Brothers Bloom

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Filmdaten
Deutscher TitelBrothers Bloom
OriginaltitelThe Brothers Bloom
ProduktionslandUSA
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr2008
Länge114 Minuten
AltersfreigabeFSK 12[1]
Stab
RegieRian Johnson
DrehbuchRian Johnson
ProduktionRam Bergman,
James D. Stern
MusikNathan Johnson
KameraSteve Yedlin
SchnittGabriel Wrye
Besetzung
Synchronisation

Brothers Bloom (Originaltitel: The Brothers Bloom) ist eine US-amerikanische Abenteuerkomödie aus dem Jahr 2008. Regie führte Rian Johnson, der auch das Drehbuch schrieb.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Waisenbrüder Stephen und Bloom, die in jungen Jahren zu Waisen geworden sind, fangen als kleine Kinder an, Selbstvertrauen zu üben. Stephen lässt sich ausgefeilte Szenarien einfallen und kreiert seinen ersten Betrug, um seinen Bruder zu ermutigen, mit Mädchen zu sprechen.

25 Jahre später sind die Brüder die erfolgreichsten Betrüger der Welt. Sie haben sogar einen regelmäßigen Komplizen: Bang Bang, ein japanischer Sprengstoffexperte, der selten spricht. Bloom ist jedoch unzufrieden damit, nichts anderes als ein Schauspieler in Stephens Schemata zu sein. Er hat es satt, nicht mehr zu sein als die Charaktere, die sich sein Bruder ausgedacht hat, und will ein "ungeschriebenes Leben". Er gibt auf und zieht nach Montenegro. Drei Monate später findet Stephen Bloom und überredet ihn, einen Final Con auszuführen. Bloom stimmt widerwillig zu. Die Brüder werden sich als Antiquitätenhändler tarnen und Penelope Stamp, eine reiche, sozial isolierte Erbin, die alleine in einem Herrenhaus in New Jersey lebt, ins Visier nehmen. Bloom und Penelope treffen sich, als Bloom absichtlich mit seinem Fahrrad auf Penelopes Sportwagen fährt. Penelope verrät, dass sie die meiste Zeit ihres Lebens allein war und eine Reihe seltsamer Hobbys wie Jonglieren und Kung-Fu-Spielen gelernt hat. Bloom spürt Penelopes Abenteuerlust und deutet an, dass er morgen nach Europa segelt. Am nächsten Morgen kommt Penelope am Hafen an, um mit den Brüdern nach Griechenland zu segeln.

Auf dem Schiff beginnt Melville, ein von Stephen angeheuerter Belgier, den Betrug und erzählt Penelope, dass die Brüder Bloom tatsächlich Antiquitätenschmuggler sind und er ihre Hilfe bei einem Schmuggeljob in Prag möchte. Penelope ist begeistert von der Idee, Schmugglerin zu werden, und überzeugt die Brüder, den Job anzunehmen, ohne zu wissen, dass dies Teil des Betrugs ist. Währenddessen ziehen sich Bloom und Penelope immer mehr an, aber Stephen warnt Bloom, dass der Betrug scheitern wird, wenn er sich tatsächlich in Penelope verliebt. In der Hotelbar in Prag wird Bloom vom ehemaligen Mentor und jetzigen Feind der Brüder, Diamond Dog, besucht. Er warnt Bloom, dass Stephen nicht für immer da sein wird, und sagt Bloom, er solle sich ihm anschließen. Stephen kommt und sticht Diamond Dog mit einer kaputten Glasflasche in die Hand.

In Prag betrügt Melville Penelope eine Million Dollar und flieht planmäßig. Penelope möchte immer noch Antiquitätenschmugglerin werden und das seltene Buch stehlen, von dem Melville ihr erzählt hat. Die Brüder fordern Bang Bang auf, einen kleinen Sprengstoff in der Prager Burg abzufeuern, der den Feueralarm auslöst und es Penelope ermöglicht, sich in das Buch zu schleichen und es zu stehlen. Aber Penelope tauscht versehentlich die Rucksäcke mit dem Sprengstoff aus und sie sprengen den gesamten Turm in die Luft, was in Prag Panik auslöst. Trotzdem betritt Penelope das Museum und stiehlt das Buch. Sie wird erwischt, überzeugt aber den Polizeichef, sie gehen zu lassen. Das Team geht nach Mexiko, um die Con abzuschließen. Bloom, die sich in Penelope verliebt hat, verrät ihr, dass sie Betrüger sind und das ganze Abenteuer ein Betrüger war. Stephen hat den Sinneswandel seines Bruders vorweggenommen und in seinen Plan geschrieben. Die Brüder kämpfen und eine Waffe schießt versehentlich ab und verletzt Stephen. Penelope untersucht die Wunde, stellt fest, dass es sich um falsches Blut handelt, und geht mit gebrochenem Herzen. Bloom schlägt Stephen und fährt erneut nach Montenegro.

Drei Monate später findet Penelope Bloom, der mit ihm zusammen sein und Betrüger werden will. Unfähig, seine Liebe zu ihr zu leugnen, aber nicht zu wollen, dass sie wie er ist, trifft Bloom sich mit Stephen, um einen finalen Con zu gründen, in dem sie ihren eigenen Tod vortäuschen. Das Team geht nach St. Petersburg, wo es das seltene Buch an Diamond Dog verkaufen muss. Sie werden von Diamond Dogs Bande überfallen, während sie zum Austausch gehen. Stephen wird entführt und für 1,75 Millionen Dollar festgehalten. Bloom vermutet, dass dies nur ein weiterer Trick von Stephen ist. Penelope überweist das Geld für alle Fälle von ihrem Bankkonto an die Gangster. Bang Bang nutzt diese Gelegenheit, um die Arbeit für die Bloom-Brüder aufzugeben. Sobald sie abfährt, explodiert ihr Auto und Penelope und Bloom sind sich nicht sicher, ob sie in die Explosion verwickelt war oder ob sie ihren Tod vortäuschte. Bloom geht in ein verlassenes Theater, um den Austausch zu machen, und findet Stephen gefesselt und geschlagen. Bloom fordert Stephen auf, ihm zu sagen, ob dies real ist oder ob es ein Betrug ist. Ein Killer wirft Bloom ein Handy zu und Diamond Dog bestätigt, dass es echt ist. Der Attentäter greift sie an, und Stephen nimmt eine Kugel für Bloom und bricht auf dem Boden zusammen. Bloom fragt erneut, ob dies real war oder nur der "perfekte Betrug". Stephen steht auf und versichert Bloom, dass es ihm gut geht. Stephen bittet Bloom, St. Petersburg mit Penelope zu verlassen, und sie werden sich wiedersehen.

Bloom und Penelope fahren davon. Nach einigen Stunden entdeckt Bloom, dass Stephens Blutfleck auf seinem Hemd sich von rot zu braun verfärbt hat, was darauf hinweist, dass es sich nicht um falsches Blut handelt. Als er merkt, dass Stephen mit Sicherheit gestorben ist, bricht Bloom am Straßenrand zusammen, während Penelope versucht, ihn zu trösten. Als sie gehen, erinnert sich Bloom, was Stephen zuvor gesagt hatte: "Der perfekte Trickbetrug ist der, bei dem jeder, der darin verwickelt ist, genau das bekommt, was sie wollten."

Hintergründe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schloss Peleș (Rumänien) war im Film Penelopes Schloss
Im Casino am Strand von Constanta spielte eine der letzten Szenen des Filmes

Rachel Weisz sagte in einem Interview, die Handlung sei originell, was sie – wie auch die Charaktere – zur Mitarbeit bewogen habe. Der von ihr gespielte Charakter könne sich von verschiedenen Einschränkungen befreien.[2]

Der Film wurde in Prag, in Rumänien, in Serbien und in Montenegro gedreht.[3] Seine Produktionskosten betrugen schätzungsweise 20 Millionen US-Dollar.[4] Die Weltpremiere fand am 9. September 2008 auf dem Toronto International Film Festival statt. Am 15. Mai 2009 erschien der Film in den Kinos der USA.

Penelopes Schloss ist das Schloss Peleș in Sinaia in Rumänien. Andere Drehorte waren Belgrad (Serbien) sowie das Casino und der Hafen von Constanța (Rumänien). Die Außenszenen des Buchdiebstahls wurden in und um die Prager Burg und die Karlsbrücke gedreht.

Kritiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wesley Lovell schrieb auf www.oscarguy.com, der Film wirke wie eine Kreuzung von Ocean’s Eleven mit einem Film von Wes Anderson, was zwar nicht ihn selbst, aber ein großes Publikum ansprechen könne.[5]

Kai Mihm von Epd Film bemerkt in seiner Kritik zu Brothers Bloom, dass „... der Film in so ziemlich jeder Hinsicht danebengegangen ist.“ Und: „... vor allem die betont »exzentrischen« Charaktere und die comichafte Bildsprache wirken wie eine schlechte Wes-Anderson-Imitation.“[6]

„Kann man, mit den Mitteln des Kinos, eine perfekte Geschichte erzählen, bei der alle, auch die Zuschauer, das bekommen, was sie begehren? Rian Johnson hat den Versuch gewagt, und kommt mit Brothers Bloom, der Abenteuer, Romanze und das Nachdenken über die Bedingungen seines eigenen Erzählens verbindet und dabei die schlimmsten Schmalztöpfe und Gefühligkeiten zu umschiffen versteht, immerhin in die Nähe seines Ideals.“

critic.de – die Filmseite[7]

Synchronisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

in der Hermes Synchron GmbH in Potsdam.[8]

Rolle Schauspieler Deutscher Sprecher
Penelope Stamp Rachel Weisz Britta Steffenhagen
Bloom Bloom Adrien Brody Markus Pfeiffer
Stephen Bloom Mark Ruffalo Norman Matt
Bang Bang Rinko Kikuchi Anja Rybiczka
Kurator Robbie Coltrane Jürgen Kluckert
Diamond Dog Maximilian Schell Helmut Krauss
Bloom als Kind Zachary Gordon Sebastian Fitzner
Stephen als Kind Max Records David Wittmann
Charleston Andy Nyman Tim Moeseritz
The Duke Noah Segan Jan Kurbjuweit
Rose Nora Zehetner Sarah Riedel
Erzähler Ricky Jay (Stimme) Reinhard Kuhnert

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Freigabebescheinigung für Brothers Bloom. Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft, August 2009 (PDF; Prüf­nummer: 119 157 K).
  2. Interview mit Rachel Weisz in The Times vom 24. Mai 2007, abgerufen am 31. August 2008
  3. Filming locations for The Brothers Bloom, abgerufen am 31. August 2008
  4. Box office / business for The Brothers Bloom, abgerufen am 31. August 2008
  5. Wesley Lovell: Preview: The Brothers Bloom (2009). oscarguy.com, archiviert vom Original am 1. Juni 2009; abgerufen am 20. September 2012.
  6. Kritik zu Brothers Bloom auf epd Film online vom 1. September 2009, abgerufen am 1. Dezember 2018
  7. Rochus Wolff: Brothers Bloom. critic.de, abgerufen am 23. August 2013.
  8. Brothers Bloom. In: synchronkartei.de. Deutsche Synchronkartei, abgerufen am 14. Januar 2020.