Gegenwart, Bakers Biographical Dictionary of Musicians, New Grove Dictionary of Music, Schenker Documents online, the prefaces to the Hoboken Verzeichnis, and so on – more or less the same sources you accessed, too. Some biographical information even came via the talk page from Hoboken's son (not a valid source, I know, but I used it anyway). This won't be much help for you, and I'm sorry I can't be more specific about which information came wherefrom – after all, we were by far less strict with references and citations back then as we are now in WP. ;-) --Jossi (Diskussion) 12:39, 6. Jul. 2016 (CEST)
Thanks for the hints, Jossi, I'll take a look. Opus33 (Diskussion) 18:01, 6. Jul. 2016 (CEST)

WP:AU - <hust hust>[Quelltext bearbeiten]

Hallo. Du triffst mich gerade tief ins Mark. Sag mir bitte nicht, dass ich - wenn ich mit Hochachtungsvoll -- ~~~~ - signiere, zumindest schroff, wenn nicht direkt abwertend bin . Ich bin old school. LG -- Iwesb (Diskussion) 13:33, 25. Aug. 2016 (CEST)

Hallo Iwesb, umgekehrt: Du hast mich erwischt. Nämlich beim schlampigen Dahinschreiben ungeprüfter Behauptungen. Zu miner Entschuldigung kann ich höchstens anführen, dass ich Briefe an Firmen und unbekannte Personen grundsätzlich „Mit freundlichen Grüßen“ unterzeichne, weil das heutzutage die universelle Standardformel ist und ich mir deshalb über die möglichen Formen der Hochachtung keine allzu großen Gedanken gemacht habe – dass „Hochachtungsvoll“ (das ich aus meiner Jugendzeit als damalige Standardformel kenne) heute nicht mehr besonders höflich sei, habe ich mal irgendwo gelesen, weiß aber beim besten Willen nicht mehr, wo.
Deine berechtigte Kritik hat aber meinen Ehrgeiz geweckt, und ich habe als Buße ein wenig in Anstandsbüchern recherchiert, was man denn zu verschiedenen Zeiten als höfliche Briefschlussformel angesehen hat. Hier ist das Ergebnis:
  • 1886: Höflichkeitsbriefe: genehmigen Sie die Versicherung meiner vorzüglichen Hochachtung, mit hochachtungsvollem Gruß, Ihr hochachtungsvoll ergebener; Geschäftsbriefe: bei einer „der gebildeten Gesellschaft angehörenden Person“: Hochachtungsvoll und ergebenst; „beim Schuhmacher oder Schneider“: nur den Namen oder Achtungsvoll.
  • 1919: Höflichkeitsbriefe: „Das Mindeste ist freilich: Hochachtungsvoll, – besser: hochachtungsvoll und ergebenst, doch wird man auch schreiben können: in tiefster Verehrung, mit ganz besonderer Hochachtung und Ergebenheit und ähnliches. Geschäftsbriefe: „Für die Unterschrift genügt Hochachtungsvoll, Mit Hochachtung, oder auch nur ergebenst“.
  • 1930: An Privatpersonen: Ihr ergebener, Ihr sehr oder ganz ergebener, hochachtungsvoll oder verehrungsvoll zeichnender oder sich freundlichst empfehlender; An Behörden: Hochachtungsvoll! (Man beachte das stramme Ausrufungszeichen!)
  • 1956 (BRD – der berühmt-berüchtigte Graudenz-Pappritz): Privatbriefe: mit dem Ausdruck der ausgezeichnetsten Hochachtung, mit dem Ausdruck der vorzüglichsten Hochachtung, Ihr sehr ergebener, Ihr ergebener, mit ergebenen Grüßen, mit aufrichtigen Grüßen, mit freundlichen Grüßen, mit vielen Grüßen, mit besten Grüßen und guten Wünschen, mit herzlichen Grüßen; Geschäftsbriefe: Mit vorzüglicher Hochachtung! Ihr ergebener (immer noch mit strammem Ausrufungszeichen). „Wir [schließen] jeden Geschäftsbrief grundsätzlich mit [...] Mit vorzüglicher Hochachtung. Natürlich reicht Hochachtungsvoll auch, aber warum nicht ein wenig höflicher sein, zumal Höflichkeit nichts kostet. (Ein von der Bedeutung seiner wirtschaftlichen Mission zutiefst überzeugter Geschäftsmann bahnte kürzlich eine neue Geschäftsverbindung mit einem Schreiben an, das die kühle Schlußformel Mit Hochachtung! trug. Der solchermaßen Angeschriebene antwortete sehr höflich und setzte seinerseits an den Schluß: Ihre Hochachtung erwidere ich vorzüglich)“.
  • 1957 (DDR): nähere Bekannte: Ihr Krause, Ihr Karl Krause, Ihr ergebener Karl Krause, Mit vielen Grüßen von Haus zu Haus verbleibe ich als Ihr ergebener Karl Krause. „Einen etwas offizielleren Brief unterzeichnet man mit: Ihr sehr ergebener Karl Krause.“ Formelle Schreiben, Briefe an eine Behörde und so weiter: nur der Name; bei einer „sehr geschätzten Persönlichkeit“: Hochachtungsvoll; an Kollegen seines Betriebes oder an die Gewerkschaft: Mit kollegialem Gruß!, Mit freundlichem Gruß!, Mit freundschaftlichem Gruß!; an besonders verehrte Berufskollegen oder Kollegen im Ausland: Mit freundschaftlicher Hochachtung!, Mit kollegialer Hochachtung!, Mit Hochachtung und freundschaftlichem (kollegialem) Gruß!, Mit vorzüglicher Hochachtung!“ (Auch im Sozialismus ging's stramm zu.).
  • 1992 („Managerknigge“): Übersicht über die gebräuchlichen Formulierungen, von der distanzierten bis zur herzlich verbundenen Form: Mit vorzüglicher Hochachtung / Mit verbindlichen Empfehlungen / Hochachtungsvoll / Mit freundlichen Grüßen / Mit herzlichen Grüßen / Herzlich / Herzlichst. Dazu die Anmerkung: „Mit vorzüglicher Hochachtung ist zwar etwas veraltet, aber zum Beispiel gegenüber einem 75jährigen Professor, der diese Formel liebt, kann sie durchaus passend sein.“
  • 2016 (Internet): „Schreiben Sie nicht: Mit vorzüglicher Hochachtung, Hochachtungsvoll, Höflichst; schreiben Sie: Mit freundlichen Grüßen, Mit besten Grüßen, Mit freundlichen Grüßen aus/nach … ([1]); „Gebrauchen Sie deshalb nicht immer die Standard-Grußformel Mit freundlichen Grüßen. Sympathisch klingen zum Beispiel folgende Alternativen: Mit freundlichen Grüßen vom Oberrhein / Mit den besten Grüßen nach München / Herzliche Grüße aus dem sonnigen Norden ([2]). Letztere Varianten in Geschäftsbriefen finde ich allerdings ätzend – da bin ich ganz „old school“. Herzlichen Gruß --Jossi (Diskussion) 15:07, 25. Aug. 2016 (CEST)
Hihi, da sag noch einer, Meinungsverschiedenheiten fuehrten nicht zu Wissen 8) . Den kollegialen Gruss vermeide ich seit jener Reaktion, das Ergebenst, Ihr ... vermisse ich ein wenig, da hilft die Flucht in fremde Zungen. So verbleibe ich sincerely yours -- Iwesb (Diskussion) 03:36, 26. Aug. 2016 (CEST) PS: Auch in fremden Zungen besteht diese Entwicklung, vgl. z.B. hier, wobei ich den Kommentar zu Alexander Pope einfach grandios finde (A. Pope - Which pope?)
Jemanden, der so grob ragiert wie Herr Golgaris, würde ich auch nicht als Kollegen haben wollen. Aber grundsätzlich ist das ja ein überaus reizvolles Thema (darum hatte ich mich auch spontan so hineingekniet), deshalb danke für den schönen Link zur LA Times. "Few things tell us so much about a period in history in so few words" – das trifft es, glaube ich, recht gut. „Ihrer Majestät die Füße küssend“ oder „bescheidenster Diener und Hund“ muss ja nicht mehr sein, aber diese Gruß- und Verabschiedungsformeln sind eigentlich ein schöner Anlass, über den Korrespondenzpartner nachzudenken und sich zu überlegen, was für eine Beziehung man zu ihm hat und welche Einstellung man ihm signalisieren möchte. In der WP-Kommunikation ist mir irgendwann die Frage in den Sinn gekommen, warum es wohl üblich ist, Grüße im Plural zu schicken – reicht einer nicht aus? Seitdem verwende ich „Freundlichen Gruß“ für alle und „Herzlichen Gruß“, wenn's wirklich von Herzen kommt. Ich verharre mit allem ersinnlichen Respect (das ist hieraus), --Jossi (Diskussion) 11:52, 26. Aug. 2016 (CEST)

Danke[Quelltext bearbeiten]

für die Info, habe mich etwas weitergebildet und das mit dem Ganser macht Sinn, ich bin tatsächlich grün hinter den Ohren und habe hier gute Absichten. Bis bald! Scheitelkaiser (Diskussion) 05:52, 26. Dez. 2016 (CET)

Danke für die Rückmeldung! Wenn man das Pech hat, als Neuling ausgerechnet über ein so hochumstrittenes Lemma wie Ganser hier hereinzukommen, können die Reaktionen schon etwas merkwürdig erscheinen. Es gibt bei diesen „Honigtöpfen“ in der Wikipedia so viele Leute, die versuchen, Artikel zu manipulieren und nach ihrem eigenen Blickwinkel hinzubiegen, dass viele ältere Mitarbeiter zunächst einmal automatisch misstrauisch und entsprechend abweisend sind. Lass dich nicht entmutigen, frohes Schaffen und wenn du Fragen hast, immer gerne. Freundlichen Gruß --Jossi (Diskussion) 12:52, 26. Dez. 2016 (CET)

Frédéric Prinz von Anhalt[Quelltext bearbeiten]

Hallo Jossi2, vielen Dank für die Bearbeitung des Artikels „Frédéric von Anhalt“. Der Artikel hat nunmehr Niveau, was zukünftige Bearbeiter positiv beeinflussen dürfte. Du hast den ursprünglichen Namen am Anfang der Biographie verwendet. Ich habe mit Bedacht „Prinz von Anhalt“ benutzt und den vorherigen Namen ergänzend genannt. Bei einer Erwachsenenadoption wird der neue Name zum Geburtsnamen. Dazu im dritten Absatz dieser Quelle. Rechtlich gesehen ändert sich also der Geburtsname. Relevant ist die Qualität des Artikels insgesamt. Ich spreche hier nur von einem Detail. Schönes Neujahr und nochmals vielen Dank für die Artikelverbesserung.--188.195.3.140 20:53, 31. Dez. 2016 (CET)

Hallo, vielen Dank für die freundliche Rückmeldung! Juristisch hast du natürlich vollkommen Recht: Durch die Adoption wird der neue Name ex post zum Geburtsnamen. Da ich von Hause aus kein Jurist, sondern Historiker bin, befällt mich aber immer ein leichtes Unbehagen, wenn das in biographischen Artikeln konsequent so umgesetzt wird, weil es auf mich ein wenig so wirkt, als wollte man nachträglich die Geschichte umschreiben. In verschärfter Form stellt sich das Problem bei Transgender-Personen, wo es z. B. bei Wachowskis erbittert diskutiert wurde. Es ist schwierig, eine Lösung zu finden, die allen Seiten gerecht wird; aufgrund deines Hinweises habe ich jetzt eine Formulierung gewählt, die hoffentlich deine Zustimmung finden wird. Deine Arbeit zur Versachlichung des Anhalt-Artikels schätze ich sehr; gerade bei solchen etwas schillernden Figuren ist es wichtig, dass nicht jeder Unfug aus der Klatschpresse ungefiltert in den Artikel wandert. Freundlichen Gruß zum neuen Jahr --Jossi (Diskussion) 23:22, 31. Dez. 2016 (CET)

Danke für Korrekturen und Bitte um Hilfe[Quelltext bearbeiten]

Hallo Jossi, vielen Dank für deine freundliche Aufnahme und die überaus rasche Reaktion über den Jahreswechsel. Beim Lesen deiner Korrektur ist mir erst richtig aufgefallen, wie häufig ich passive Formulierungen gebraucht habe. Vielen Dank für deine diesbezüglichen Änderungen, ich hatte den Fokus wohl zu sehr auf die Sachzusammenhänge gelegt. Vielen Dank das Du das Bild von Georg Loesser entfernt hast. Ich empfand die alte Seite unter dem Titel Meier ohnehin als zu stark auf den Hausmeier bezogen und habe die Unter-Überschrift „bäuerlicher Meier“ für meinen Beitrag gewählt, weil das auch wunderbar in den Punkt 4 der Gliederung zu passen schien. Die „alte“ Beschreibung des Meiers bezog sich m. E. eher auf Punkt 1 (Hausmeier). Mein Eindruck ist, dass es in Punkt 2 und 3 noch ein wenig durcheinander geht. Der Voigt z.B. steht eher als Verwaltungsbeamter und Ordnungshüter in der Hierarchie der Herrschaft des Landesherrn (und stammt damit aus dem Lehnsystem). Der kann natürlich auch mit Familiennamen Meier geheißen oder/und auch einen Meierhof besessen haben. In jedem Fall stimmt die Begriffserklärung im ersten Satz der Seite m. E. so auch nicht mehr, ich halte mich bisher aber nicht für befugt, dieses zu ändern.

Leider ist es mir beim ersten Hochladen nicht gelungen, eine Grafik mit zu übertragen, die als jpg vorliegt. Diese enthält einen Zeitstrahl und sollte im ersten Abschnitt die Antriebskräfte für die das Meierrecht und die folgenden zeitlichen Veränderungen zeigen. Das Upload hat sich leider verweigert, mit der Begründung, es handele sich nicht um ein Foto einer Kamera, was richtig ist. Meine erste Frage an dich ist: Hilfe! Wie bekomme ich die Graphik da trotzdem hinein? Mit der Ausgliederung des „Erbfalles“ habe ich aber ein Problem! Den Gedanken, diesen als eigenen Punkt auszulagern – wie von dir umgesetzt - finde ich zwar reizvoll und so auch schön gelöst. Das Thema gehört aber m.E. unbedingt unter die Überschrift Ausgestaltung und Ziele, wenn man diese schon so formuliert. Das Anerbenrecht ist das entscheidende Instrument um das Ziel der Hoferhaltung zu erreichen und gleichzeitig in konkreten Ausgestaltung das wichtigste, weil wirksamste Instrument. Die von dir in den Text integrierte calenbergische Meyerordnung ist mir so zu prominent, sie sollte nur als Beispiel für „eine“ Meyerordnung stehen, wovon es selbst im Königreich Hannover noch andere Fassungen gab. Ich würde deshalb eine Fußnote immer noch bevorzugen. Während Dein Gliederungsvorschlag von Anfang bis Ende geht (und das entscheidende Erbrecht (zu) weit hinten steht), war meine ursprüngliche Strukturierungs-Idee: Zeitraum des Meierrechts: Anfang: (Pest-30j., Krieg) bis Ende (frz. Rev./ Napoleon) (wird auch durch die noch fehlende Graphik deutlich), wesentliche Elemente, dann noch zur Abrundung für weiterhin Interessierte einige Teilprobleme (Abgrenzung, Größe, etc.). Was ist aus deiner Sicht sinnvoller? --Fvdei (Diskussion) 13:34, 2. Jan. 2017 (CET)

Hallo Fvdei, entschuldige bitte mein langes Schweigen, aber ich habe momentan Familienbesuch mit kleinen Kindern und komme zu gar nichts anderem. Nächste Woche wieder, ja? Freundlichen Gruß --Jossi (Diskussion) 00:04, 7. Jan. 2017 (CET)
Hallo Fvdei, ich bin erst jetzt wieder dazu gekommen, mir den Artikel anzuschauen. Wie ich sehe, ist es dir inzwischen gelungen, die Abbildung hochzuladen und in den Artikel einzubinden. Mit deiner Änderung der Gliederung bin ich einverstanden, das ist so mindestens ebenso plausibel wie die von mir vorgeschlagene Gliederung. Ich gebe dir Recht, dass die grundsätzliche Unterscheidung in Hausmeier – Meier als Vogt – bäuerlicher Meier nach wie vor unbefriedigend gelöst ist, dank deiner Bemühungen hat aber jetzt zumindest der Abschnitt über das bäuerliche Meierrecht eine ordentliche Qualität. Hat es einen bestimmten Grund, dass du manchmal (z. B. auch in der Abbildung) „Meyerrecht“ statt „Meierrecht“ schreibst? --Jossi (Diskussion) 18:56, 18. Jan. 2017 (CET)

FYI[Quelltext bearbeiten]

Der Dich zum Nachdenken brachte, der hat dir nur Sand in die Augen gestreut, denn werken tut er so: [3] und hier kannst du einen der „bei größeren unternehmen oder (medien)konzernen“ sehen, dem er einen Erlagschein in Haus schickte: [4]. – Bwag 23:33, 22. Jan. 2017 (CET)

Ups, jetzt dämmert's mir – ich hatte schon mal auf irgendwelchen Diskussionsseiten etwas über einen österreichischen Wikimedia-Funktionär gelesen, der gleichzeitig als RA Abmahnungen schickt, war aber zu faul gewesen, dem nachzugehen. Man kann in diesem Riesen-Ameisenhaufen einfach nicht mehr den Überblick über alles behalten. Danke für die Aufklärung. --Jossi (Diskussion) 00:05, 23. Jan. 2017 (CET)

Statt Echo...[Quelltext bearbeiten]

hier einfach mal ein Dankeschön für deinen Einsatz bei den Bildlizenz-Diskussionen... LG --1971markus ⇒ Laberkasten ... 21:16, 27. Jan. 2017 (CET)

Danke! Ich fürchte nur, es wird am Ende nicht viel nützen... Herzlichen Gruß --Jossi (Diskussion) 22:31, 27. Jan. 2017 (CET)
Nicht so pessimistisch... Deine Meinung ist wichtig und richtig! Und vielleicht wird es ja schon ein Erfolg wenn es den Nachnutzern einfach einfacher gemacht wird richtig zu lizenzieren - die Hinweise auf den Lizenzhinweisgenerator und die Einbindung in den Downloadprozess laufen ja schon in die richtige Richtung... Denn ich glaube die meisten Wikipedianer selbst wissen überhaupt nicth wie richtig lizenziert wird...
Und ich glaube ich darf aus deiner alten Heimat grüßen... --1971markus ⇒ Laberkasten ... 22:43, 27. Jan. 2017 (CET)

Danke ...[Quelltext bearbeiten]

... fuer die Korrektur meines Pfusches bei Anthony van Hoboken. Lt. Ehrengrab muss man dazu in Berlin zunaechst fuenf Jahre "ruhen", an anderer Stelle erfolgt eine Umbettung. War somit sachlich vermutlich falsch. Und dass ich erst "steblich" anprangere und dann einen falschen Genitiv schreibe, wie peinlich ist das denn? Mit freundlichem Gruss zum Morgen -- Iwesb (Diskussion) 02:22, 1. Feb. 2017 (CET)

Ach, Iwesb, wenn ich keinen schlimmeren „Pfusch“ in der Wikipedia angerichtet hätte als den, wäre ich froh. ;-) Einen schönen Tag wünscht dir --Jossi (Diskussion) 12:35, 1. Feb. 2017 (CET)

Mein Vorschlag[Quelltext bearbeiten]

Grüß dich Jossi, hast du mal über meinen Vorschlag nachgedacht? Was sagst du? Willi PDisk • 13:01, 3. Apr. 2017 (CEST)

Danke[Quelltext bearbeiten]

für's Entfernen von „Siehe auch“! Magste auch noch den Satz rausnehmen? Iwesb hat schon (wurde revertiert) und ich kenn' mich noch nicht gut genug aus, ob man während 3M-Anfrage darf. Artikelersteller im Auge? Lieben Gruß --Andrea014 (Diskussion) 13:00, 16. Apr. 2017 (CEST)

Danke für den Hinweis, den Satz hatte ich übersehen. Ist erledigt. Während einer laufenden 3M-Diskussion sollte man normalerweise nichts ändern, aber hier gibt es ja keine wirkliche Diskussion und auch keinen Diskussionsanlass, sondern nur eine abwegige Änderung, die von allen (außer dem Autor) einhellig abgelehnt wird. Das ist so eindeutig, dass ich mich ausnahmsweise zum Eingreifen berechtigt fühlte. Herzlichen Gruß --Jossi (Diskussion) 20:08, 16. Apr. 2017 (CEST)
💐 Dankeschön, in jeder Hinsicht! zwinker  Herzlichst --Andrea014 (Diskussion) 07:25, 17. Apr. 2017 (CEST)

Zielgerade[Quelltext bearbeiten]

Lieber Jossi, ich danke dir für die konstruktive Mitarbeit am MB Abmahnpraxis und möchte dich bitten, dich als Unterstützer einzutragen, damit wir doch noch mal die Meinung der Gemeinschaft zu sehen bekommen. Bist du dabei? Grüße, Willi PDisk • 18:36, 28. Apr. 2017 (CEST)

Ich habe mich aus der Vorbereitung des Meinungsbildes zurückgezogen, weil ich nicht glaube, dass es als Alleingang eines Einzelnen irgendeine Aussicht auf Erfolg hat. Die Chance, da etwas Gemeinsames auf die Beine zu stellen, wurde schon vor geraumer Zeit verspielt. Tut mir leid, aber so sehe ich das. --Jossi (Diskussion) 20:41, 1. Mai 2017 (CEST)

Danke II[Quelltext bearbeiten]

Etwas spät nochmal vielen Dank für Deine Antwort zu meiner Pflichtteils-Verzicht-Frage. Du warst nämlich so gut wie der einzige, der verstanden hat, wie sie gemeint war und den - für mich - einzig sinnvollen Rat gegeben hat: nämlich den, einfach den Hinterbliebenen zu vertrauen. Vielleicht habe ich die Frage auch etwas unglücklich formuliert. Gruß, Elektronenhirn (Diskussion) 10:28, 19. Jul. 2017 (CEST)

Nein, hast du nicht. Aber es ist wohl leider so, dass man einen normalen, vertrauensvollen und großzügigen Umgang miteinander, wie er anscheinend in deiner und meiner Familie üblich ist, nicht mehr als selbstverständlich voraussetzen kann. Gerade wenn es um Erbschaften geht, spielen sich da manchmal die unschönsten Familiendramen ab, deshalb waren die meisten Antwortenden gleich auf der Schiene der juristischen Absicherung, nur darauf fokussiert, wie man sich vor allen üblen Eventualitäten schützen kann. Tja. Danke für deine Rückmeldung und herzlichen Gruß --Jossi (Diskussion) 16:58, 19. Jul. 2017 (CEST)

Gute Artikel[Quelltext bearbeiten]

Hallo Jossi, das sind ja gute Vorsätze, nur ist eben bekannt das Rentner nie Zeit haben und sie instiktiv anders einsetzen, was ihnen teilweise sehr gut tut, manchmal aber nicht. Ich bin dieser Tage wieder auf eine zurückliegende Diskussion gestoßen, deren Ursache ist heute auf den Grund gegangen bin. Sie hat einen missverständlichen Anteil, der darauf beruhte, dass einer Teilnehmer die Aussage in der Quelle übersehen hatte und der Andere offensichtlich ein Problem mit seinen Englischkenntnissen hatte. Diese beiden Fehler liefen im Streit und verkannten Prinzipien hinaus. Da Du mit weniger Aufwand bei beiden dieser Zeitgenossen auf der Matte stehen könntest, wollte ich anregen, dass ob Deine Stärke im vermittelndem Teil der Mitarbeit liegen könnte. Da hatten die einen Angst unbelegte Aussagen einzubringen, sagten aber wohl möglicherweise aus Scham nicht wo sie das Problem tatsächlich sahen. Im Moment ist es zum Schaden fürs Projekt ausgelaufen. Die Probe aufs Exempel ist inzwischen erfolgreich. Nun frage ich mich ob die zu Meinungsmachern gewordenen über ihren Schatten springen können? Oder ob ihnen da jemand helfen kann? --Hans Haase (有问题吗) 16:02, 5. Aug. 2017 (CEST)

Hallo Hans, wenn du mir sagst, um welchen Disput es geht, könnte ich ja mal einen Blick darauf werfen. --Jossi (Diskussion) 17:32, 5. Aug. 2017 (CEST)
AMC Pacer --Hans Haase (有问题吗) 17:33, 5. Aug. 2017 (CEST)
Konntest Du es nachvollziehen? --Hans Haase (有问题吗) 10:06, 9. Aug. 2017 (CEST)
Ich habe mir den Artikel inzwischen angesehen, wobei ich vorausschicken muss, dass Autos (und technische Themen generell) überhaupt nicht mein Fachgebiet sind. Ich nehme an, es ging dir darum, die Aussage über die extrem große Glasfläche in den Artikel zu bekommen. Das scheint mir zwar grundsätzlich ein interessanter Aspekt zu sein, da sich der Pacer in dieser Hinsicht ja deutlich von allen anderen zeitgenössischen Automodellen abhob; wenn du aber als Beleg nur das Video von Ligo hast, dann hast du keine besonders guten Karten. Es ist nun mal so, dass YouTube-Videos als Beleg prinzipiell sehr kritisch gesehen werden. --Jossi (Diskussion) 17:29, 10. Aug. 2017 (CEST)
Danke fürs nacharbeiten. Das YT-Video ist in diesem Fall der Beleg, allerdings sollte sich das auch anders ergooglen lassen. Nur sollte YT wenn kein Originalupload nur als Videospeicher zum Sichten genutzt werden. Bei dem Artikel/Video ist beides möglich. Die Modellpolitik sollte in den Artikeln aber ein relevanter Aspekt sein. Das wurde ja beharrlich rausdiskutiert, zumal eindeutig von damaligen involvierten Mitarbeitern ausgesagt. Hier sind es eben solche Methoden, wie das Wissen in die Artikel kommt. Bei historischen Unternehmen und abgelaufenen Patenten ist das alles kein Problem. --Hans Haase (有问题吗) 18:04, 10. Aug. 2017 (CEST)

Diskussion: Esperpento[Quelltext bearbeiten]

Hallo Jossi, ich habe deinen Beitrag auf der Diskussionsseite gelesen. Dazu möchte ich anmerken: Ja, ich habe im Eifer des Gefechts manche Stellen schlampig übersetzt, aber deshalb ist "Schon gewusst?" auch ein Portal für neue, nicht für exzellente Beiträge. Der Artikel wird zeitnah ausgebaut. In diesem Zusammenhang möchte ich auch auf Wikipedia:KPA verweisen. Beste Grüße, --Honza (Diskussion) 17:35, 7. Aug. 2017 (CEST)

Der gallige Schlusssatz entsprang meiner momentanen Verärgerung und wäre nicht nötig gewesen. Ich habe das jetzt geändert. Freundlichen Gruß --Jossi (Diskussion) 18:29, 8. Aug. 2017 (CEST)

Frage[Quelltext bearbeiten]

Ich habe die untenstehende Übersetzung gefunden, möchte aber sicherstellen, dass alle Nuancen getroffen sind. Kannst du bitte einen Blick darauf werfen? (Man könnte dann die Fundstelle zitieren, aber gegebenenfalls annotieren). Wie soll man bei den asynchronen Zeilen 3 und 4 vorgehen? GEEZER … nil nisi bene 10:05, 8. Aug. 2017 (CEST)

Así su joven corazón se está apagando
En sus venas su sangre se está enfriando
Y toda fuerza se ha ido. La fé se ha ensalzado
En su caída a los brazos de la muerte. ¡Amén!

Sein junges Herz ist somit erloschen.
Das Blut in seinen Adern wird kalt.
Und all seine Kraft ist verschwunden.
Der Glaube wurde durch seinen Fall in die Arme des Todes gepriesen. Amen!

Dein Vertrauen ehrt mich, aber wie ich schon bei Esperpento schrieb, ist es mit meinem Spanisch nicht weit her. Für Poesie reicht es schon gar nicht. Frag mal Benutzer:Jordi, der ist Übersetzer... ;-) --Jossi (Diskussion) 17:44, 8. Aug. 2017 (CEST)
Hallo, die Übersetzung ist speziell in den Nuancen nicht überall zutreffend. In der ersten Zeile steht im Spanischen eine Verlaufsform (Gerundium), das junge Herz ist also keineswegs "somit erloschen", sondern erlischt gerade, hört also (allmählich, gerade im Augenblick) auf zu schlagen. In der zweiten Zeile ist das richtig erfasst (wieder Verlaufsform). Im letzten Satz ist dagegen m.E. ein regelrechter Fehler, da wurde das reflexive Verb nicht erkannt (ensalzarse, d.h. sich erheben, ggf. auch triumphierend; aber nicht ensalzar, das wäre „erheben“ im Sinne von verherrlichen, hochhalten, preisen). Dadurch wird die Aussage dieses Gedichtschlusses ungenau und das Verhältnis zwischen dem "Glauben" und dem "Fall" in den Tod wird kausal gedeutet (unter anderem durch Hinzufügen der Präposition "durch" in der letzten Zeile), so als würde der Glaube durch den Tod verherrlicht oder sowas, was mindestens eine Engführung, wenn nicht eine Fehldeutung ist, jedenfalls ist das Gedicht da viel offener. Auch der sprachliche Bezug zwischen dem "Erheben" des Glaubens und dem "Fallen" in den Tod geht durch die Fehlübersetzung mit "preisen" verloren.
Genauer wäre:
So hört sein junges Herz auf zu schlagen.
In seinen Adern erkaltet sein Blut.
Und alle Kraft ist gegangen. Es hat der Glaube sich erhoben
bei seinem Fall in die Arme des Todes.
Oder stilistisch etwas schöner, wenn auch weniger wörtlich (aber unter Vermeidung der obigen Missverständnisse/Einseitigkeit):
Sein junges Herz hört auf zu schlagen.
In seinen Adern erkaltet das Blut.
Und alle Kraft ist von ihm gegangen. Erhoben der Glaube
Bei seinem Fall in die Arme des Todes.
Der Schluss ist wie gesagt auch im Spanischen nicht ganz einfach zu deuten bzw. mehrschichtig. Je nachdem, wie man übersetzt, legt man sich da immer mehr in die eine oder die andere Richtung fest und kann schwerlich alle Nuancen transportieren. Aber der sprachliche Gegensatz (Erheben vs. Fallen) darf meine ich keinesfalls verloren gehen; und die kausale Deutung (wonach der Tod den Glauben quasi stärkt oder "verherrlicht") ist sehr einseitig und wahrscheinlich falsch oder zumindest zu stark akzentuiert.--Jordi (Diskussion) 20:00, 8. Aug. 2017 (CEST)
Vielen Dank! Jetzt weiss ich, worauf es ankommt. Ich werde nach einer Originalübersetzung - es ist ja nur ein Ausschnitt - suchen, und gegebenenfalls annotieren. Wenn der Artikel 'raus ist, setze ich dir nochmal ein Link. Nochmal 1000 Dank. GEEZER … nil nisi bene 08:45, 9. Aug. 2017 (CEST)

Ausrufer – 35. Woche[Quelltext bearbeiten]

Sonstiges: Anmeldung für Exkursionen
Kurier – linke Spalte: Miniaturenwettbewerb geht in die nächste Runde, Hat Wikipedia ein Extremismusproblem?, Wikipedia spielt ... auf der SPIEL '17, Mein „Freund“ Harvey, Von Hörnchen und Fotografen, Neues von der Kategorienfront auf Commons
Kurier – rechte Spalte: Spannende Exkursionen zur WikiCon 2017, Letzter Aufruf: Noch 4 Zimmer frei in Fürstenberg für den 6.–8. Oktober, 31.8.: "ALPHA" – Die Tour zur Planung 2018 auf Station in Köln!, Vor der WikiCon ist vor der WikiCon
GiftBot (Diskussion) 00:34, 28. Aug. 2017 (CEST)

Ausrufer – 36. Woche[Quelltext bearbeiten]

Adminkandidaturen: Quotengrote
Checkuserwahl: Wahlseite
Wettbewerbe: Miniaturenwettbewerb, Denkmal-Cup
Kurier – linke Spalte: Wenn ein Admin zu dir „A********“ sagt
Kurier – rechte Spalte: Wiki goes MEK! – Terminankündigung und Themenfindung, Wenn Wikipedia ein Dorf mit 100 Einwohnern wäre..., Denkmalmonat September, Kleine Optimierungen am Versionsblätterer, [https://digital-o-mat.de/ Digital-O-Mat] zur Bundestagswahl ist online, Meilenstein: 10.000 Artikel zu Brasilien überschritten, Konferenz zu Diversität in den Wikimedia-Projekten
GiftBot (Diskussion) 00:35, 4. Sep. 2017 (CEST)

Muybridge[Quelltext bearbeiten]

Hallo Jossi, nach langer Zeit habe ich endlich wieder eine größere Arbeit im Artikelnamensraum abgeschlossen. Eadweard Muybridge hat mich schon seit Jahren fasziniert und ich bin nun glücklich, den Text für den zur Zeit laufenden Schreibwettbewerb einreichen zu können. Hättest Du vielleicht Lust, den Artikel auf sprachliche Mängel gegenzulesen? Ganz liebe Grüße aus Kalifornien, --Frank Schulenburg (Diskussion) 02:41, 5. Sep. 2017 (CEST)

Zoopraxiscope 16485u.gif
Muybridge race horse animated.gif
Done. Wie du das nur immer schaffst, neben deinem anspruchsvollen Job noch so tolle Artikel zu schreiben... Falls dich einer meiner Vorschläge nicht überzeugt, kannst du natürlich, wie immer, alles gerne zurückändern.
Noch ein paar Kleinigkeiten:
  • Kannst du noch das Datum des Mordes an Larkyns einbauen? Sonst bleibt der Abschnitt zeitlich etwas unbestimmt. War das Rencontre mit Smith am 16. Oktober und der Mord selbst am 17. Oktober?
  • Ich habe den Namen von Prendegast auskommentiert, weil es bei Herbert an mehreren Stellen heißt, so habe der Richter geheißen, nicht der Anwalt. Vielleicht prüfst du das noch einmal nach.
  • In Leslies Artikel The Man Who Stopped Time heißt es, dass das Zoopraxiscope nicht mit Originalfotografien bestückt war, sondern mit umgezeichneten (verzerrten) Bildern. Was stimmt?
  • Wäre als Illustration des Zoopraxiscopes nicht eine dieser Dateien hier besser geeignet als das Standbild der Scheibe? Allerdings ist die Animation des Pferdes natürlich nicht original. Übrigens finde ich die Auswahl der Illustrationen im Artikel ganz besonders gut gelungen.
  • Vielleicht könnte man die technische Anordnung, mit der Muybridge seine Serienaufnahmen gemacht hat, noch etwas eingehender beschreiben. Unter “elektromagnetischen Impulsen“ kann ich mir (zugegeben: als Technik-Laie) nicht viel vorstellen.
  • Wäre die vermutete Persönlichkeitsveränderung von Muybridge infolge des Unfalls eventuell noch einer Erwähnung wert? Es scheint ja mehrere neurologische Aufsätze dazu zu geben.
  • Bei der Beeinflussung von Künstlern bis in die Gegenwart hinein scheint mir Gerhard Richters Emma ganz unmittelbar Muybridges Nude Woman Descending Stairs widerzuspiegeln. Nur müsste ich dafür jetzt einen Beleg in der Richter-Literatur finden...

Übrigens finde ich es erstaunlich, dass man Muybridges Fotos zwar überall im Web findet, aber anscheinend nirgendwo eine komplette Digitalisierung von Animal Locomotion. Herzlichen Gruß --Jossi (Diskussion) 23:07, 13. Sep. 2017 (CEST)

Ganz lieben Dank, Jossi. Ich bin immer wieder davon fasziniert, wie sehr ein solcher Artikel durch ein professionelles Lektorat gewinnen kann. Deine sprachlichen Fähigkeiten begeistern mich ein ums andere Mal. Die obigen Fragen und Anregungen werde ich in den nächsten Tagen und Wochen abarbeiten.
Mir liegt Muybridge schon allein deshalb sehr am Herzen, weil ich so viele seiner Wirkungsorte über die Jahre hier in Kalifornien kennen und schätzen gelernt habe. Seine Aufnahmen von der Pazifikküste sind um so vieles besser als die Fotografien, die ich seit 2012 erstellt habe.
Ich habe schon vor drei Jahren begonnen, mich intensiv mit ihm und seinem Werk zu beschäftigen. Insofern war es ein glücklicher Zufall, dass ich nun – während des Labor Day Weekends – Zeit gefunden habe, alles niederzuschreiben. Ich glaube, auch meine Frau ist erleichtert, dass erstmal auf absehbare Zeit keine neuen Bücher zu Muybridge mehr vor unserer Wohnungstür liegen.
Die Beschäftigung mit den amerikanischen Landschaftsfotografen der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts ist mir inzwischen ein großer Quell der Freude geworden. Letzte Woche habe ich begonnen, Bücher zu Carleton Watkins zu bestellen. Ich könnte mir vorstellen, dass die Arbeit an seinem Artikel mein nächstes Projekt wird. Insbesondere der Vergleich von Watkins und Muybridge ist spannend. Sie kannten sich und doch ist ihre Landschaftsfotografie in bestimmten Aspekten recht unterschiedlich.
Nochmals vielen herzlichen Dank. Unsere Zusammenarbeit macht mir immer wieder viel Spaß. Morgen fahren Payton und ich zum Ball der Winzer in Napa und wenn die Zeit am Sonntag ausreichen sollte, werde ich den Artikel vielleicht schon an diesem Wochenende weiter verbessern können. Ganz liebe Grüße aus der Ferne, Dein --Frank Schulenburg (Diskussion) 05:02, 16. Sep. 2017 (CEST)
Ach, du übertreibst – ich werd ja immer ganz rot, wenn ich solche Lobeshymnen lese. Mir macht es auch große Freude, deine schönen Artikel zu lesen und hie und da ein wenig zu verbessern. Carleton Watkins wäre sicher ein interessantes Thema. Ein schönes kalifornisches Wochenende wünsche ich euch! (Hier in Travemünde ist es gerade bedeckt bei 11° – brrr.) Herzliche Grüße --Jossi (Diskussion) 12:30, 16. Sep. 2017 (CEST)
Hallo Jossi, ich arbeite mich so langsam durch die obigen Vorschläge zur Verbesserung.
Pendegast: Solnit, S. 141, schreibt: „When he [Muybridge] went to trial he was represented by three good lawyers, led by William Wirt Pendegast, a former state congressman and florid orator“. Brookman bestätigt dies, S. 69, wenn er schreibt: „One of his lawyers, William Wirt Pendegast, delivered an inspired summary […]“. Herbert scheint hier also einer Verwechslung aufgesessen zu sein. Als Abgeordneter scheint Pendegast im übrigen selbst enzyklopädisch relevant zu sein (William Wirt Pendegast), weshalb ich mal einen Link gesetzt habe.
Datum des Mordes: Solnit, S. 137f., schreibt, Muybridge habe am 17. Oktober eine Kutsche um 22:30 genommen, die ihn noch in derselben Nacht zur Yellow Jacket Mine brachte: „The new moon was setting by the time Muybridge arrived [at the Yellow Jacket Mine]“. Brookman, S. 68 schreibt hierzu „Muybridge ran for the four o’clock ferry from San Francisco to Vallejo, from there caught the train to Calistoga, and then hired a driver to carry him the last stretch of winding road up to Mount Saint Helena under a dark new moon to the Yellow Jacket Mine, where Larkyns was then employed.“ – Insofern kann es sich entweder um den 17. Oktober oder um den frühen 18. Oktober gehandelt haben. Genau wird sich das wohl nicht bestimmen lassen, da ich nicht weiß, wie lange die Kutsche von Calistoga bis zur Yellow Jacket Mine brauchte.
Zoopraxiscope: Entscheidend ist hier der Unterschied, dass Muybridge erstmals Zeichnungen einsetzte, die auf den Fotografien als Vorlagen basierten (und nicht etwa aus Zeichnungen, die ohne fotografische Vorlage entstanden waren). Ich versuche noch, das genauer herauszuarbeiten.
Technische Anordnung: Das werde ich mir in den nächsten Tagen noch einmal genauer anschauen. Ich gebe dir aber recht, dass eine detailliertere Beschreibung hier angebracht wäre.
Soweit erstmal. Herzliche Grüße nach Deutschland, --Frank Schulenburg (Diskussion) 03:07, 20. Sep. 2017 (CEST)
Datum des Mordes: Laut US Naval Observatory ging der zunehmende Mond in Calistoga am Abend des 17. Oktober 1874 (übrigens ein Samstag) um 22:25 Uhr unter. Brookman erscheint hier also etwas zuverlässiger als Solnit. Aber das ist natürlich TF. ;-) Herzlichen Gruß --Jossi (Diskussion) 14:44, 20. Sep. 2017 (CEST)

Ausrufer – 37. Woche[Quelltext bearbeiten]

Adminkandidaturen: Koenraad, Toni Müller, Khatschaturjan
Umfragen: Informelles Meinungsbild / Umfrage zum Umgang mit vermuteten Friedjof-Artikeln
Umfragen in Vorbereitung: Konzept für mathematische Formeln (Math-Tags)
Kurier – linke Spalte: Natur und Kultur in Trient, Galerie der WLE-Sieger aus Deutschland und der Schweiz
Kurier – rechte Spalte: Dankeschön, Neuautorengewinnung: Banner-Sommeraktion ausgewertet und Vorschau auf Herbst-Banner, GPG-Party@Wikicon, Versenkung, WMDE-Präsidium sucht zwei weitere Mitglieder
GiftBot (Diskussion) 00:35, 11. Sep. 2017 (CEST)

Boteinsatz bei toten Links[Quelltext bearbeiten]

Hallo Jossi, du bist Unterstützer des Meinungsbildes Wikipedia:Meinungsbilder/Boteinsatz bei toten Links, das Martina und ich initiiert haben. Inzwischen ist die nötige Unterstützerzahl erreicht und das MB wohl ziemlich fertig ausgearbeitet; trotzdem möchten wir die Unterstützer darum bitten, zunächst nochmals einen kritischen Blick darauf zu werfen. Dann werden wir hoffentlich bald einen Starttermin eintragen können. Vielen Dank für die Mithilfe! Gestumblindi 19:26, 16. Sep. 2017 (CEST)

Ausrufer – 38. Woche[Quelltext bearbeiten]

Adminkandidaturen: Kenny McFly, SDKmac
Adminwiederwahlen: Superbass, H-stt
Checkuserwahl: Alraunenstern, Rax, Theghaz
Umfragen: Konzept für mathematische Formeln
Kurier – linke Spalte: Gründungsmitteilung, Unkonventionelle Convention: WikiCon 2017
Kurier – rechte Spalte: WLM:2017: Vorjury-Tool, Was heißt denn hier Standard‽, Barcamp WikiDACH 2017 in Mannheim, Keine neuen Admins erwünscht - ein Kommentar, Beteiligung ausdrücklich erwünscht
GiftBot (Diskussion) 00:37, 18. Sep. 2017 (CEST)

Du wurdest auf der Seite Vandalismusmeldung gemeldet (2017-09-22T08:49:08+00:00)[Quelltext bearbeiten]

Hallo Jossi2, Du wurdest auf der o. g. Seite gemeldet. Weitere Details kannst du dem dortigen Abschnitt entnehmen. Wenn die Meldung erledigt ist, wird sie voraussichtlich hier archiviert werden.
Wenn du zukünftig nicht mehr von diesem Bot informiert werden möchtest, trage dich hier ein. – Xqbot (Diskussion) 10:49, 22. Sep. 2017 (CEST)

Ausrufer – 39. Woche[Quelltext bearbeiten]

Adminkandidaturen: Ptolusque
Wettbewerbe: Wiki Loves Monuments: Vor-Jury-Tool
Kurier – linke Spalte: Neue Version des Strategiepapiers auf Meta: „durch Schnittstellen und Gemeinschaften“, GLAM-on-Tour-Station „Bibliotheca Palatina“ in Heidelberg, Fotos von Nischensportarten (Kleine Freuden Teil 38), Das Team des WikiWedding mischte sich unter feiernde Stadtteilbewohner, Coding da Vinci – die neuesten Uploads
Kurier – rechte Spalte: Leaving Wikipedia, „Tendenziöses“ dewiki, WLM 2017: Vorjury-Tool
GiftBot (Diskussion) 00:35, 25. Sep. 2017 (CEST)