Bucher Industries

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bucher Industries AG
Logo
Rechtsform Aktiengesellschaft
ISIN CH0002432174
Gründung 1807
Sitz Niederweningen, SchweizSchweiz Schweiz

Leitung

Mitarbeiter 10'166
Umsatz 2,6 Mrd. CHF
Branche Maschinenbau
Website www.bucherindustries.com
Stand: 2012 Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Stand 2012

Die Bucher Industries AG ist eine international tätige Schweizer Unternehmensgruppe der Maschinenindustrie. Das an der SIX Swiss Exchange kotierte Unternehmen erwirtschaftete 2012 einen Umsatz von rund CHF 2,6 Milliarden und beschäftigt über 10'000 Mitarbeiter.

Tätigkeitsgebiet[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Konzern umfasst vier spezialisierte Divisionen in industriell verwandten Gebieten des Maschinen- und Fahrzeugbaus sowie einen Bereich mit unabhängigen Einzelgeschäften:

Kuhn Landmaschinen ist weltweit führender Anbieter von spezialisierten Landmaschinen für Bodenbearbeitung, Sätechnik, Düngung, Pflanzenschutz und Landschaftspflege, Futterernte und Fütterungstechnik. Kuhn Group betreibt Produktionsstätten in Frankreich, den Niederlanden, den USA und Brasilien und ist das umsatzstärkste Geschäftsfeld des Konzerns.

Bucher Municipal ist ein weltweit führender Anbieter von Kommunalfahrzeugen zur Reinigung und Schneeräumung von Verkehrsflächen sowie zur Kanalreinigung. Das Produktangebot umfasst Kompakt- und Grosskehrfahrzeuge, Winterdienstausrüstungen, Kanalreinigungsfahrzeuge und Müllfahrzeuge. Produktionsstätten befinden sich in Europa, Nordamerika, Australien und Asien.

Bucher Hydraulics ist international führend in der Entwicklung und Produktion von Hydraulikgeräten. Das Angebot umfasst Pumpen, Motoren, Ventile, Antriebsaggregate, Aufzugsantriebe und Steuerungen mit zugehöriger Elektronik. Produktionsstätten befinden sich in Europa, den USA, China und Indien.

Bucher Emhart Glass produziert Maschinen zur Herstellung und Prüfung von Glasbehältern. Das Angebot umfasst Glasformungs- und Inspektionsmaschinen, Anlagen, Komponenten und Ersatzteile sowie Beratung und Service für die Hohlglasindustrie. Die Produktionsstätten befinden sich in Schweden, in den USA und in Malaysia. Der Hauptsitz von Emhart Glass ist in der Schweiz; das Zentrum für Forschung und Entwicklung befindet sich in den USA.

Bucher Specials umfasst unabhängige Einzelgeschäfte: Maschinen und Geräte für die Herstellung von Wein (Bucher Vaslin), Anlagen und Maschinen zur Produktion von Fruchtsaft, Entwässerung von kommunalen oder industriellen Schlämmen und Trocknung von Lebensmitteln (Bucher Unipektin) sowie das Handelsgeschäft mit Traktoren, Entwicklung und Herstellung von Filtersystemen (Bucher Filtrox), Steuerungs- und Automatisierungstechnik (Jetter AG) und Landmaschinen in der Schweiz (Bucher Landtechnik).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bucher-Militärfahrzeug Waffenplatz Thun (2010)

Das Unternehmen entstand 1807, als Heinrich Bucher-Weiss (1784–1850) eine Schmiede in der Murzeln in Niederweningen übernahm. Die Schmiede wurde in der Folge von drei Generationen betrieben und 1874 im Handelsregister eingetragen. Ende des 19. Jahrhunderts begann Bucher auch landwirtschaftliche Maschinen ausländischer Hersteller zu vertreiben.

In der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts baute Bucher seine Tätigkeit aus. 1951 wurde das einstige Familienunternehmen in eine Aktiengesellschaft umgewandelt.

1984 gab sich die Unternehmensgruppe eine Holdingstruktur. 1986 erfolgte die Publikumsöffnung und der Börsengang. Die Gruppe erwirtschaftete damals einen Umsatz von CHF 430 Millionen und zählte 2'730 Mitarbeiter. Mit dem Börsengang begann Buchers Expansions- und Übernahmephase. Daraus entstand ab 1996 die Aufteilung in die heutigen vier Divisionen und Einzelgeschäfte.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bucher Industries – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Wikibooks: Traktorenlexikon: Bucher – Lern- und Lehrmaterialien