Birkach (Roth)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Birkach
Kreisstadt Roth
Koordinaten: 49° 13′ 55″ N, 11° 11′ 19″ O
Höhe: 375–410 m ü. NHN
Einwohner: 72 (1. Jul. 2018)[1]
Postleitzahl: 91154
Vorwahl: 09171

Birkach ist ein Gemeindeteil der Kreisstadt Roth im Landkreis Roth (Mittelfranken, Bayern).

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Dorf liegt im Nordosten des Fränkischen Seenlandes, direkt am Nordwestufer des Rothsees. Von Roth ist es etwa sieben Kilometer entfernt. Die vergleichsweise wenig bewaldete Gegend nördlich des Rothsees mit den ehemaligen Ortsteilen von Birkach wird auch „Seebühl“ genannt. Eine von Heubühl kommende Gemeindeverbindungsstraße führt durch den Ort und überquert in ihrem weiteren Verlauf in Richtung Göggelsbuch den Rothsee.[2]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erstmals erwähnt wurde der Ort im Jahr 1186, als Papst Urban III. bestätigte, dass Birkach zum Domkapitel von Eichstätt gehörte. 1717 wurde eine Kapelle erwähnt, die jedoch später zerstört wurde. 1820 war es ein Dorf mit elf Wohngebäuden und 55 Einwohnern.

Die bis zur Gebietsreform in Bayern selbständige Gemeinde Birkach wurde am 1. Januar 1975 zusammen mit ihren Gemeindeteilen Eichelburg, Hasenbruck, Heubühl und Zwiefelhof nach Roth eingegliedert. Die Gemeindeteile Fischhof, Kronmühle und Polsdorf kamen zu Allersberg.[3]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Einwohnerzahlen auf der Website Stadt Roth
  2. Birkach im BayernAtlas
  3. Eintrag im Wiki von genealogy.net