Reinhard Kuhnert (Schriftsteller)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Reinhard Kuhnert (* 1945 in Berlin) ist ein deutscher Autor, Schauspieler, Synchronsprecher und Regisseur.

Leben und Wirken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aufgewachsen in Berlin-Friedrichshagen, machte er sein Abitur und anschließend eine Ausbildung zum Industriekaufmann. Danach studierte er an der Theaterhochschule und am Literaturinstitut Leipzig. Nach verschiedenen Engagements an DDR-Theatern und kurzzeitig erfolgreicher Arbeit als freischaffender Dramatiker in Ost-Berlin, siedelte er nach seiner Entlassung aus dem Schriftstellerverband der DDR nach West-Berlin über. Neben seiner Arbeit als Dramatiker, Autor, Schauspieler und Regisseur ist Kuhnert als Synchron- und Hörbuchsprecher bekannt. Er spricht unter anderem Kevin Spacey, Pierce Brosnan und James Woods.

Für die Hörbücher der Romanreihe Das Lied von Eis und Feuer des Audioportals Audible ist Kuhnert der Sprecher.[1]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1999 gewann er den Brüder-Grimm-Preis des Landes Berlin (Auszeichnung zur Förderung des Kinder- und Jugendtheaters).

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1973: „Senora Sempre widerfährt Gerechtigkeit“, UA Bühnen der Stadt Magdeburg
  • 1973: „Der doppelte Chef“, Hörspiel, Berliner Rundfunk
  • 1976: „Walzerbahn“, Fernsehfilm der Reihe „Polizeiruf 110“
  • 1979: „Die Bau-Maschine“, Literaturparodie auf Heiner Müllers „Bau“ und „Hamletmaschine“, 2004 Abdruck in der Literaturzeitschrift „Ort der Augen“
  • 1979: „Die Lieder sind für euch…“, Lieder und Texte, UA Staatstheater Schwerin
  • 1980: „Die traurige Stadt“, Hörspiel, Berliner Rundfunk
  • 1980: „Der Orden und andere unordentliche Geschichten“, DDR-Fernsehen
  • 1981: „Jäckels Traum“, UA Theater Brandenburg, Abdruck „Theater der Zeit“ 7/81
  • 1981: „Der Umweg“; „Im Trocknen“, UA Staatstheater Schwerin
  • 1982: „Vollpension“, UA Theater Brandenburg
  • 1988 „Deutsche Zustände“ – Lieder und Texte, UA Vagantenbühne Berlin (Einladung zum Berliner Theatertreffen)
  • 1991: „Der Nächste“, UA, Theater unterm Dach, Berlin
  • 1991: „Das Verfahren“, UA Bühnen der Stadt Erfurt
  • 1996: CD „Es war zweimal“ – Lieder und Texte, www.phonector.com
  • 1998: „Endlich wieder Wagner“, UA Gerhart-Hauptmann-Theater Zittau
  • 1999: „Dummer August, denkste!“, UA Carrousel Theater Berlin
  • 1999: „Gemeinsam der Zukunft entgegen“, satirisches Hörstück, WDR Köln
  • 2000: CD „Traumland Amnesien“ – Lieder und Texte
  • 2000: „Land des Vergessens“, Texte, Dr.Ziethen-Verlag, ISBN 3-935358-05-9
  • 2001: „Dieselbe Gegend, später“ – ein Totentanz
  • 2001: „Circus Germanicus“, UA Bühnen der Stadt Erfurt
  • 2004: „Vom märkischen Narren Hans Clauert“, UA Theater Comedia, DHM, Berlin
  • 2012: „Die Judenpuppe“ – Theaterstück[2]
  • 2013: „Abgang ist allerwärts“, Roman, Plöttner-Verlag, ISBN 978-3-95537-048-0
  • 2015: „Fionas Feen“, Kinderbuch, Klecks-Verlag, ISBN 978-3-95683-012-9

Synchronrollen (Auswahl)[3][Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schauspieler Film/ Serie Rolle
Al Trautwig Cool Runnings – Dabei sein ist alles Al Trautwig
Bernard Blier Série noire (Synchro in 2012) Staplin
Bruce Davison Paulie – Ein Plappermaul macht seinen Weg Dr. Reingold
David Strathairn Du gehst nicht allein Dr. Carlock
Freiheitsmarsch Peter Crowley
Deems Taylor Fantasia Erzähler
Fabio Testi Briefe an Julia Graf Lorenzo
Frank de Kova König der Piraten (Synchro in 1988) Captain Romero
J.K. Simmons Die Liga der Gerechten (Fernsehserie) General Wade Eiling
Extrem... mit allen Mitteln Dr. Mingus
Mischa Auer Der große Bluff (2. Synchro für TV) Boris "Callahan" Stavrogin
Peter Coyote Schatten in der Dunkelheit (Synchro in 1989) Bill Bradfield
Phillip Goodwin Der rosarote Panther Inspektor Renard
Richard Basehart Einmal China und zurück (Synchro in 1996) Don Benton
James Fox Big Bad Man Thomas Elgin
Charlie und die Schokoladenfabrik Mr. Salt
Red Riding: 1980 Philip Evans
Death in Paradise (Fernsehserie) Martin Goodman
Merlin – Die neuen Abenteuer König Rodor

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Liste der von Kuhnert gesprochenen Hörbücher in Audible
  2. Erik Kross: Reinhard Kuhnert: Dramatiker, Liederdichter, Regisseur, Schauspieler. In: www.reinhardkuhnert.de. Abgerufen am 13. Oktober 2016.
  3. Deutsche Synchronkartei. In: www.synchronkartei.de. Abgerufen am 29. September 2016.