Bois-de-la-Pierre

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bois-de-la-Pierre
Bois-de-la-Pierre (Frankreich)
Bois-de-la-Pierre
Region Okzitanien
Département Haute-Garonne
Arrondissement Muret
Kanton Auterive
Gemeindeverband Volvestre
Koordinaten 43° 21′ N, 1° 9′ OKoordinaten: 43° 21′ N, 1° 9′ O
Höhe 216–266 m
Fläche 7,42 km2
Einwohner 425 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 57 Einw./km2
Postleitzahl 31390
INSEE-Code

Mairie (Bürgermeisteramt)

Bois-de-la-Pierre ist eine französische Gemeinde mit 425 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Haute-Garonne und der Region Okzitanien (zuvor Midi-Pyrénées).

Allgemeines[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bois-de-la-Pierre liegt am Bewässerungskanal Canal de Saint-Martory, 24 km südöstlich von Muret und 37 km von Toulouse entfernt.

Die Bevölkerungszahl stieg von 168 (1962) auf die heutige Zahl an.

Im Ort befindet sich ein Établissement ou service d’aide par le travail (ESAT) (medizinisch-soziales Zentrum für behinderte Menschen, geschützte Werkstätte).

Vor dem Ort liegt das Centre européen d’autogire du Bois-de-la-Pierre (ULM), ein Ultraleichtflugzeug- und Tragschrauber-Landeplatz.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes de la Haute-Garonne. Flohic Editions, Band 1, Paris 2000, ISBN 2-84234-081-7, S. 495–496.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bois-de-la-Pierre – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien